Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:ausgezeichnet
  • 5 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sonja, 24.02.2017

    Inhalt: Die 17-jährige Celia ist ein ganz normales Mädchen. Sie lebt bei ihrer liebevollen Grandma und hat eine coole Clique. In der Schule läuft ebenfalls alles in geregelten Bahnen. Dann taucht ein neuer Schüler, in Form des attraktiven Cassian, auf. Obwohl er eine Spur von gebrochenen Herzen hinterlässt, fühlt sich Celia magisch von ihm angezogen. Und auch ihm scheint es nicht anders zu gehen. Aber kann sie ihm wirklich trauen? Und was sind das für seltsame Gestalten, die plötzlich hinter ihr her zu sein scheinen?

    Meinung: „Krallenspur“ ist ein wundervoller Fantasy-Jugendroman, mit vielen übernatürlichen, aber auch romantischen Elementen.
    Im Mittelpunkt steht hier Celia, das nette Mädchen von nebenan. Sie ist mitfühlend und liebenswert und konnte mich als Charakter von der ersten Minute an überzeugen. Im Lauf des Buches muss sie viel erleben und man merkt, dass sie mehr und mehr erwachsen wird. Allerdings schafft sie es trotzdem sie selbst zu bleiben und sie reagiert einfach klasse auf das ein oder andere Hindernis.
    Der andere Hauptcharakter in diesem Buch ist Cassian, der erstmal etwas abweisend und kalt herüberkommt. Als diese Fassade aber zu bröckeln beginnt, habe ich ihn ebenfalls schnell lieb gewonnen.
    Am besten gefallen haben mir aber die Nebencharaktere Abby und Sebastian. Abby ist Celias beste Freundin und sagt sogar der Schulzicke mal eben die Meinung. Und auch sonst nimmt sie kein Blatt für den Mund und tut alles für Celia, was in ihrer Macht steht.
    Sebastian ist ein geheimnisvoller Fremder, der am Anfang immer mal wieder auftaucht. Im Laufe des Buches kommt ihm aber noch eine größere Rolle zuteil, die mir sehr gut gefallen hat.
    In diesem Buch stimmen also nicht nur Haupt-, sondern auch Nebencharaktere. Alle sind dreidimensional und wirken dadurch sehr lebendig.
    Die Geschichte ist, obwohl sie sich über stolze 600 Seiten erstreckt, in keiner Minute langweilig. Ganz im Gegenteil. Immer wenn es mal ruhiger wird, überrascht einen die Autorin mit einer neuen Idee und einer neuen Wendung. Dadurch konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen und wollte immer wissen, wie es weitergeht.
    Der Schreibstil ist sehr bildlich und die übernatürlichen Wesen, über die ich hier allerdings nicht zu viel verraten möchte, sind sehr überzeugend geschildert. Diese Art sind gleichzeitig etwas Neues und etwas Altes und so etwas mag ich sehr gerne.
    Und wer bei dem Hintergrund „Mädchen trifft übernatürlichen Fremden“ an Bücher wie Twillight denken muss, sei gesagt, dass sich diese Geschichte in eine andere Richtung entwickelt. Man liest also keinen Abklatsch, sondern eine schöne übernatürliche Geschichte, in der sich eben nur ein Mädchen in einen übernatürlichen Fremden verliebt.
    Im Großen und Ganzen konnte mich das Buch also vollkommen überzeugen und ich empfehle es Fans von Fantasy, Jugendbüchern und romantischen Geschichten.

    Fazit: Magische Liebesgeschichte mit tollen Charakteren und einer spannenden Geschichte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
X
schließen
Glücksjahr 2017: Preise im Gesamtwert von über 100.000.- € - jetzt mitmachen!

Glücksjahr 2017: Preise im Gesamtwert von über 100.000.- €

Machen Sie 2017 zu Ihrem Glücksjahr: Jetzt bis 02.11. teilnehmen und mit etwas Glück ein iPhone 7 oder einen tolino epos gewinnen! Mehr Infos hier!

X
schließen