Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:ausgezeichnet
  • 5 Sterne

    16 von 16 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Thomas J., 17.04.2013

    Man mag es nicht glauben, aber "Nachts kommt die Angst" ist erst der zweite Roman von Gabriela Gwisdek.
    Durch die herrlich flüssige Schreibweise und ihre Bildhafte Darstellung der Figuren und Orte fand ich mich schnell mitten im geschehen wieder. Ich habe mich in diesem Buch nie durch etwa langatmige Dialoge etc. gelangweilt. SIe schafft es die Spannung immer mehr zu steigern bis zum furiosen Finale in "der Bruchbude". Ich hatte von Anfang an den einen oder anderen Verdächtigen, auch letztlich den/die Täter, aber sicher war ich mir erst auf der letzten Seite.
    Ich mag es wenn Thriller so aufgebaut sind, dass man nicht zu leicht auf die Täter kommen kann, dies ist hier der Fall.
    Für mich ist klar auch Ihren Erstling "Die Fremde" muss ich lesen!
    Klasse geschriebener Thriller, der den amerikanischen Meistern in nichts nachsteht.
    Dafür von mir leider nur 5 von 5 Sternen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    8 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sylvia, 17.08.2013

    Dieser Buch wird zurecht als Thriller ausgewiesen, es ist spannungsreich, nimmt den Leser mit, hält ihn gefangen und birgt Wendungen, die man nicht vermutet. Das macht einen richtig guten Thriller aus. Und es trägt zurecht den Titel "Nachts kommt die Angst", denn dann nimmt das Buch immer wieder Fahrt auf.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    M.S., 28.11.2013

    Spannend bis zur letzten Seite. Man will das Buch nicht weglegen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein