Nummer 25, Frank Kodiak

Nummer 25

Thriller

Frank Kodiak

Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 6018914

Auf meinen Merkzettel

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:ausgezeichnet
  • 5 Sterne

    7 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    GeliM B., 14.07.2017

    Dieses Buch ist der Hammer!!!
    Die Spannung steigt von Seite zu Seite immer mehr. Nervenkitzel pur !!!!
    Und zum Schluss --- WOW!!!
    Ich kann nur sagen: Empfehlenswert!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Schmökerwelten, 23.07.2017

    Hinter dem Pseudonym Frank Kodiak verbirgt sich niemand anders als der Thriller-Autor Andreas Winkelmann, den wahrscheinlich die meisten von euch kennen. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich noch nichts von Andreas Winkelmann gelesen habe, daher hat mich wahrscheinlich Frank Kodiak so gereizt.
    Ich muss zugeben, ich musste erst etwa achtzig Seiten verstreichen lassen, bis mich das Buch wirklich gepackt hat, dann aber hatte mich Frank Kodiak vollkommen!
    "Nummer 25" entwickelt sich zu einem spannenden, genialen Spiel zwischen dem Autor Andreas Zordan, Nummer 25 und der Journalistin Greta Weiß, die mir mit ihrer frechen Art sehr gut gefallen hat. Die Darstellung des Andreas Zordan fand ich extrem gut gelungen. Warum der Autor Andreas heißt, sei mal dahin gestellt. Was mir so extrem gut gefallen hat, ist, dass ein Thrillerautor die Hauptperson ist und dass sehr stark auf die Leser solcher Bücher eingegangen wird. Sogar Buchblogger und Rezensenten finden ihren Platz. Dadurch fand ich mich tatsächlich sehr persönlich angesprochen.
    Der Autor führt den Leser permanent auf falsche Spuren und hält dabei die Spannung ununterbrochen extrem hoch.
    Ich hoffe nicht, dass tatsächlich einer von 25 Menschen ein Soziopath ist ;) Diese These stellt der Autor nämlich auf. Sollte ich meine Mitmenschen etwa doch genauer betrachten oder mit anderen Augen sehen? Die Vorstellung macht schon ein bisschen Angst.
    "Nummer 25" hat mich trotz kleiner Einstiegsschwierigkeiten vollkommen überzeugt. Ein faszinierender, ungewöhnlicher, spannender Thriller, bei dem uns Frank Kodiak in das Seelenleben zweier Psychopathen eintauchen lässt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein