Das Erbe der Macht: Das Erbe der Macht - Band 9: Silberknochen (Urban Fantasy), Andreas Suchanek

Das Erbe der Macht: Das Erbe der Macht - Band 9: Silberknochen (Urban Fantasy) (eBook / ePub)

Andreas Suchanek

eBook2.49 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 89272253

Auf meinen Merkzettel

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    The Librarian, 28.07.2017

    „Uralte Magie traf auf neue. Eine Sonne ging auf.“ – Zitat aus dem Buch

    Es handelt sich hier um den 9. Band der Serie „Das Erbe der Macht“ von Andreas Suchanek.

    Inhalt:
    Die Suche beginnt. Die Lichtkämpfer setzen alles daran, vor der Schattenfrau die legendären Silberknochen zu finden, um Zugang zum Versteck des letzten Sigilsplitters zu erhalten. Doch was hat es mit den ominösen Knochen überhaupt auf sich? Gleichzeitig glaubt Johanna, in Max die Waffe erkannt zu haben, die die Schattenkrieger haben wollen. Sie ergreift Maßnahmen. Und setzt dabei eine Kette aus Ereignissen in Gang, die in eine Tragödie münden.

    Zum Cover:
    Eigentlich brauche ich zu dem Cover nichts mehr zu sagen, weil mir bisher jedes der Serie gefallen hat. Passend zum Titel und zum Inhalt sehen wir auf dem Cover die Silberknochen. Die Stimmung um die Hand wirkt durch den weißen Rauch sehr düster. Alles in allem ein absolut gelungenes Cover!

    Zum Inhalt:
    Das Castillo versucht sich nach der folgenschweren Schlacht mit den Schattenkämpfern zu erholen. Das Team um Jen und Alex wird mit Verstärkung auf eine neue Mission geschickt. Sie sollen herausfinden, wo sich die Silberknochen befinden. Dort angekommen stellen fest, dass etwas ganz und gar nicht stimmt. Etwas womit sie niemals gerechnet haben, stellt sich ihnen in den Weg. Max muss unterdessen im Castillo bleiben, er darf auf keine Mission mehr gehen. Er gerät immer mehr in Bedrängnis, dadurch wird etwas ausgelöst, das große Konsequenzen nach sich zieht.

    Schon nach wenigen Zeiten hat mich Andreas Suchanek wieder komplett in die Welt der Lichtkämpfer hineingezogen. Der Band beginnt mit einem sehr düsteren Prolog, darin befindet sich eine Person in großer Gefahr.

    Die Geschichte selbst beginnt zur Abwechslung mal etwas ruhiger. Die Freunde haben die Möglichkeit etwas zu quatschen und Tilda sorgt mal wieder für ein sehr amüsantes Ereignis. Bei diesem musste ich schmunzeln und mir ein Lachen verkneifen. Wenig später auf der Mission geht es richtig schnell zur Sache und die Ereignisse passieren Schlag auf Schlag. Es wird hochgefährlich, aber auch richtig spannend und actionreich.

    Diesmal hat mich der Autor ein richtiges Wechselbad der Gefühle erleben lassen. Während der Mission kommt es zu einem, nennen wir es „Zwischenfall“, der es in sich hat. Ich dachte mir nur: „Was?!? Das kann nicht sein!“ In diesem Moment hätte ich den Autor am liebsten verflucht. Er scheint uns Leser wirklich gerne leiden zu lassen. Danach geht es auch noch weiter, als wäre nichts passiert. Ebenso ließ mich Max dieses Mal fassungslos zurück, mit den Offenbarungen habe ich so gar nicht gerechnet. Der Rat führt auch Dinge durch, die man nicht für möglich hält und ich fragte mich, wie das wohl ausgehen wird.

    Immerhin werden in diesem Band wenigstens auch ein paar Dinge aufgelöst. Mitgefiebert habe ich mit unseren Protagonisten durchgehend. Ich konnte nicht mehr aufhören und habe den Band in einem Rutsch durchgelesen. Ich wollte ja eigentlich nicht, dass der Band wieder endet, aber es ging nicht anders. Das Positive ist, dass es diesmal keinen bösen Cliffhanger gibt. Versteht mich nicht falsch, es gab am Ende einen großen und intensiven Showdown.

    Mein Fazit:
    Dieser Band ist eine mehr als gelungene Fortsetzung, die mich ein Wechselbad der Gefühle erleben ließ. Ich wollte nicht, dass er endet und habe bis zur letzten Seite mitgefiebert!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    booklover2011, 15.10.2018

    Spannung und überraschende Wendungen sind bei dieser Serie garantiert

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):
    Die Suche beginnt. Die Lichtkämpfer setzen alles daran, vor der Schattenfrau die legendären Silberknochen zu finden, um Zugang zum Versteck des letzten Sigilsplitters zu erhalten. Doch was hat es mit den ominösen Knochen überhaupt auf sich?
    Gleichzeitig glaubt Johanna, in Max die Waffe erkannt zu haben, die die Schattenkrieger haben wollen. Sie ergreift Maßnahmen. Und setzt dabei eine Kette aus Ereignissen in Gang, die in eine Tragödie münden.

    Meinung:
    Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Jen, Alex und anderen Charakteren geschrieben, so dass man zum einen ihre Gedanken und Gefühle miterleben kann, aber andererseits auch von verschiedenen Seiten Infos und Einblicke erhält. Die Herangehensweise, dass man in jedem Band zum einen mehr über die Lichtkämpfer erfährt, während zum anderen der große Handlungsbogen weitergespannt wird und neue Puzzleteile an ihren Platz rücken, gefällt mir sehr.
    Auch in diesem Teil ging es wieder sehr spannend, aber auch emotional zu. Es gibt wieder einige Enthüllungen und wir erfahren noch mehr über die magische Welt. Zudem wird immer deutlicher, dass die Schattenfrau vor nichts zurückschreckt. Das Tempo ist wieder sehr hoch, die Spannung wird mehr als gekonnt aufrechterhalten und die Neugier auf die Fortsetzungen geschürt. Schön fand ich das Wiedersehen mit der indischen Lichtkämpferin Sunita, die so einiges erlebt hat. Zudem bringen einen die humorvollen Dialoge, vor allem zwischen Jen und Alex, immer wieder zum Schmunzeln und lockern die ernsten und spannenden Szenen auf. Genial zu beobachten ist wie eifersüchtig die beiden reagieren. Noch scheinen sie sich über ihre Gefühle füreinander nicht klar zu sein bzw. sie sich noch nicht einzugestehen, während wir als Leser*innen, ebenso wie die Freunde der beiden, nur den Kopf über so viel Blindheit schütteln können.

    Erneut eine sehr spannende Fortsetzung der Reihe, in der man die Lichtkämpfer wieder besser kennenlernt und dadurch auch besser verstehen kann. Doch auch wenn man neue Erkenntnisse erhält, bleiben einige Frage offen bzw. es werden neue Fragen aufgeworfen, so dass mehr als gekonnt die Neugier und Spannung auf die Fortsetzungen geschürt wird. Ich habe die Lesestunden sehr genossen und vergebe 5 von 5 Sternen und freue mich auf die weiteren Bände rund um Jen, Alex und Co.

    Fazit:
    Spannende Fortsetzung der magischen Fantasyreihe, in der es um den Kampf zwischen Gut und Böse geht. Spannung, Action und Rätselraten bleiben auch nach Enthüllung der Identität der Schattenfrau bestehen. Ein Muss für Fans von Cassandra Clare oder Linda Winter mit ihrer Nachtkämpfer-Reihe.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    janaka, 01.10.2017

    eine alte Macht, ein Verrat… spannend und gruselig

    *Inhalt*
    Alex und Jen machen sich auf die Suche nach den Silberknochen, es geht ins Wasser zu Kapitän Nemo und seiner Nautilus. Dort werden die Freunde von etwas Schrecklichem erwartet…
    Parallel schafft es ein neues Ratsmitglied Misstrauen gegenüber Max in die Köpfe der andere zusähen. Johanna trifft eine folgenschwere Entscheidung…

    *Meine Meinung*
    "Das Erbe der Macht – Silberknochen" von Andreas Suchanek ist der neunte Band der Fantasy-Reihe um Lichtkämpfer und Schattenkrieger. Immer wieder bin ich über die Fantasie des Autors überrascht, er bringt in jedem Band neue Erkenntnisse, löst Fragen und Geheimnisse, aber er führt uns auch gerne mal hinters Licht und lässt neue Fragen in unseren Köpfen entstehen. Ich mag seinen Schreibstil ungemein, er ist flüssig und locker, lustige Szenen lockern die Spannung etwas auf. Bei jedem Band nehme ich mir vor langsam zu lesen, aber das geht nicht, denn es ist so spannend, dass ich immer weiter lesen muss.

    Die Charaktere entwickeln sich weiter, in diesem Band ging es ganz viel um Max und seine innere Zerrissenheit. Der Schattenkrieger Marcus offenbart sich nun und wünscht sich, dass Max überläuft. Zur gleichen Zeit wird Misstrauen in den Köpfen der Ratsmitglieder in Bezug auf ihn gesät. Ich habe mit Max mitgelitten und als es zum Äußersten kommt, kann ich sogar seine Entscheidung nachvollziehen.

    Die Beschreibung der Unterwasserwelt von Nemo ist echt phantastisch, der Autor beschreibt diese Welt so lebendig und anschaulich. Und auch die Wesen, denen Alex und Co. begegnen, erscheinen vor meinem inneren Auge und mir lief es eiskalt den Rücken runter.

    *Fazit*
    Diese fantasiereiche und spannende Serie muss man als Fantasy-Leser einfach lesen. Einziges Manko… sie macht süchtig und ungeduldig, wann kommt endlich der nächste Teil.
    Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    ZeilenZauber, 13.07.2017

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
    Noch 2 Bände, dann kommt das Staffelfinale und die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren.
    Nicht nur die Jagd auf die Silberknochen nimmt Fahrt auf, nein, es gibt auch noch Überraschungen und Twists, die ich nicht habe kommen sehen. Doch bei alldem vergisst der Autor nicht die Ruhepausen, die Charaktere und Leser brauchen, um dann wieder so richtig Tempo aufzunehmen.
    Dabei sind auch die Cliffhanger am Ende eines Kapitels bzw. Handlungsstrang äußerst hilfreich. Da hoffte ich auf eine Auflösung und ... nein, wir schauen uns mal an, wie die anderen denn zurzeit gegen das Böse kämpfen.
    Hinzu kommt, dass die Figuren mehrdimensional geschaffen sind und viele Facetten aufweisen - wie reale Menschen. Sie sind nicht nur gut oder böse, sie sind auch mal dazwischen und mal mag man sie und mal könnte man sie verfluchen. Tja, leider funktionierte noch kein Zauberspruch aus dem Buch in der Realität.
    Allerdings wäre es auch besser, Suchanek zu verfluchen, denn er hat wieder so perfide Gemeinheiten in diesen Band gepackt, dass ich den Band nicht aus der Hand legen konnte und nur so durch die Seite geflogen bin.
    Doch ich darf auch nicht den Humor vergessen, der immer wieder für mindestens ein Grinsen gesorgt hat. Manche Wortwechsel konnte ich förmlich hören, weil sie so lebendig und realistisch geschrieben wurden.
    Ich erwarte mit großer Spannung die nächsten Bände und vergebe 5 silberne Sterne.

    ‘*‘ Klappentext ‘*‘
    Die Suche beginnt. Die Lichtkämpfer setzen alles daran, vor der Schattenfrau die legendären Silberknochen zu finden, um Zugang zum Versteck des letzten Sigilsplitters zu erhalten. Doch was hat es mit den ominösen Knochen überhaupt auf sich? Gleichzeitig glaubt Johanna, in Max die Waffe erkannt zu haben, die die Schattenkrieger haben wollen. Sie ergreift Maßnahmen. Und setzt dabei eine Kette aus Ereignissen in Gang, die in eine Tragödie münden.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Plush, 09.08.2017

    Inhaltsangabe:
    Die Suche beginnt. Die Lichtkämpfer setzen alles daran, vor der Schattenfrau die legendären Silberknochen zu finden, um Zugang zum Versteck des letzten Sigilsplitters zu erhalten. Doch was hat es mit den ominösen Knochen überhaupt auf sich?

    Gleichzeitig glaubt Johanna, in Max die Waffe erkannt zu haben, die die Schattenkrieger haben wollen. Sie ergreift Maßnahmen. Und setzt dabei eine Kette aus Ereignissen in Gang, die in eine Tragödie münden.

    Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Die Lichtkämpfer und der Rat des Lichts – Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci, und weitere Größen der Menschheitsgeschichte – stellen sich gegen das Böse.

    Meine Meinung:
    Die Atmosphäre im mittlerweile neunten Band der Reihe kann man nur als atemberaubend beschreiben. Nicht nur zu Land, sondern dieses Mal auch unter Wasser. Das Team bekommt es mit scheußlichen Gegnern zu tun, die beim Lesen Gänsehaut garantieren.

    Auch mit Überraschungen wird wieder nicht gegeizt. Man wird hinters Licht geführt, versucht es zu durchschauen, hat eine Vermutung, Hoffnungen werden zerstört, man leidet mit den Protagonisten und hinterher ist es dann doch ganz anders als gedacht… Zum Haare raufen und einfach ganz großes Kino! :o)


    Fazit:

    Für mich war dieser Band bisher der stärkste der Reihe. Spannend, atmosphärisch, überraschend und witzig.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Margaret K., 12.07.2017

    In diesem Teil suchen die Freunde nach den Silberknochen. Dabei müssen sie den bekannten Kapitän Nemo besuchen, welcher sich eine Unterwasserwelt aufgebaut hat.

    Die Unterwasserwelt fand ich richtig klasse. Ich konnte mir gut die mysteriöse und etwas gruselige Atmosphäre vorstellen, die mich leicht an die Alien-filme erinnert hat.
    Und auch so gab es mal wieder spannende Stellen in denen ich die Luft angehalten habe und das schlimmste erwartet habe. Man weiß bei dieser Serie nie was sonst noch passiert, wodurch sie nie langweilig wird.

    Und auch die einzelnen Charaktere sind toll und wenn man bedenkt, dass sie am Anfang noch ganz anders waren, merkt man wie sehr sie wachsen und sich verändern. Viele habe ich auch anders eingeschätzt und finde es nun umso interessanter zu merken, dass sich unter der Oberfläche eine noch viel komplexere Persönlichkeit befindet.

    Trotz all der Spannung wird die Gewchichte immer wieder mit super Humor aufgelockert, was zusätzlich noch dazu führt, dass man die Personen noch viel mehr liebt.

    Die Serie wird von Teil zu Teil besser, auch wenn ich schon bei dek ersten Teilen dachte, dass sie verdammt gut sind, aber da geht noch mehr wie sich zeigt.
    Wiedermal eine wirklich gut gelungene Geschichte aus def Welt der Lichtkämpfer.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Estelle, 22.07.2017

    Ich habe mich besonders in diesem Band über Capitän Nemo und seine Nautilus gefreut. Der Autor hat mit der Serie etwas Raffiniertes erschaffen. Sie ist nicht nur actionreich und voller Wendungen, sondern wartet auch mit berühmten Figuren aus der Geschichte oder Bücherwelt auf. Darauf muss man erst einmal kommen. Das Ganze wird dann in einem ständigen Kampf von Gut gegen Böse weitergesponnen, und die Leser dürfen bei jedem Band mit offenen Mündern dasitzen.

    In diesem Teil dreht sich viel um Max, der eine böse Überraschung erlebt und sich verteidigen muss. Außerdem geht es um den mysteriösen Silberknochen, wie bereits Cover und Titel verraten. Man kann kaum Atem holen, denn es bleibt wieder spannend und abwechslungsreich.
    Natürlich kommt auch der Humor nicht zu kurz, das ist auch ein Punkt, der dem Autor wunderbar liegt. Zwischen Schutt und Asche, Blut und Tod, Kampf und Hoffnung darf auch mal geschmunzelt werden. Die Gratwanderung gelingt immer und wirkt nicht aufgesetzt oder übertrieben.

    Alex und sein Team haben es nicht leicht und müssen wieder zeigen, was in ihnen steckt.

    Rundum gelungener Teil, der mit überraschenden Wendungen aufwartet und die Serie weiterhin mit viel Spannung auf hohem Niveau hält.

    5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Sonja, 12.10.2017

    Inhalt: Im Castillo steht Max inzwischen im Verdacht ein Verräter zu sein. Nur Kevin glaubt noch an seine Unschuld und die Situation spitzt sich immer mehr zu.
    Inzwischen machen sich Chloe, Chris, Jen, Alex und Suni auf die Suche nach dem nächsten Sigilsplitter. Die Spur der sogenannten Silberknochen führt in das Reich von Kapitän Nemo. Doch irgendwas stimmt auf der Nautilus nicht und unsere Freunde müssen bald um ihr Leben kämpfen.

    Meinung: Wieder ein tolles Buch dieser Reihe. Überzeugend, spannend und absolut fesselnd. Während es auf der Nautilus um nichts weniger als um die Zukunft der Menschelt geht, erinnert die Situation im Castillo eher an einen Agentenfilm. Denn Max wird verdächtigt ein Verräter zu sein und die Neue im Rat gewinnt immer mehr an Macht und hetzt gegen den sympathischen Agenten.
    Mit beiden Szenaren habe ich wieder total mitgefiebert.
    Ausserdem kommt mit Kapitän Nemo ein sympathischer und überzeugender neuer Charakter hinzu, der auf ganzer Linie begeistern kann.
    Auch „Silberknochen“ ist ein Muss, ebenso wie diese ganze Reihe. Also unbedingt lesen.

    Fazit: Toller 9. Band. Unbedingt lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Ingeborg G., 22.07.2017

    Jen, Alex, Chloe, Chris und Nikki sind auf der Suche nach Kapitän Nemo.Auf der Nautilus angekommen finden sie ein Horrorszenario vor.Nemo und seine Truppe sind von komischen ,eiterabsondernden Pflanzen umwickelt und es beginnt ein Kampf um Leben und Tod.
    Derweil nähern sich Max und Kevin wieder ein wenig,doch Johannas Glaube Max sei die Waffe im Kampf gegen die Schattenfrau setzt eine Fülle von Ereignissen in Gang und die Lage gerät ausser Kontrolle.
    Durch das mangelnde Vertrauen gerät Max ins Schwanken und es kommt wie es eigentlich nicht hätte kommen dürfen ; Max wechselt die Seiten.


    Auch in diesem Band geht es sehr actionreich zu und mehr als einmal ist mir bald das Herz in die Hose gerutscht vor Schreck,doch die Lichtkämpfer schaffen es immer wieder sich zu behaupten und für jede beantwortete Frage kommen gleich wieder viele neue dazu ,damit es auch weiterhin spannend bleibt.
    Ich bin ja mal gespannt wie es mit Max und Co weiter geht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Manuela B., 07.08.2017

    Im Band neun der Das Erbe der Macht Reihe des Autors Andreas Suchanek wird nach den Silberknochen gesucht, die den Zugang zum dritten Sigilsplitter ermöglichen sollen. Ein Team der Lichtkämpfer wird ausgeschickt um den Hinweisen zu folgen und diese geraten dabei in das Unterseereich eines recht bekannten Unsterblichen und der Leser erfährt wer sich seinerzeit opferte um die Silberknochen zu erschaffen. Die Personen die dafür vom Autor ausgewählt wurden finde ich interessant gewählt und es passt gut in die Geschichte hinein.

    In gewohnt spannender Manier wird die Geschichte weiter erzählt und ich als Leser wurde in Atem gehalten und am Ende kommt es mal wieder zu einer überraschenden Wende. Die Schattenfrau ist in diesem Band eher eine Randfigur, es wird sich mehr auf das Team konzentriert welches den Silberknochen sucht sowie auf Kevin und Max. Wieder einmal hat mir der Autor spannende Lesestunden beschert und ich freue mich nun auf Band zehn.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Malaika E., 18.07.2017

    Während sich Jen, Alex, Chris, Suni und Chloe auf der Suche nach den Silberknochen machen, widmen sich die Unsterblichen zusammen mit Max dem Bernsteinproblem. Jedoch beide Missionen eskalieren maßlos und so manch ein Lichtkämpfer entläuft nur knapp dem Tod…

    Ich liebe diese Reihe. Obwohl das nun schon das neunte Buch ist, hat Suchaneck immer noch neue Ideen im Kasten. Langsam glaube ich, dass mir nie langweilig wird, solange ich ab und zu Alex, Jen und ihr Team bei ihren Reisen begleiten darf.
    An alle die diese Reihe noch nicht kennen: sie ist einfach ein absolutes Muss für Leute, die Fantasy, Spannung und neue Ideen lieben.

    Auch finde ich immer noch faszinierend, wie der Autor auf so wenigen Seiten so eine unglaubliche Spannung kreieren und dabei immer noch solch komische Momente einweben kann, dass man einfach losprusten muss.

    Ich freue mich schon maßlos auf den zehnten Band!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Sandra C., 26.09.2017

    Die Jagd nach den verloren gegangenen Artefakten geht weiter. Alex und seine Lichtkämpfer machen sich auf die Suche nach den Silberknochen und begeben sich hierfür in die tiefen des Meeres. Im Castillo währenddessen fällt es Johanna von Orleans wie Schuppen von den Augen, dass Max die Waffe ist, die die Schattenkrieger haben wollen. Deswegen ergreift Johanna Maßnahmen und setzt dadurch eine Reihe an Ereignissen in Gang, die in ein Desaster enden. Werden die Lichtkämpfer dieses Mal schneller die Silberknochen finden als die Schattenfrau?
    Der 9. Teil der Urban Fantasy Reihe „Das Erbe der Macht“, ist wie die anderen Teile davor auch wieder unheimlich spannend und voller action. Andreas Suchanek versteht es wieder den Leser durch unvorhersehbare Wendungen bei der Stange zu halten und mit einem fiesen Cliffhanger zurück zu lassen. Einfach wieder genial!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Christina P., 17.07.2017

    Kampf um die Silberknochen
    Die Silberknochen - eine weitere Station im Wettrennen gegen die Schattenfrau um den verbliebenen Sigilsplitter. Was hat es mit diesen Knochen auf sich? Und wo sind sie zu finden? Die Unsterblichen lüften ein düsteres Geheimnis ihrer Vergangenheit und senden die Lichtkämpfer auf eine hochgefährliche Mission...
    In diesem Band ist die toughe Inderin Suni wieder mit von der Partie, ebenso lernen wir einen weiteren Unsterblichen kennen, den Hüter der Silberknochen. Und Max' Freund Marcus zeigt sein wahres Gesicht - Überraschung!
    Ein Band voller auswegslos scheinender Situationen und facepalm-Momente, in welchem Alex und Tilda uns trotzdem wie gewohnt zum Lachen bringen. Herrlich unterhaltsam geschrieben und wie immer mit geschickt platzierten Cliffhangern gespickt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Leseratte 2007, 22.07.2017

    Diese Fortsetzung hatte es wieder in sich. Viele Fragen wurden beantwortet, aber natürlich offenbarten sich viele Neue.
    Die Charaktere sind sehr facettenreich und sehr gut ausgearbeitet. Man kann sich dennoch nie sicher sein, wie jemand reagiert und vieles erfährt oder erkennt man erst im Nachhinein. Andreas Suchanek hat es wirklich perfektioniert uns Leser zu überraschen und immer wider perfide Intrigen und Überraschungen aus dem Hut zu zaubern! Ich bin echt beeindruckt.
    Die Handlung war wieder sehr spannend und eindrucksvoll und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band. Ich finde auch toll, dass immer wieder alltägliche Dinge wie Filmanspielungen, etc. vorkommen.
    Sehr empfehlenswert zu lesen!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    AmberStClair, 27.07.2017

    Aktionsreich geht es auch dieses mal weiter. Alex und seine Mitstreiter bekommen wieder einmal einen gefährlichen Auftrag und meistern ihn geschickt. Aber ihrem Ziel sind sie noch nicht näher gekommen. Auch Max spielt eine geheimnisvolle Rolle und Kevin ist darüber sehr entsetzt.
    Es ist sehr spannend und man fiebert mit den Hauptpersonen jedesmal mit. Steht deren Ängste und Abenteuer mit aus und hofft endlich das sie gewinnen und das sich alles zum Guten wendet. Aber noch ist es nicht so weit, denn der Autor läßt einen zappeln und macht es dadurch noch spannender und man kann es kaum erwarten bis der nächste Teil erscheint.
    Ich kann es empfehlen für all die Leser die Urban Fantasie mögen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    Sabrina K., 12.07.2017

    Erste Abnutzungserscheinungen treten auf

    Die Suche beginnt. Die Lichtkämpfer setzen alles daran, vor der Schattenfrau die legendären Silberknochen zu finden, um Zugang zum Versteck des letzten Sigilsplitters zu erhalten. Doch was hat es mit den ominösen Knochen überhaupt auf sich?
    Gleichzeitig glaubt Johanna, in Max die Waffe erkannt zu haben, die die Schattenkrieger haben wollen. Sie ergreift Maßnahmen. Und setzt dabei eine Kette aus Ereignissen in Gang, die in eine Tragödie münden. (Klappentext)

    Der nachfolgende Text kann Spoiler enthalten.

    Mit dem 9. Band der Serie bin ich ein wenig unzufrieden. Oder besser gesagt, mit einer Entwicklung. Unsere Lichtkämpfer-Freunde geraten immer wieder in überaus brenzlige Tod-oder-Leben-Situationen – und kommen jedes Mal mit heiler Haut davon (im übertragenen Sinne). Wie oft stand Alex jetzt schon an der Schwelle des Todes? Ich weiß es nicht mehr, aber langsam wird es mir langweilig.

    Im Gegensatz zu der „Heliosphere 2265“-Reihe des Autors, bei der sich die Geschichte wie frei gewachsen anfühlt, habe ich bei „Das Erbe der Macht“ zunehmend das Gefühl, dass alles ein wenig zu konstruiert ist. Das macht das Lesen für mich hölzern, denn ständig lande ich bei einer Handlung oder der Schilderung eines Charaktermerkmals der Protagonisten, die mir übertrieben vorkommt. So z. B. die ständige Erwähnung davon, dass Alex bei jeder hübschen Frau anfängt, wie ein aufgeregtes Hündchen zu hecheln (jetzt musste ich eine Weile überlegen, um eine jugendfreie Version hervorzubringen).

    Gleichzeitig empfinde ich die Handlung auch als zu langsam bzw. künstlich in die Länge gezogen. Auch das Ausblenden am Kapitelende, wenn gerade wichtige Dinge passieren, wird einfach zu oft benutzt und verliert so mittlerweile völlig seine Wirkung. Mir entringt es nur noch einen müden Seufzer, wenn wieder jemand kurz davor ist, einem grauenvollen Tod ins Auge zu Blicken, dann auf eine andere Szene umgeschwenkt wird und derjenige im übernächsten Kapitel auf wundersame Weise überlebt hat. Diese Stilmittel hat durchaus seine Berechtigung, aber eine gewisse Abnutzung ist mittlerweile bei mir eingetreten.

    Mein Fazit: Die Geschichte muss sich wieder lebendiger anfühlen und weniger konstruiert um mich wirklich weiterhin zu fesseln. Das Zyklusfinale will ich auf jeden Fall noch lesen, denn die Story finde ich an sich schon spannend. Für danach behalte ich mit aber eine weitere Lese-Entscheidung vor.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Heidi v., 25.02.2019

    Wenn man glaubt, nun schaffen es die Guten nicht mehr, geschieht ein Wunder und die Rettung naht. Trotzdem immer wieder spannend, so dass man das Buch nicht aus der Hand legen mag.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare