Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
  • relevanteste Bewertung zuerst
  • hilfreichste Bewertung zuerst
  • neueste Bewertung zuerst
  • beste Bewertung zuerst
  • schlechteste Bewertung zuerst
Filtern nach:ausgezeichnet
  • alle
  • ausgezeichnet
  • sehr gut
  • gut
  • weniger gut
  • schlecht
  • 5 Sterne

    4 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Dominique W., 31.01.2016

    Der Orden
    von A. C. Danaubauer

    Eryn ist eine freiheitsliebende, selbstbewusste junge Frau, sie lebt in einem Dorf und wurde von ihrem Vater erzogen und als Heilerin ausgebildet.
    Er ist mit ihr als kleines Kind aus seinem Heimatland geflohen um sie zu schützen.
    Allerdings weiss sie nicht warum oder wovor.
    Eryn ist eine Magierin und dies versucht sie um jeden Preis geheim zu halten und ihr Vater hat sie immer gewarnt, Magie nicht für dein eigenen Nutzen oder Rache einzusetzen.
    Als Eryn diese Warnung ignoriert, nimmt das Unheil seinen Lauf und ihr Vater wird umgebracht.
    Eryn, erst 15, übernimmt den Job der Heilerin im Dorf. Durch einen dummen Zufall, weiss auf einmal das ganze Dorf das sie anders ist, wird gefangen genommen und dem König übergeben.
    Dort hat Eryn es alles andere als leicht. Zuerst wird getestet wie stark ihre Magischen Fähigkeiten sind und staunt nicht schlecht als man ihr sagt, sie sei die Drittstärkste im Königreich. Da sie aber wenig einsichtig ist und deutlich macht, das sie eigentlich nichts lieber möchte als wegzulaufen, legt man ihr goldene Fesseln an, die ihre Magie blockieren. Allerdings denkt sie gar nicht daran irgendjemandem Respekt zu zollen oder sich den Gegebenheiten anzupassen. Dies bringt ihr eine Menge Ärger ein.
    Sie bekommt gegen ihren Willen Kampftraining. Dies ist für Eryn sehr schwierige weil sie dies als Zeitverschwendung sieht und lieber Menschen heilen würde statt zu lernen ihnen Wunden zuzufügen oder zu töten.
    Doch dieses Kampftraining ist Voraussetzung, um in den Orden einzutreten, der den König beschützt. Eigentlich möchte sie gar nicht in den Orden eintreten, da sie sich dazu an den Orden und den König binden muss und dieser Bund nicht gebrochen werden kann.
    Und das ist so gar nicht in ihrem Sinne.
    Sie lernt in dieser Zeit Vern kennen, einen jungen Mann mit dem sie sich schnell anfreundet. Sie lernt viel über den König, das Land und den Orden und beginnt sich langsam für die Geschichte zu interessieren.
    Als es ihr fast gelingt, auch die beiden Mächtigsten Magier zu überlisten und fast die Flucht schafft, beginnt der Orden nachzudenken und vielleicht die ein oder andere Regel ein wenig zu verändern um Eryn dazu zu bringen, dem Orden beizutreten.

    Auch eine Liebesgeschichte fehlt in dem Buch nicht. Doch der Anfang von Eryn und Enic ist alles andere als romantisch und liebevoll.
    Doch Enric hat sich schnell in sie verliebt und bleibt hartnäckig.

    Ich finde die Story klasse. Es sind viele Seiten und doch wird es nie langweilig. Die Dialoge sind erfrischend locker, mit vielen Kabbeleien, die mich oft haben schmunzeln oder lachen lassen.
    Wirklich super. Es wird sehr viel beschrieben, man lernt immer mehr über die Umgebung und die Eigenschaften der Charaktere. Ich liebe das, wenn ich beim lesen das Gefühl habe, mit zur „Familie“ zu gehören.
    Das Ende finde ich etwas abrupt. Ohne richtigen Abschluss. Allerdings kommt da noch ein Zweiter Teil von, wenn ich das richtig gesehen habe. Darauf freue ich mich schon sehr.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Irmgard E., 15.02.2016

    Inhalt:


    Die 15jährige Eryn lebt mit ihrem Vater, der ein Heiler ist, in einem Dorf. Durch eine Auseinandersetzung an der Eryn nicht ganz unschuldig ist wird er getötet. Nun ist sie ganz alleine und setzt das Werk ihres Vaters so gut sie kann fort, vieles hat sie ja schon von ihm gelernt, das Heilen mit Magie,von dem niemand wissen darf, und die Herstellung von Medizin aus Kräutern. Zwölf Jahre nach dem Tod ihres Vaters hat Eryn auf der Suche nach Kräutern einen Unfall und als sie aus ihrer Bewusstlosigkeit erwacht ist nichts mehr so wie es war.

    Meine Meinung:

    Erst dachte ich mir, 700 Seiten....oha ein ganz schöner Wälzer, aber die Geschichte gefiel mir so gut das es ruhig ein paar mehr hätten sein dürfen.Der Schreibstil der Autorin macht das Lesen zu einem Vergnügen.Die Handlungen und Personen sind so gut beschrieben das ich sie mir sehr gut vorstellen konnte,das Kopfkino hatte viel zu tun.Witzige Wortwechsel, kleine Kabbeleien, das prickeln der Verliebtheit, das Buch ist sehr abwechslungsreich und wird nie langweilig. Schon bald soll es einen zweiten Teil zu kaufen geben auf den ich mich jetzt schon freue.

    Fazit:

    Ein tolles Buch das ich nicht nur für Fantasyfans empfehlenswert finde.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Viktoria B., 15.06.2016

    Ich muss gestehen dass mir diese Rezension sehr, sehr schwer gefallen ist! Ich schreibe sie bereits seit Wochen immer wieder um weil ich finde dass sie dem Buch absolut nicht gerecht wird!

    Dies ist eines der besten Bücher welches ich bisher lesen durfte. Ich hätte mit Vergnügen mehr als nur 5 Sterne vergeben wäre es möglich!

    Man kommt gut in die Geschichte rein. Es startet mit der Vergangenheit unserer Hauptperson Eryn ohne dabei langweilig zu sein. Manchmal hätte ich mir mehr Informationen über Eryn bzw. diese neue magische Welt gewünscht aber wenn man gleich zu Anfangs alles erzählt bzw. erklärt wäre ja nichts mehr für die anderen Bände der Reihe über :-)

    Im Laufe des Buches erklärt sich einiges wirft aber andererseits noch viel mehr Fragen auf. Das Ende des Buches war sehr fies – da kann man nur schnell auf den nächsten Band hoffen um die Leselust an dieser Reihe zu befriedigen!

    Das Buchcover ist nicht unbedingt nach meinem Geschmack. Einerseits ist es gut dass es nicht überladen ist aber ein bisschen mehr hätte es ruhig sein dürfen. Meiner Meinung nach wirkt das Schwert nur mit dem Mörser auf dem Cover etwas verloren. Aber da nicht das äußere sondern das innere zählt vergebe ich alle Sterne die es gibt! Und empfehle dieses Buch allen welche sich gerne in eine fiktive Welt voller Magie, Intrigen, Liebe und Freundschaft entführen lassen wollen.

    Falls jemand die Trilogien ‚Die Gilde der schwarzen Magier‘ oder ‚Sonea‘ von Trudi Canavan kennt darf er sich dieses hier auf keinen Fall entgehen lassen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Anna-Lena B., 20.02.2017

    Inhalt:
    Als Eryn als einzige weibliche Magierin und ihre wahre Herkunft entlarvt werden, bricht für sie ein neues Leben an. Gefangene eines Königs, eines Ordens voller Magier und dieses arroganten und mächtigen Magiers Enric. Erzogen als Heilerin soll sie sich plötzlich dem Erlernen von Kampftechniken widmen um irgendwann dem Orden beitreten zu können, doch sie strebt nach eigenen Plänen, wenn ihr nur Enric nicht immer dazwischen funken würde…

    Meinung:
    „Der Orden“ bildet den großartigen Auftakt zur gleichnamigen „High Fantasy“-Reihe von A. C. Donaubauer.
    Das Cover finde ich noch relativ nichtssagend, wobei man schon auf das richtige Genre tippen kann, allerdings verrät es durch seine Schlichtheit eher wenig vom Inhalt der Geschichte, was ich allerdings nicht schlimm finde, das Motiv im Vordergrund finde ich nach dem Lesen ganz passend. Ich bin sehr gut in die Geschichte reingekommen und der gut verständliche und angenehme Schreibstil hat ganz sicher seinen Teil dazu beigetragen. Die verwendete Sprache passt sehr gut in diese Welt.
    Die Handlung und die Protagonisten haben mich sofort gepackt und mitgerissen, ich habe nicht mal einen ganzen Tag gebraucht um das doch recht voluminöse Buch zu lesen, so gefesselt hat es mich. Die Handlung ist spannend, abenteuerlich, magisch, fesselnd, emotional, humorvoll und lässt sich durch die paar Begriffe nicht annähernd beschreiben, mich hat sie wirklich umgehauen und begeistert. Anfangs hat es mich etwas an „die Gilde der schwarzen Magier“ erinnert wegen der Heilerin und den Magiern, aber an mehr kann ich mich allerdings auch nicht mehr erinnern, aber durch dieses Buch habe ich echt wieder Lust bekommen die Trudi Canavan Bücher rauszuholen, „der Orden“ kann da wirklich locker mithalten. Besonders gut gefällt mir auch die Mischung aus Romanze und Abenteuer, die sehr gut im Gleichgewicht liegt. Aber auch das Verhältnis von schönen und traurigen Szenen, sarkastischen und süßen Szenen hat mich echt begeistert. Ich hatte beinahe ein Dauergrinsen im Gesicht, weil ich die Beschreibungen und vor allem auch die Gespräche der Protagonisten sehr genossen habe, wirklich zum Schmunzeln und Lächeln.
    Das Ende war einerseits etwas abgeschlossen, aber andererseits gibt es da noch so viel zu erfahren, dass sofort klar ist, dass es weitergehen wird und ich bin schon so gespannt da drauf. Ich bin echt wieder auf den Geschmack gekommen mehr über Magier zu lesen und habe schon richtig Lust auf den zweiten Teil „Bindungen“.

    Erzählt wird die Geschichte aus wechselnden Sichten, unter anderem aus Eryns und Enrics Sichten, aber auch aus der Sicht anderer Magier und beteiligten Personen. Ich fand die Wechsel sehr gelungen und im jeweiligen Moment gut passend. Es wurde mir dadurch ermöglicht mehr über alle Charaktere zu erfahren.

    Eryn ist einfach klasse, eine super Persönlichkeit. Ehrgeizig, tapfer, mutig, selbstbewusst, sarkastisch und nie um ein ehrliches Wort verlegen. Ich fand es toll ihre Geschichte zu lesen und ihren Charakter kennen zu lernen.

    Enric ist auch toll, aber etwas kritischer zu betrachten. Manchmal ist er sehr süß und goldig, und man muss ihn einfach gern haben, aber er kann auch ein richtiger Idiot sein, dennoch mag ich ihn sehr gerne.

    Eine wirklich fantastische Geschichte, die mich begeistert und umgehauen hat! Ich liebe sie einfach, handlungstechnisch, aber auch die sympathischen Protagonisten!

    Fazit:
    Eine wirklich geniale Geschichte über eine Heilerin inmitten von Magiern, die sich dem Kämpfen widmen. Voller Witz, Sarkasmus, Spannung und absolut mitreißend erzählt, ich bin absolut begeistert und werde die Reihe definitiv weiterverfolgen! Ein Muss für Fantasyfans und vor allem für Fans von Trudi Canavan, ich liebe dieses Buch!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare
Nur heute: 15% Rabatt für Sie!

Nur heute: 15% Rabatt für Sie!


Sichern Sie sich nur heute 15% Rabatt bei unserem Gutschein-Countdown! Jetzt schnell einlösen, denn jeden Tag wird Ihr Rabatt etwas kleiner!

X
schließen