Ein Vorurteil kommt selten allein, Karin Lindberg

Ein Vorurteil kommt selten allein (eBook / ePub)

Liebesroman

Karin Lindberg

eBook3.49 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 84009562

Auf meinen Merkzettel

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:ausgezeichnet
  • 5 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tigerbaer, 13.03.2017

    Mit „Ein Vorurteil kommt selten allein“ gibt es neues Lesefutter von Karin Lindberg.

    Im Rahmen einer Leserunde durfte ich das Buch schmökern und es ist bereits das 3. Buch der Autorin für mich.

    Lilli lebt mit ihrer Katze in Lüneburg, ist Lektorin, liebt Bücher über alles und der sprachliche Ausdruck ist ihr heilig. Eines Tages schnappt ihr ein gutaussehender Kerl den dringend benötigten Parkplatz vor der Nase weg und keine Bitte ihrerseits bewegt ihn von dort fort. Lillis Meinung steht fest: „Attraktiv, aber ein Idiot!“.

    Ansgar ist seinen Erfolg als Erotikautor überdrüssig und das von seinem verstorbenen Großvater geerbte Haus in Lüneburg kommt ihm gerade recht. Hier erhofft er sich Erholung und Abstand.

    Die Suche nach einem Hundesitter für seine Hündin Josie lässt Lilli und Ansgar ein zweites Mal aufeinander treffen. Das „Parkplatz-Intermezzo“ hat seine Spuren hinterlassen und so scheinen die Fronten klar abgesteckt.

    Den Schreibstil von Frau Lindberg mag ich sehr und so hat mich auch diese Geschichte innerhalb weniger Sätze in ihren Bann gezogen. Das Einhalten der Leseabschnitte fiel mir wirklich schwer, da ich, als mich die Handlung erst richtig am Wickel hatte, einfach nur abtauchen und lesen, lesen und lesen wollte bis es zu Ende ist ;-)

    Der Buchtitel „Ein Vorurteil kommt selten allein“ ist Programm und während Lilli und Ansgar mit sich und den Vorurteilen übereinander zu kämpfen haben, habe ich als Leserin bei der kurzweiligen Geschichte meinen Spaß.

    Romantik, Humor und ein Happy End…so soll es sein und von mir gibt es dafür 5 Bewertungssterne!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Dirk H., 24.02.2017

    Ein Vorurteil kommt selten allein – Der Titel des Buches passt sehr gut zu dieser wundervollen Geschichte.


    Lilli lebt in Lüneburg und ist Lektorin. Sie ist Single und hat eine Katze namens Sarotti. Als sie eines Tages zum Tierarzt will, schnappt sich doch so ein Trottel mit seinem Bugatti ihren Parkplatz weg. Auch auf ihr Bitten hin, macht er keinen Platz. Der Typ sieht zwar sexy aus, ist aber offenbar ein Idiot.

    So beginnt der neue Liebesroman von Karin Lindberg. Über eine Freundin bekommt Lilli einen Nebenjob als Hundesitter, ohne zu ahnen, dass es sich um den besagten Bugattifahrer handelt. Hinzu kommt, dass es sich um einen prominenten Erotikschriftsteller handelt, dessen Bücher Lilli am liebsten verbieten würde.

    Ist es trotzdem möglich, dass es zu einer wahren Liebesbeziehung zwischen Lilli und Ansgar kommt und was passiert, wenn Lilli erfährt, wer Ansgar wirklich ist?


    Das Buch ist im gewohnten Schreibstil von Karin Lindberg geschrieben und liest sich gut. Während der Erzählung wechselt die Sichtweise zwischen Lilli und Ansgar. Die Wechsel sind aber sehr fließend und sorgen für einen guten Lesefluss.

    Wie schon bei Abenteuer in den Highlands unterliegt die Protagonistin einem Wechselbad der Gefühle. Sowohl dies als auch die gesamte Mischung aus Liebe, Eifersucht, Hass, Erotik und nicht zuletzt Romantik machen das Buch zu einem wundervollen und absolut lesenswerten Liebesroman.


    Von mir bekommt das Buch 5 Sterne. Es war ein Genuss den Roman zu lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Beate S., 14.04.2017

    Ein Vorurteil kommt selten allein von Karin Lindberg
    Klappentext:
    Er ist Erotikautor und ein echter Bad Boy.
    Sie liebt die Poesie der deutschen Sprache.

    Beim ersten Zusammenstoß auf dem Parkplatz stellt Lilli fest: Dieser sexy Kerl ist ein Idiot! Als sie ihm unverhofft wiederbegegnet, fliegen jedoch statt heftiger Worte die Funken. Was gegensätzlich aussieht, erweist sich als gar nicht so unterschiedlich. ... Alles wäre ganz einfach, wenn es da nicht seine verhängnisvolle Lüge gäbe, die fast zerstört, was beide verbindet.

    Gibt Lilli der Liebe trotzdem eine Chance, oder wird sie selbst zu einer tragischen Heldin wie in den Büchern, die sie so heiß und innig liebt?
    Meine Meinung:
    Voller Vorfreude habe ich mich auf Karin Lindbergs neustes Buch gestürzt. Ich mag ihren locker, flockigen Schreibstil genauso wie ihre wunderbaren Liebesgeschichten die mich abends wunderbar entspannen. Auch dieses Buch konnte mich wieder überzeugen und ich fühlte mich von Anfang an richtig wohl beim Lesen.
    Das Buch beginnt mit einer Situation in die man sich gut rein versetzen kann. Du hast endlich einen freien Parkplatz entdeckt, setzt gerade zum Einparken an und ehe du dich versiehst steht ein anderes Auto in deinem Parkplatz. Vermutlich schluckst du deinen Ärger runter und suchst nach einem anderen Parkplatz, nicht so Lilli sie sieht rot und stellt den Parkplatz-Dieb zur Rede. Dieser findet das ganze sogar noch lustig, was sie noch mehr auf die Palme bringt und nachdem sie ihren Ärger losgeworden ist sucht sie einen neuen Parkplatz. Dumm nur das man sich immer zweimal im Leben trifft, so auch Lilli und Ansgar. Dieser Schlagabtausch ganz am Anfang war schon einmal göttlich und ist dann auch direkt gespannt wie es weitergeht. Man lernt Lilli und Ansgar näher kennen und merkt das beide mit ihrem derzeitigen Leben nicht zufrieden sind und sich mehr wünschen.
    Ansgar hat eigentlich alles erreicht was er je erreichen wollte, er ist Erotikautor und seine Verkaufszahlen könnten nicht besser sein. Allerdings hat der Erfolg auch seine Schattenseiten und man spürt förmlich das dieses Leben nicht das ist was er sich für die Zukunft wünscht.
    Lilli geht es ähnlich, sie wünscht sich einen Partner der sie nimmt wie sie ist und ihr größter Wunsch ist es ein Buch zu schreiben. Der Anfang ist gemacht, nun kommt sie aber nicht mehr weiter. Sie steckt fest und es ärgert sie ungemein das ein Tom Black mit seinem Erotikbuch soviel Erfolg hat.
    Nach dem Parkplatz-Intermezzo treffen Lilli und Ansgar natürlich noch ein zweites Mal aufeinander denn Lillis Freundin hat ihr, unwissend, einen Job als Hundesitterin bei Ansgar verschafft. Natürlich erkennt Lilli bald das sie den Parkplatz-Dieb vor sich stehen hat und die Geschichte nimmt ihren Lauf. Alles fügt sich, die beiden verstehen sich immer besser wäre da nicht noch dieser Erotik-Autor Tom Black von dem Lilli so rein gar nichts hält. Ansgar weiß das er Lilli reinen Wein einschenken sollte, aber das ist gar nicht so einfach und je länger er wartet umso dramatischer wird die Situation.
    „Ein Vorurteil kommt selten allein“ ist ein richtiges Wohlfühlbuch. Man fängt an zu lesen und ist gleich mitten in der Geschichte drinnen. Die verschiedenen Charaktere sind der Autorin unheimlich gut gelungen. Ich konnte mich gut in Lilli und Ansgar rein versetzen, fühlte mit ihnen.
    Mein Fazit:
    Karin Lindberg hat es mal wieder geschafft mich von Anfang bis Ende wunderbar zu unterhalten. Die humorvolle Liebesgeschichte hat mich wunderbar entspannen lassen und wer zur Abwechslung mal was leichtes lesen möchte liegt mit diesem Buch goldrichtig.
    Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und fünf Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Belis, 23.02.2017

    Lüneburg, die beschauliche Heimatstadt von Lilli, wird zum Rückzugsort des Beststellerautors T.C. Black. Er möchte hier unter seinem richtigen Namen seiner Schreibblockade und aufdringlichen Fans entfliehen. Während der attraktive Erotikschriftsteller einige Termine wahrnehmen muss passt die allein stehende Lilli, ohne Ansgar gesehen zu haben, auf seine Hundedame Josy und sein Haus auf. Nichts ahnend wer Ansgar ist…..Lilli liebt gute Literatur sowie sie sie in der alten Bibliothek des Anwesens vorfindet. Schon nach kurzer Zeit erkennen die beiden unterschiedlichen Literaten ihre Sympathien füreinander. Aber wie soll Ansgar seine Lüge erklären? Ihr die Wahrheit sagen ohne sie zu verletzen?

    Der Titel des Buches ist äußert treffend gewählt. Er machte mich neugierig.

    Der Schreibstil ist wie immer bei Karin Lindberg flüssig und leicht zu lesen. Ihre aus zweierlei Sicht geschriebene Liebesgeschichte lässt mich in eine andere Welt eintauchen.
    Mit einigem Humor erzählt die Autorin sehr emotional von Liebe, Vorurteilen, Ängsten, Selbstfindung und Freundschaft. Viele Ideen halten den Spannungsbogen hoch. Bildhafte Beschreibungen der Handlungsorte lassen diese vor meinem Auge erstehen.

    Die Protagonisten wirken wie aus dem Leben gegriffen.
    Lilli lebt als Lektorin mit ihrer Katze Sarotti in einer Singlewohnung. Sie hat laute Nachbarn und eine teils nervige Mutter, aber auch drei beste Freundinnen für alle Fälle. Und ihre Prinzipien in Sachen Literatur.
    Ansgar lebt privat sehr zurückgezogen, denn besonders weibliche Fans sehen in ihm seine erfundene Figur Vincent, einen Sexgott. Er ist dessen überdrüssig. Sein Inneres sehnt sich nach…Liebe und Ruhe.
    Die besten Freundinnen Inga, Eva und Caro sowie Irmgard, Ansgars Agentin ……..
    Verschiedene Charaktere, die mal harmonieren und mal aufeinander treffen, spielen wichtige Rollen in der unterhaltsamen Geschichte.

    Dies ist der vierte Teil der Shanghai Lover affairs, welcher auch ohne Vorwissen gelesen werden kann. Die aus den Vorgängern bekannten Personen werden kurz vorgestellt und sind nur am Rande für diese Story wichtig.
    Trotz erahnbarem Happy End war nicht klar wie Lilli und Ansgar die entstandenen und neu dazukommenden Hürden überwinden sollen. Das fasziniert mich immer wieder an Karin Lindbergs Liebesgeschichten
    Während der Lektüre konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.
    Meine Leseempfehlung für diese unterhaltsame Kost mit fünf Sternen für gemütliche, unterhaltsame Stunden.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    nanhett, 29.03.2017

    Eine amüsante Liebesgeschichte von der deutschen Autorin Karin Lindberg, erschienen im Januar 2017 im BookRix Verlag.

    Klappentext:
    Er ist Erotikautor und ein echter Bad Boy.
    Sie liebt die Poesie der deutschen Sprache.

    Beim ersten Zusammenstoß auf dem Parkplatz stellt Lilli fest: Dieser sexy Kerl ist ein Idiot! Als sie ihm unverhofft wiederbegegnet, fliegen jedoch statt heftiger Worte die Funken. Was gegensätzlich aussieht, erweist sich als gar nicht so unterschiedlich. ... Alles wäre ganz einfach, wenn es da nicht seine verhängnisvolle Lüge gäbe, die fast zerstört, was beide verbindet.

    Gibt Lilli der Liebe trotzdem eine Chance, oder wird sie selbst zu einer tragischen Heldin wie in den Büchern, die sie so heiß und innig liebt?

    Meine Meinung:
    Es bereitet mir immer wieder große Freude ein Buch von Karin Lindberg lesen zu dürfen und auch ihr neuer Roman hat mir wieder sehr gut gefallen.
    Der Schreibstil der Autorin war locker-leicht und sehr angenehm zu lesen. Auch die Charaktere empfand ich als sympathisch und gut ausgearbeitet.
    Die Handlung war amüsant und unterhaltsam, eine gelungene Mischung aus Romantik, Humor und Herzschmerz.
    Alles in allem, ein toller Liebesroman, den ich gern weiterempfehle.

    Mein Fazit:
    Lesenswert!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare
X
schließen
Nur heute im Online-Adventskalender: Küchenhelfer bis zu 69% reduziert!

Nur heute: Küchenhelfer bis zu 69% reduziert!

Im 14. Türchen unseres Online-Adventskalenders haben wir für Sie viele ausgewählte Artikel rund ums Backen und Kochen bis zu 69% reduziert! Jetzt schnell zugreifen - alles nur, solange der Vorrat reicht!

X
schließen