Sommer SALE: Bis zu -80% sparen!

Sommer SALE: Bis zu -80% sparen!

 
 
Merken
Merken
 
 
Leider schon ausverkauft

Bestellnummer: 78207987

eBook (ePub)
Download bestellen
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
  • 3 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Hortensia13, 13.09.2016

    Carla Lewander ist in ihrem Job unglücklich und trotz guter Ehe hat sie das Gefühl irgendwie am Glück vorbeizuleben. Da schenk ihr ihre beste Freundin einen Glücks-Ratgeber und von da an wandelt sich Carla und damit auch ihr Leben. Sie erlebt viel Harmonie, Glück und die Dinge, die das Leben erst lebenswert machen.
    Teilweise war die Geschichte etwas zu perfekt konstruiert, in dem alle mit allen irgendwie etwas zu tun hatten. Aber trotzdem empfehle ich die Lektüre, da sie gute Denkanstösse für das eigene Glück bieten kann und runtergeht wie Honigmilch. Auf jeden Fall ein Buch für alle, die sich nach Glück, Harmonie und Honigmilch sehnen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    8 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    angeliques.leseecke, 02.01.2017

    leichte und lockere Geschichte über Suche nach dem persönlichen Glück

    *Inhalt*
    Soll man seinen Job kündigen, wenn man sich dort nicht wohlfühlt? Diese Frage stellt sich Carla. Ihre Freundin schenkt ihr einen Glücksratgeber und Carla beginnt mit der Autorin per Mail zu kommunizieren. Die Autorin kann ihr gute Tipps geben. Dann verliert Carla ihren Job und sie muss ihr Leben neu sortieren. Als ihr Mann auch noch gesundheitliche Probleme bekommt, gerät sie in eine Krise…
    Bekommt Carla ihr Leben wieder in den Griff und findet sie einen Job, der ihr Spaß bringt?

    *Meine Meinung*
    "Honigmilchtage" von Julia Rogasch ist ein kurzweiliger Roman, der positive Schwingungen hervorzaubert und mich aber auch zum Nachdenken bringt.
    Der Schreibstil ist locker und lustig, und auch wenn die Geschichte aus vielen Zufällen besteht, habe ich es genossen, dieses Buch zu lesen. Hier wird einem gezeigt, dass man trotz diverser Rückschläge sein Glück finden kann, denn für sein Glück ist man selbst zuständig. Geht man positiv an schwierige Dinge ran, gehen diese einem leichter von der Hand. Bei mir kam das Glücksgefühl beim Lesen und nun versuche ich wieder positiver durch den Tag zu kommen.

    Die Charaktere sind facettenreich und überwiegend sympathisch. In Carla kann ich mich gut reinversetzen, da ich auch unglücklich mit meiner beruflichen Situation bin. Ich kann es gut verstehen, dass es nicht so leicht ist, seinen Job zu wechseln, auch wenn man finanziell abgesichert ist. Aber mein Lieblingscharakter ist Jana, sie ist mir sofort ans Herz gewachsen und ich hätte sie gern als Freundin. Jana ist so stark, obwohl sie einen großen Schicksalsschlag erlitten hat und sie ist ein freundlicher und offener Mensch.

    Was mir besonders gut gefällt, sind meine Kindheitserinnerungen, die hochkommen, wenn Carla sich eine Honigmilch macht. Dieser Duft und dieser Geschmack… ich liebe es!!! Damit zaubert die Autorin jedes Mal ein Lächeln in mein Gesicht.

    *Fazit*
    Diesen Wohlfühlroman kann ich jedem empfehlen, der sich auf eine Glücksgeschichte einlassen mag.
    Von mir bekommt er eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    5 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Niknakswelt, 27.11.2016

    Inhalt:
    Carla ist unzufrieden mit ihrem Leben. Ihre Job gefällt ihr nicht mehr, aber für eine Kündigung hat sie nicht den Mut. Auf ihrem Mann Julius kann sie sich immer verlassen. er ist ihr eine große Stütze. Als sie aber dann doch ihren Job verliert und ihr Mann krank wird, gerät Carlas Leben total aus den Fugen.
    Wird sie es schaffen ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen oder einen Neuanfang zu starten?

    Mein Kommentar:
    Die Autorin Julia Rogasch hat eine angenehme und leichte Schreibweise. Man kommt sofort in die Gechichte hinein und sie lässt sich leicht und schnell lesen und vermittelt ein Gefühl von Glücklichsein.
    Das Buch erzählt von der Hauptprotagonistin Julia welche mit ihrem Leben zuerst sehr unzufrieden ist und nach und nach lernt sich auf ihr Glück und eine positive Zukunft einzulassen.
    Julia ist gut beschrieben und der Leser kann sich gut in sie hineinfühlen und erkennt ihre Probleme und Sorgen.
    Auch wenn die Handlung großteils vorhersehbar ist und es fast zu viele Zufälle auf einmal sind, ist es doch nett zu lesen. Man kommt daher auch leicht mit, wenn man mal nicht so aufmerksam liest.
    Das Buch vermittelt dem Leser selbst ein Glücksgefühl, da sich alles immer zum Positiven wendet. Egal was passiert, es wird eine positive Wendung in Julias Leben daraus oder im Leben ihrer Freunde und Familie. So kann man sich einfach dem Lesen hingeben und davon träumen, dass alles gut wird, egal was passiert. Solche Glücksmomente braucht jeder in seinem Leben und dieses Buch kann den Leser dabei unterstützen.
    Ein Satz hat mir besonders gut gefallen:
    "Erfolg ist dann da, wenn das Herz glücklich und zufrieden im Takt schlägt, während man die Dinge tut."
    Ich finde dieser Satz passt sehr gut und beschreibt was Erfolg bedeutet bzw wie er in diesem Buch dargestellt wird.

    Mein Fazit:
    Ich finde es ist eine leichte Lektüre für Zwischendurch bei der man nicht viel denken braucht, sondern sie einfach nur genießen kann. Für entspannte Momente daheim, bei denen man sich dem Glücklichsein hingeben kann.

    Ganz liebe Grüße,
    Niknak

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Beate S., 11.08.2018

    Honigmilchtage

    Klappentext:

    Ist man wirklich seines Glückes Schmied? Carla ist eigentlich zufrieden mit ihrem Leben, aber ihr Job als Außendienstlerin ist wenig erfüllend. Und was soll sie auch sonst tun? Kündigen und den Sprung ins Ungewisse wagen? Immerhin läuft es mit ihrem Mann Julius sehr gut. Auch wenn die beiden wegen der Jobs eigentlich viel zu wenig Zeit füreinander haben, sind sie glücklich miteinander. Doch dann verliert sie ihren Job und alles gerät plötzlich gehörig aus den Fugen. Carla fragt sich was Glück eigentlich bedeutet.

    Meine Meinung:

    Das zweite Buch der Autorin hat mir richtig gut gefallen, nun war ich auf ihren Debütroman gespannt. Der Einstieg ist mir gut gelungen und im Gegensatz zu dem vorherigen Buch fesselte es mich von Anfang an, aber auch diesesmal habe ich einige kleinere Kritikpunkte gefunden wobei ich denke das dies jeder anders sieht.

    Carla ist eine sympathische junge Frau, die mit mit dem Anwalt Julian glücklich verheiratet ist. Man spürt wie sehr sie sich lieben, aber sie haben beide viel um die Ohren und sehen sich kaum. Im Gegensatz zu ihrem Mann, der in seinem Beruf komplett aufgeht, bekommt sie immer mehr Zweifel an dem was sie tut. Erst als sie berufsbedingt versetzt werden soll und ihr Mann einen Schwächeanfall erleidet, weiß sie was sie zu tun hat – sie kündigt. Damit ihr Mann zur Ruhe kommt und sie selbst überlegen kann wie es beruflich weitergehen soll, reisen die beiden auf die Nordseeinsel Sylt. Dort verläuft nicht alles nach Plan, aber Carla kommt mit sich selbst ins Reine und langsam wird ihr auch klar wie ihre Zukunft aussehen soll.

    Carla und Julian sind zwei tolle und authentische Charaktere die man recht schnell ins Herz schliesst. Für mich war Julian der ruhige Pol, während Carla immer so ein bissel sprunghaft war, vor allem aber unentschlossen. Man spürte einfach das sie Angst vor dem Sprung ins Ungewisse hatte. Den beiden zur Seite standen viele Menschen die man sofort ins Herz geschlossen hat. Jeder Nebencharakter hatte etwas sympathisches an sich, sie hatten alle Ecken und Kanten, vor allem aber spürte man das sie sich gegenseitig wertschätzten und immer für die anderen da waren. Das hat mir richtig gut gefallen. Ganz besonders ans Herz gewachsen ist mir der Nebencharakter Jana, sie hatte das Herz auf dem rechten Fleck, war immer für jeden da und das obwohl sie selbst soviel Kummer mit sich rum getragen hat. Das sie am Ende auch ihr Glück gefunden hat fand ich richtig toll.

    Die Geschichte hatte Hand und Fuss, ich fühlte mich wohl und ich konnte Carlas hadern gut vertstehen und nachvollziehen. Wer wirft heute einfach so, ohne Perspektive, seinen Job hin??? Auch Julians Krankheitsgeschichte war nachvollziehbar, die begründeten Sorgen die sich alle um ihn machten. Das die Geschichte teilweise vorhersehbar hat mich eigentlich weniger gestört wie die Zufälle die sich gehäuft haben und in meinen Augen dann doch etwas zuviele waren. In meinen Augen war die Geschichte dann schon abgeschlossen, alles hat sich gefunden, aber dann wurde ich überrascht weil die Geschichte nochmals eine Wendung genommen hat und die Autorin nochmals einen anderen Weg eingeschlagen hat. Am Schluss hat sich dann alles gefügt, alles war schlüssig und dennoch war ich ein klitzekleines bisselchen enttäuscht. Mir ging es dann zu schnell, ein kleiner Epilog hätte ich schön und passend gefunden.

    Cover und Titel des Buches finde ich sehr gelungen. Beides passt wunderbar zum Inhalt des Buches und die Honigmilch ist ein wichtiger Bestandteil dieser Geschichte.

    Mein Fazit:

    Ein toller Debütroman bei dem es noch ein bisschen Luft nach oben gibt, aber der im großen und ganzen meine Erwartungen erfüllt hat. Tolle Charaktere und eine wunderbare Mischung. Manche Situationen regen zum Nachdenken an, wieder andere lassen einen berührt zurück und zum Schmunzeln gibt es auch einiges.

    Von mir gibt es daher eine Leseempfehlung und vier Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    sylvia w., 13.01.2019

    Der Roman liest sich super gut. Ich wurde auch an meine Oma erinnert die mir auch heiße Milch mit Honig gegeben hat wenn es mir mal nicht gut ging. Eine Geschichte die einem dem Tag versüßt und zeigt das Zusammenhalt sich auszahlt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Silvia J., 14.07.2019

    Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
    Carla ist mit sich selbst zufrieden aber ihre Arbeit als Außendienstarbeiterin macht keinen Spaß mehr. Soll sie kündigen und den Sprung ins Ungewisse machen? Sie wusste es nicht. Dafür lief es mit ihren Mann Julius gut, obwohl sie wenig Zeit füreinander haben. Doch dann verliert sie ihren Job und alles geht drunter und drüber und sie fragt sich, was eigentlich Glück bedeutet. Als sie ans andere Ende von Deutschland versetzt werden sollte, kündigte sie. Als dann auch noch ihr Mann Julius einen Schwächeanfall erleidet, beschließt sie eine Auszeit auf Sylt zu nehmen um ihr Leben zu überdenken.
    Was wird sie beim Überdenken von ihren Leben herausfinden? Wie geht es ihren Mann weiter? Was ist mit einem neuen Job?
    Findet die Antworten heraus indem ihr das Buch liest. Mir hat das Buch gefallen. Es ist ein Roman, denn man gemütlich am Strand lesen kann. Werde mehr von der Autorin lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Stelz, 06.11.2016

    "Honigmilchtage" ist ein kurzweiliges, positives Buch, bei dem man einfach mal abschaltet und sich berieseln lässt .


    Carla steckt in einem Job fest, der sie nicht glücklich macht. Nachdem sie endlich den Mut aufbringt zu kündigen, erkrankt ihr Mann.
    Dank ihrer Schwester und Freunden sowie vielen glücklichen Fügungen, ordnet sich alles neu.

    Mir hat das Buch gefallen, da der Schreibstil ansprechend war, die Protagonisten Spaß gemacht haben und einfach mal heile Welt war.
    Die Zufälle und Fügungen waren auf Dauer unrealistisch, weil es so einfach eben im normalen Leben nicht abläuft, aber als Geschichte doch lesenswert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    Die Rentner, 20.10.2020

    Verifizierter Kommentar

    Wieder ein spannendes, kurzweiliges Buch. Leider wurde nicht vermerkt dass dies Band 1 und Der kleine Laden am Strand Band 2 ??? ist. So habe ich erst Band 2 gelesen. Schade.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    Tina S., 19.08.2021

    "Honigmilchtage" von Julia Rogasch

    Zum Inhalt:
    Ist man wirklich seines Glückes Schmied? Carla ist eigentlich zufrieden mit ihrem Leben, aber ihr Job als Außendienstlerin ist wenig erfüllend. Und was soll sie auch sonst tun? Kündigen und den Sprung ins Ungewisse wagen? Immerhin läuft es mit ihrem Mann Julius sehr gut. Auch wenn die beiden wegen der Jobs eigentlich viel zu wenig Zeit füreinander haben, sind sie glücklich miteinander. Doch dann verliert sie ihren Job und alles gerät plötzlich gehörig aus den Fugen. Carla fragt sich was Glück eigentlich bedeutet.

    Meine Meinung:
    Ich kenne schon einige Romane von Julia Rogasch aber bisher hatte ich ihren Debütroman noch nicht gelesen, dies habe ich nun endlich nachgeholt und ich finde es schön, daß ich Carla, Marie, Jana, Julius und Karl nun endlich auch "offiziell" von Anfang an kennen gelernt habe.
    Wie ich es von der Autorin kenne sind ihre Protagonisten lebensnah und facettenreich gezeichnet, die Geschichte ist schön zu lesen und macht viel Freude.

    Allerdings habe ich auch gemerkt das ihr Schreibstil mit der Zeit flüssiger geworden ist und in den weiteren Romanen einige Wiederholungen ( wie hier in ihrem Erstling ) nicht mehr vorkommen.
    Aber ich hab mich in Hamburg und auf Sylt wohlgefühlt und bin froh endlich das Debüt gelesen zu haben!

    Eine schöne Geschichte, die mir  gefallen hat und Lust darauf macht die anderen Bücher von Julia Rogasch auch wieder zu lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Märchens Bücherwelt, 01.09.2018

    Carla, glücklich verheiratet mit Julius, allerdings unglücklich in ihrem Job, erlebt ein Auf und Ab der Gefühle und zweifelt an sich, ob sie die richtigen Entscheidungen trifft. Diverse Ereignisse, die alle miteinander verknüpft sind, verändern ihr Leben auf überraschende Art und Weise.
    Ein bißchen erinnert das Buch an ein Märchen, der Wunsch nach "Auf immer und ewig lebten sie glücklich und zufrieden". Leider sieht das in der Realität ganz anders aus, was Carla auch immer wieder zu spüren bekommt.
    Doch was wäre ein Tag ohne die heißgeliebte Honigmilch, die in diversen Situationen und bei den unterschiedlichsten Personen immer wieder für Glücksgefühle sorgt.
    Julia Rogasch hat genau diese Momente für meinen Geschmack wirklich schön eingefangen, auch wenn einige Sachen etwas zu übertrieben wirken und die Abläufe etwas zu glatt wirken. Teilweise hat mich Carla ein wenig genervt, weil sie sich zu viele Gedanken und übertriebene Sorgen gemacht hat und im Umgang mit ihrem Mann etwas zu emotional wirkte. Sie möchte am liebsten alles sofort und merkt manchmal nicht, dass sie genau das Gegenteil erreicht.
    Doch gewisse Dinge haben mich auch sehr begeistert, z.B. die Autorin des Ratgebers, die einfach tolle Sätze benutzt hat, um Carla Mut zu machen oder auch ihre Schwester Marie mit ihrem speziellen Laden und die Strategie, die sie nutzt, um ihren Laden bekannter zu machen. Das hat mir sehr gefallen, all die Ideen, die dort einfließen.
    Julia Rogaschs Buch will den besonderen Satz im Ratgeber rüberbringen: Denn Erfolg ist dann da, wenn das Herz glücklich und zufrieden im Takt schlägt, während man die Dinge tut.
    Das spürt man, wenn ich mir auch ein bißchen mehr Spannung gewünscht hätte und es ein bißchen realitätsnäher gewesen wäre. Zum Teil war es doch zu glatt und zu schnell ins Positive verlaufen.
    Ansonsten mag ich den Schreibstil der Autorin und freue mich auch schon auf weitere Bücher von ihr.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 2 Sterne

    Stefanie G., 30.11.2019

    Ich habe bereits einige Bücher von Julia Rogasch gelesen. Mir haben die Geschichten gefallen. Nette Unterhaltungslektüre! "Honigmilchtage" fand ich aber sehr mühsam. Das kindische Verhalten der Carla (als verheiratete Frau!) mit den Eifersüchteleien, spontanem Beleidigtsein und Überreaktionen ( ich reise sofort ab, nein doch nicht, meinem Mann geht's schlecht, aber ich spiel mal wieder die Axt im Wald.. ). Das empfand ich als zuviel Getue!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    0 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Thoras Bücherecke, 31.12.2016

    Inhalt/Klappentext:
    Ist man wirklich seines Glückes Schmied? Carla ist eigentlich zufrieden mit ihrem Leben, aber ihr Job als Außendienstlerin ist wenig erfüllend. Und was soll sie auch sonst tun? Kündigen und den Sprung ins Ungewisse wagen? Immerhin läuft es mit ihrem Mann Julius sehr gut. Auch wenn die beiden wegen der Jobs eigentlich viel .
    zu wenig Zeit füreinander haben, sind sie glücklich miteinander. Doch dann verliert sie ihren Job und alles gerät plötzlich gehörig aus den Fugen. Carla fragt sich was Glück eigentlich bedeutet.

    Meine Meinung:
    Sehr schöner leicht zu lesender Roman. Die Thematik finde ich sehr passend und gegenwartsbezogen. Der Schreibstil hat mir sehr gefallen. Er ist richtig leicht und locker gehalten. Die Geschichte spiegelt perfekt die Suche von jedem nach dem persönlichen Glück. Die Protagonisten sind sehr sympathisch. Sie sind perfekt unperfekt. Sehr gut hat mir gefallen wie die Autorin die Suche nach dem eigenen Glück und die Probleme die sich daraus ergeben beschrieben hat. Der Abschluss ist perfekt gestaltet und hat ein sehr schönes Happy End und dennoch ein fieser Cliffhänger. Ich hoffe es folgt bald einen 2. Band zu Honigmilchtage.

    Mein Fazit:
    Sehr schöner kurzweiliger Roman. Die Thematik ist sehr aktuell und super umgesetzt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    1 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bianka D., 17.08.2018

    Ein turbulenter Glücksroman von Julia Rogasch mit ganz vielen tollen Protagonisten, die einem ans Herz wachsen.

    Carla, unzufrieden in ihrem Job als Außendienstlerin, soll aufgrund Umstrukturierungen nach München versetzt werden.
    Weg von ihrer Schwester Marie und ihrem Mann Julius.
    Das ist für Carla überhaupt keine Option.
    Als ihr Mann Julius aufgrund eines Schwächeanfalls in ein Krankenhaus kommt, fasst sie den Entschluß zu kündigen.
    Dieser Entschluss wird sich als Glücksfall für sie herausstellen, in dem sie viele neue Freunde und auch gleichzeitig Familie dazu gewinnt.

    Es gab einige schöne Abschnitte im Buch, wobei in meinen Augen die ganzen „Zufälle“ und „Fügungen“ zu weit her geholt und vorhersehbar sind.
    Aus dem einen Buch, hätte man locker zwei ganz tolle Bücher machen können.
    Wer gerne etwas „über heile Welt“ lesen möchte, liegt mit dem Roman richtig. Die Autorin Julia Rogasch hätte es nicht schöner schreiben können.
    Ein Roman über ganz viel Liebe, Glück und Harmonie.
    Ein Buch für ein verregnetes Wochenende, an dem man sich am besten mit seiner Kuscheldecke und einer heißen Milch mit Honig aufs Sofa kuschelt.
    Und bitte…. Bloß nicht die Duftkerzen dabei vergessen anzuzünden. ;)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein