Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:ausgezeichnet
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Toni G., 28.02.2017

    Als Buch bewertet

    Den ersten Band dieser Reihe hatte ich noch teilweise im Kopf und dennoch hatte ich meine Bedenken, dass ich mich eventuell schwierig wieder einfinden werde. Dies war hier aber überhaupt nicht der Fall. Die Autorin lässt kleine Rückblicke auftauchen, welche die wichtigsten Punkte zusammenfügt und die Geschichte aus dem ersten Band in meinem Kopf wieder aufzeigt. Sehr schön gelöst.

    Die Schreibweise ist auch in diesem Band wieder super. Die Autorin, sowie die Übersetzerin haben es geschafft eine locker leichte, mysteriöse und fesselnde Schreibweise an den Tag zu legen. Ich als Leser bin regelrecht durch die Seiten geflogen, war ein Teil der Geschichte und habe mitgefiebert, gelitten und gehofft.

    Taylor und Sacha sind noch immer unsere beiden Hauptprotagonisten und sie sind wie schon im ersten Band sehr ansprechend, greifbar und vielschichtig gestaltet worden. Auf beiden Schultern lastet ein gewaltiger Druck, der sie belastet und alles verkompliziert.

    Wirkt die Geschichte am Anfang etwas ruhiger und gelassener, wird man schon nach kürzester Zeit mit einigen brenzligen, beängstigend und gefährlichen Situationen eines besseren belehrt. Die Autorin hat es innerhalb der Geschichte unglaublich verstanden den Actionhebel oben zu halten. Es folgen immer wieder kurze, nützliche und ruhige sowie gefühlvolle Szenen. Doch all diese überschatten nicht die eigentliche Richtung der Geschichte.

    Der Fluch lastet schwer auf den Gemütern unserer Protagonisten. Neben Sacha und Taylor werden auch weitere schon im ersten Band aufgezeigte Personen wieder mitten ins Geschehen hineingeworfen. Es müssen Pläne geschmiedet, Rätsel gelöst und Kämpfe ausgetragen werden.

    Zu jeder Zeit war ich ein Teil der Geschichte und konnte einfach nicht aufhören mit Lesen. Ich war gefesselt, fasziniert und neugierig auf die Umsetzung und die Lösung des Problems, sollte eines zu finden sein.

    Die eingebauten Liebesgeschichten empfand ich als unglaublich angenehm und rund. Sie haben keinen großen Part in der Geschichte eingenommen und dennoch war er wichtig. Es hat der ganzen Geschichte neben der Dramatik auch etwas gefühlvolles und verletzliches gegeben. Es muss nicht immer die überschäumende Liebe in einer Geschichte sein, denn auch die zarten Pflänzchen können bei richtiger Handhabung mehr als überzeugen.

    Das Ende der Geschichte empfand ich tatsächlich als angenehm, wenn es an sich doch relativ schnell vonstatten ging. Dennoch hat die Autorin es geschafft, dass ich zufrieden war und nun mit der Geschichte abschließen kann.

    Mein Gesamtfazit:

    Mit „Secret Fire – Die Entfesselten“ hat C. J. Daugherty einen perfekten Abschluss ihrer Dilogie geschaffen. Mit einer Menge Action, vielen Gefahren und Rätseln, sowie einer Prise Liebe hat sie eine ausgeglichene Stimmung für das Buch geschaffen. Viele unvorhersehbare Geschehnisse, wunderbar geformte Charaktere und eine wahnsinnig tolle und neue Grundidee konnten mich in beiden Bänden total begeistern.

    Definitiv eine Reihe, die man gelesen haben sollte. :)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Manuela B., 14.03.2017

    Als Buch bewertet

    Mit Secret Fire Die Entfesselten führen C. J. Daugherty und Carina Rozenfeld die Geschichte rund um Taylor und Sacha weiter. Taylor will alles tun um Sacha vom Fluch zu befreien und der Weg führt beide letztendlich zum großen Finale nach Caracassonne.

    Die Autorinnen führen im Band Die Entfesselten die Geschichte spannend weiter und lassen Taylor und Sacha reifen. Die Gedankengänge der beiden lassen den Leser tief eintauchen in ihre Gefühle sorgen für ein gutes Verständnis der Geschichte. Die Spannung steigt mit jeder Station der Reise bis zum Finale. Die Charaktere sind gut gezeichnet und der Schreibstil ist flüssig mit gut gesetzten Spannungsbögen. Der Zeitdruck unter dem Sacha und Taylor stehen kommt gut heraus und ließ mich als Leserin mitfiebern. Die Angst der beiden um die ungewisse Zukunft wird gut an den Leser vermittelt. Das Finale ist recht rasch vorbei, wobei ich das nicht schlimm finde, denn ausufernde Beschreibungen von Kämpfen finde ich oft ermüdend. Insgesamt war das Ende für mich stimmig und ich fühlte mich durch das Buch gut unterhalten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
X
schließen
Newsletter abonnieren, 5.- € Gutschein kassieren!

Newsletter abonnieren, 5.- € Gutschein kassieren!

Melden Sie sich jetzt zum Weltbild-Newsletter an und Sie erhalten einen 5.- € Gutschein als Dankeschön! Mit dem Weltbild-Newsletter sind Sie immer bestens informiert über Neuheiten, Schnäppchen, Aktionen & Gewinnspiele. Jetzt anmelden!

X
schließen