True-Rockstars-Reihe: True Crush, Liora Blake

True-Rockstars-Reihe: True Crush (eBook / ePub)

Rockstars lieben heißer

Liora Blake

eBook4.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 78747839

Auf meinen Merkzettel

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:sehr gut
  • 4 Sterne

    Susi Aly - Magische Momente: Alys Bücherblog, 30.12.2016

    Bereits als ich in die ersten Zeilen dieser Story eintauchte, habe ich mich unsterblich verliebt.
    Es ist gar nicht mal so wie sich alles aufbaut. Es ist viel mehr so, daß die Charaktere sofort in den Bann ziehen.
    Es gab gleich am Anfang so eine bestimmte Szene, wo ich alles ausblenden konnte und die Zeit plötzlich stehen blieb. Man sah und spürte nur noch Kate und Trevor und es war einfach der ultimative Wow Effekt, der alles in den Schatten stellte.
    Dabei sind die beiden Hauptcharaktere schon etwas besonderes.
    Kate, eine Schriftstellerin, ist tough steht mit beiden Beinen im Leben und ihr Leben war bisher immer gleich. Sie kam dem Alltagstrott nach, ohne das sich was nennenswertes ereignete. Ja, bis zu dem Moment als sie Trvor begegnet. Man spürte förmlich, wie das Leben bei ihr zu pulsieren anfing und urplötzlich ausbrach. Alles wurde sonniger, glasklarer und sie fing an, es auszukosten.
    Dabei hat Kate auch Schmerz in ihrem Leben ertragen müssen, der sie doch auch etwas reifen ließ.
    Mir hätte hier noch besser gefallen, wenn man noch mehr auf ihre Arbeit als Schriftstellerin eingegangen wäre, das kam etwas zu kurz.
    Aber Kate ist einfach Kate. Tritt gern in Fettnäpfe, sorgt für reichlich schmunzeln und sie ist einfach echt.
    Ja und Trevor. Kein Rockstar, wie man ihn sich vorstellt. Er ist anders, heiß, sinnlich und mit viel Sexappeal ausgestattet. Allein, die tollen Beschreibungen sorgen schon dafür, daß man sprichwörtlich den Atem anhält, wenn man ihm begegnet. Er trägt so viel Leidenschaft und Intensität mit sich herum, das sie förmlich auszubrechen droht.
    Er ist sensibel, aber doch auch gewachsen und gestanden. Er weiß, was wichtig ist im Leben.
    Aber auch er hat einiges in seinem Leben verschmerzen müssen, was ihm zu dem machte, was er ist.
    Auch Kate stellt sein Leben auf den Kopf und plötzlich ist nichts mehr wie es war.
    Den Verlauf empfand ich als sehr spannend, auch wenn gerade im Bezug auf den Modeberater Kellan doch einige Klischees bedient werden. Aber mein Gott, Kellan ist einfach klasse und ich habe ihn direkt ins Herz geschlossen. Einfach zum knuddeln, herzerfrischend. Leben pur.
    Vor allem die tiefen Emotionen und die Geschichte der beiden bestimmen dieses Buch.
    Man taucht ein und gibt sich einfach der ganzen Leidenschaft hin.
    Man spürt dieses prickeln und sieht nur noch die beiden.
    Es ist lebendig, voller Sinnlichkeit und zeigt auf, das es doch noch so viel mehr zwischen beiden ist.
    Doch kann es auch auf Dauer sein?
    Eine Begegnung, die allen Widerständen strotzt.
    Die der Welt zeigt, ja wie packen das.
    All die Zweifel, die innere Zerrissenheit bricht förmlich heraus und zeigt auch ihre verletzliche Seite.
    Was mir weniger gefallen hat, es geht weniger darum, was sie beruflich machen, als viel mehr, wie ihre Liebe verläuft. Da denke ich einfach, man hätte auch mehr auf die Lebensumstände eingehen können.
    Aber es ist einfach ein Liebesroman, der alles andere in den Schatten stellt, bei dem man sich fallen lassen kann. Bei dem man genießt und die Lebendigkeit spürt.
    Man ist tief drinnen und erlebt es quasi auf der eigenen Haut.
    Es geht tief und zeigt auf, was sie für Menschen sind.Was sie antreibt, was sie fühlen, was sie ausmacht.
    Man erlebt, was sie für Sehnsüchte, Wünsche im Leben haben.
    Das macht sie greifbarer, verletzlicher.
    Ein Liebesroman, den man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

    Hierbei erfahren wir die Perspektive von Kate, was ihr mehr Raum und Tiefe verschafft.
    Die Charaktere sind ausdrucksstark, authentisch und nehmen völlig für sich ein.
    Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.
    Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge.
    Der Schreibstil ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
    Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.

    Fazit:
    Ein wahnsinnig toller Auftakt der Rockstars Reihe von Liora Blake.
    Die Charaktere sind zum niederknien, zum verlieben und ziehen einfach völlig in den Bann.
    Es ist heiß, sinnlich und sehr leidenschaftlich.
    Ein Roman, den man nicht verpassen sollte.
    Eine klare Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Julia | BücherFantasie, 05.09.2016

    Über "True Crush" habe ich mich sehr gefreut, weil ich unbedingt wissen wollte, inwieweit es der "Thoughtless"-Reihe ähnelt und ob es mich mehr überzeugen kann, als die Bücher von S.C. Stephens. Und das konnte es! Ich hatte eine schöne, überwältigende Liebesgeschichte erwartet und auch genau diese bekommen; mit zwei tollen Hauptprotagonisten, die ich einfach in mein Herz schließen musste. Jedoch hatte ich auch ein, zwei Kritikpunkte.

    Zum einen habe ich einen größeren "Groupie"-Effekt erwartet. Vom Klappentext her hätte ich einen typischen Bad-Boy erwartet, jede Nacht eine andere Frau im Bett, ein Image als harter Kerl. Ein typischer Rockstar eben. Trevor ist zwar ein Star, schreibt gute Lieder, ist bekannt und berühmt, verdient auch eine Menge Kohle, aber es ist nur das Image, das er nach außen hin trägt, nicht was er im privaten Rahmen zu zeigen pflegt. Dieser Rockstar-Charme, den der Klappentext verspricht, ging mir dabei ein wenig verloren. Zum anderen war ich vom Ende ein wenig enttäuscht. Die Versöhnung nach einem Konflikt war zwar vorhersehbar – das hat mich auch nicht gestört: ich mag Happy Ends – aber der Schluss war mir persönlich einfach zu glatt, zu schnell und zu abrupt. Mit einer einfachen Entschuldigung ist alles wieder gut. Wochenlanger Liebeskummer ist vergessen. Mir ist das alles zu schnell über die Bühne gegangen, wirkte auf mich ein wenig wie "Schnell das Buch beenden!". Auch wenn die letzte Sätze des Werkes wirklich süß waren und die Geschichte doch noch rund enden haben lassen.

    Positiv überrascht haben mich die Charaktere. Sowohl Kate, als auch Trevor sind vorbelastet, haben einiges in ihrem Leben durchgemacht und standen längst nicht immer auf der Sonnenseite des Lebens. Es ist keine reine und unerfahrene Liebe, die die beiden verbindet. Da beide Verluste erlitten haben, können sie einander viel besser verstehen, trösten und die Schuldgefühle und Ängst nehmen. Für mich wirkten die beiden Hauptprotagonisten dadurch sehr real und auch sehr greifbar – genauso wie ihre Liebesgeschichte.

    Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, hatte ich mir ein Erotik-Buch à la "Shades of Grey", "Royal Passion" oder "The Club" vorgestellt. Derbe Worte kamen jedoch nur selten mal vor. Kein dominantes Gehabe, keine Unterwürfigkeit, kein SM. Eine ganze normale frische Beziehung, "normaler" Sex – wie es bei Frischverliebten eben üblich ist.

    Dass Kates und Trevors Geschichte nun beendet zu sein scheint und im zweiten Teil der Reihe ein anderes Paar die Hauptrolle übernimmt, finde ich top. Endlich mal eine Reihe, bei der ein Paar nicht tot geschrieben wird und nicht durch tausend Höllen gehen muss.

    Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen; er war locker und flüssig, so dass ich die 400 Seiten an einem Tag locker durchlesen konnte. Zwar sind in dem eBook einige Rechtschreib- und Interpunktionsfehler, das könnte aber auch an der Vorab-Version liegen. Auch das Cover empfinde ich als sehr gelungen. Schade, dass es "True Crush" (momentan) nur als eBook gibt. Ich hätte das Buch gerne in meinem Bücherschrank stehen sehen.

    Fazit
    "True Crush" ist einer der wenigen sexy Geschichten, die wirklich authentisch und real wirkten: ein frischverliebtes Paar, Probleme, die man am Anfang nicht überblickt, viel Sex, junge Liebe. Ein wunderschönes Buch, das aufgrund des abrupten Endes leider keine 5-Sterne Bewertung zulässt. Trotzdem kann ich die Geschichte rund um Trevor und Kate jedem empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    jiskett, 27.09.2016

    "True Crush" hat mir eigentlich wirklich gut gefallen. Die Liebesgeschichte war schön erzählt und hat sich meiner Meinung nach realistisch entwickelt, Kate und Trevor sind sympathische Protagonisten mit Stärken, Schwächen und Fehlern und der Schreibstil lässt sich leicht und flüssig lesen. Leider gibt es aber auch ein paar kleinere Kritikpunkte, gerade in Bezug auf das letzte Drittel.

    Das Buch war nicht wirklich, was ich mir unter einer 'Rockstar-Liebesgeschichte' vorgestellt hatte, was daran liegt, dass Trevor nicht der typische 'Bad Boy' ist, mit dem man rechnen könnte. Er hat eine wilde Vergangenheit und hat auch jetzt noch ein gewisses Image, doch das alles hat er großteils hinter sich gelassen. Wilde Partys gibt es in diesem Buch nicht, aber dafür wird das Alltagsleben als Rockstar (für mich) überzeugend dargestellt und auch die Strapazen, die dieses Leben gerade für neue Partner mit sich bringt, werden angeschnitten, ebenso wie der gewisse Luxus, den man sich mit Geld leisten kann. Es gibt gute und schlechte Seiten und diese ausgewogene Darstellung fand ich interessant. Allerdings muss ich sagen, dass ich gerne mehr von Trevors Arbeit gesehen hätte, aber da der Fokus auf Kate liegt und sie nur ein Konzert besucht, ist klar, dass man alles andere nur am Rand mitbekommt.

    Die Entwicklung der Beziehung zwischen Kate und Trevor hat mir, wie gesagt, gut gefallen - die Chemie zwischen den beiden Charakteren stimmte einfach von Anfang an und wie sie sich ineinander verliebt haben, war schön geschrieben. Die beiden arbeiten wirklich an ihrer Beziehung und sorgen dafür, dass es trotz aller Komplikationen funktioniert, wodurch die meisten Konflikte auch schnell gelöst werden. Dazu gibt es ein paar süße und auch lustige Momente und ich mochte ebenfalls, wie einfühlsam mit dem Tod von Kates erstem Mann umgegangen wurde. Man hat gespürt, wie sehr der Verlust sie belastet hat, dass sie nun jedoch für einen Neuanfang bereit ist. Die Sexszenen fand ich okay, sie waren weder besonders erotisch noch geschmacklos oder vulgär.​

    Das letzte Drittel hat mich leider nicht mehr hundertprozentig überzeugt. Es gibt einen Konflikt, den ich an sich glaubwürdig fand und auch Kates Reaktion auf die Ereignisse war für mich nachvollziehbar und verständlich. Dafür, dass ihre Reaktion sehr heftig war, wurde meiner Meinung nach alles etwas zu schnell aufgeklärt und gelöst. Das Ende an sich fand ich schön und passend, aber da es nicht wirklich Konsequenzen gab, wirkte das Drama auf mich so, als sollte es einfach noch ein letzter Stolperstein sein. Deshalb habe ich von meiner Bewertung einen halben Stern abgezogen. Davon abgesehen ist "True Crush" aber ein gutes Buch, das ich gerne gelesen habe, und ich gebe 3,5/5 Sternen.

    Auf die weiteren Bände der Reihe bin ich gespannt. Die Figuren, die in Band 2 die Hauptrolle spielen, wurden schon vorgestellt und die Geschichte der beiden scheint vielversprechend zu sein :)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Rebecca K., 07.09.2016

    Kate lebt auf dem Land in Montana. Nach dem Tod ihres Mannes hat sie einen Roman geschrieben der sehr erfolgreich verlegt wurde.
    Aber trotzdem ist sie recht überrascht als sie zu einer recht bekannten Talkshow in LA eingeladen wird.
    Dort trifft sie ausgerechnet auf Trevor „Trax“ Jenkins einen Rockstar und der Traum einer jeden Frau des Landes.
    Es scheint als hätten beide Interesse aneinander gefunden und so bittet er sie um ein Date. Kate weiß nicht so ganz was sie von allem halten soll und geht die Sache mehr als Langsam an.
    Allerdings hat Kate nicht mit der Ausdauer und Hartnäckigkeit von Trevor gerechnet und Ausdauer benötigt er bis Kate wirklich.
    Ob es zum Happy End kommt wird wohl erst die Zeit zeigen.

    Nun sind die Bücher der Autorin Liora Blake auch auf Deutsch erschienen. Da ich sehr gerne Liebesromane lese war ich doch sehr gespannt auf den Roman der Autorin der auf Englisch nur gute Rezensionen bekommen hat.
    Vorab sollte man wissen, es geht mal wieder um das Klischee Bad Boy und Good Girl oder eben Rockstar und das Mädchen von Nebenan. Natürlich sollte einem auch klar sein, dass es bei diesem Genre garantiert ein Happy End gibt und hier der Weg dorthin eben das wirklich spannende ist.
    Ins Buch selbst bin ich recht gut reingekommen und ja ich bin auch recht zügig durch das Buch durchgekommen.
    Gut es ist jetzt auch nicht die hohe Literatur, aber dies muss es ja auch nicht immer sein damit man Bücher gerne liest.
    Das einzige was ich jetzt nicht unbedingt in dieser Ausführlichkeit benötigt hätte, sind die vielen Sexszenen. Ja ich weiß, davon lebt der Roman aber ein paar weniger hätte auch nicht geschadet.
    Der komplette Roman wird aus der Sicht von Kate erzählt, wobei man auch sehr viel von Trevor erfahren hat und alles zusammen ergab für den Leser ein völlig rundes Bild.
    Auch der Handlung konnte man sehr gut folgen, nur mit Kate hatte ich ab und zu so meine Probleme, denn einige ihrer Entscheidungen konnte ich nicht verstehen aber dies ist ja auch Ansichtssache.
    Ich persönlich konnte mir die Figuren des Romans dank der sehr detaillierten Beschreibungen sehr gut vor dem inneren Auge entstehen lassen.
    Auch die Handlungsorte fand ich gut beschrieben auch wenn sie teilweise etwas blass geblieben sind was ich jetzt aber nicht wirklich störend fand.
    Alles in allem habe ich mit dem Roman einige schöne Lesestunden verbracht und wären nicht so viele Tippfehler gewesen hätte ich auch alle fünf Sterne vergeben, so wurden es eben nur vier Sterne.
    Den nächsten Teil der Reihe habe ich schon vorbestellt und freue mich die Geschichte von Trevors Schwester zu lesen.
    Danke an Vorablesen, bei denen ich das Buch gewonnen habe.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Stefanie B., 03.09.2016

    Kate Mosely lebt in einer Kleinstadt in Monatana. Sie hat ihren ersten Roman veröffentlicht und dieser ist gleich in den Bestsellerlisten gelandet. Kate wird nach L.A. in eine Talkshow eingeladen, um Fragen zu ihrem Roman zu beantworten. In der Show trifft sie auf Trevor Jenkins "Trax" einen berühmten Sänger, den sie allerdings nicht erkennt. Zwischen den beiden herrscht sofort eine unglaubliche Anziehungskraft. Trax findet über die Agenten ihre Nummer heraus und läd sie zum Abendessen ein. Kate fällt es schwer sich auf ihn einzulassen, weil sie sich sicher ist, das nicht mehr als eine
    flüchtige Affäre daraus werden kann. Schließlich ist er der berühmte Star aus L.A. und sie die kleine Schriftstellerin aus dem ländlichen Montana. Auch die Schatten ihrer Vergangenheit drohen die beiden immer wieder einzuholen.

    Dies ist der erste Band der True Rockstar Reihe. Die Geschichte ist locker leicht und mit einer großen Portion Humor geschrieben, so das die Seiten nur so dahin fliegen. Kates Charakter ist gut beschrieben. Sie hat im Leben viel mitgemacht und weiß wie es ist wenn man alles verliert. Deshalb fällt es ihr auch schwer, sich auf was neues einzulassen. Kate hat einen tollen Humor und ist nicht auf den Mund gefallen.
    Der Charakter von Travis als Mensch ist auch gut beschrieben. Er hat viel erlebt und hatte nicht immer das Leben das er jetzt führt. Vor seiner Zeit als Rockstar,  war er eher ganz unten. Er hat einen weichen Kern und ihm liegt viel an seiner Familie und nun auch an Kate. Was mir zu kurz kam ist der Rockstar Trax. Auf ihn wurde nicht so richtig tief eingegangen. Für mich ist er überhaupt nicht der Bad Boy wie man es von Rockstars erwartet. Es wurde zwar hin und wieder erwähnt das er früher das Leben des Rockstars mit Frauen, Alkohol und Drogen geführt hat, jedoch ist mein Bild von ihm trotzdem der weiche liebe Trevor. Das finde ich etwas schade. Dennoch kann ich das Buch weiterempfehlen weil es einfach toll geschrieben ist und die Gefühle der beiden gut rüber gebracht werden. Ich freue mich schon auf den zweiten Band mit anderen Hauptprotagonisten. Da ich hier nicht 100% ig vom Rockstar Trax überzeugt werden konnte, ziehe ich einen Stern ab und gebe dem Buch 4 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Bücherwürmchen, 09.09.2016

    Was erwartet man, wenn man ein Buch mit dem Untertitel „Rockstars lieben heißer“ liest? Nun ja, wahrscheinlich einen Rockstar. Gut, den bekommt man auch, aber das Thema Rockstar spielt in meinen Augen eher eine untergeordnete Rolle.

    Aber darüber bin ich gar nicht enttäuscht, eher das Gegenteil ist der Fall. Ich habe mich gefreut, dass der ganze Presserummel, Auftritte, Fans, usw. nicht so im Vordergrund stand. Rockstars bzw. Musiker an und für sich mag ich (auch wenn ich nicht musikalisch bin), aber das ganze Drumherum mit Presseberichten (die nicht zwingend die Wahrheit berichten), Groupies und kreischenden Fans ist nicht das meine.

    Liora Blake hat die Unterschiede zwischen Kates Trevors Leben gut eingefangen. Einerseits das ländliche Leben auf einer Ranch in Crowell, Montana und auf der anderen L.A., Hotels, Kreditkarten ohne Limit, …
    Diese Kontraste spiegeln sich auch in der Persönlichkeit von Kate und Trevor wider.

    Ich mochte Kate. Ich fand sie natürlich, bodenständig und erwachsen. Das Schicksal hat ihr bereits übel mitgespielt, was sich auch in ihren Entscheidungen widerspiegelt.

    Da man Trevor nur aus Kates Augen wahrnimmt, bekommt man gar nicht so den Rockstar Trax zu sehen, sondern mehr den Mann Trevor. Aber ich mochte Trevor sowieso lieber als Trax.

    Mir gefiel der Umgang der beiden miteinander. Die Beziehung entwickelt sich nicht zu schnell.

    Die Nebencharaktere haben mir gefallen, aber manchmal hatte ich das Gefühl, dass diese etwas zu kurz kamen. Trevors Schwester Devon hat man zwar nur kurz kennen gelernt, aber diese Szene hat ausgereicht, so dass ich jetzt neugierig bin, wie es mit ihr weitergeht.

    True Crush handelt über mehrere Monate. Zeitsprünge wurden klar definiert und wurden nicht durch Lückenfüller ersetzt, die die Geschichte in die Länge gezogen hätten.

    Erzählt wir True Crush aus der Ich-Perspektive von Kate. Prinzipiell finde ich es immer schade, wenn dann nicht auch aus seiner Sicht erzählt wird. Aber hier fand ich es passend. Es fehlte mir nicht, da ich immer das Gefühl hatte, zu wissen was Trevor denkt und fühlt.

    Von mir gibt es hier 4,5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Viktoria B., 28.10.2016

    Weniger ist mehr - toller Auftakt der neuen Rockstar Reihe von Liora Blake!

    Das Buchcover ist toll. Farblich super auf das Bild und den Titel abgestimmt. Ich finde es etwas blöd dass auf den ersten Seiten statt dem Bild der Autorin nur die Initialen LB als Bild eingefügt ist - ich sehe immer gerne wie der/die Autor/Autorin aussehen von dem ich ein Buch lese - das hat mir hier leider gefehlt - das ist für mich aber kein Grund um einen Stern abzuziehen, maximal einen halben ;-)

    In den ersten Teil der heißen Rockstar-Serie von Liora Blake kommt man gut rein. Die Hauptfigur Kate ist einem sofort sympathisch. Ihre sarkastische und etwas zynische Art die Dinge zu betrachten sind herrlich erfrischend, ebenso ihre Gespräche mit anderen Leute und noch viel mehr ihre eigenen Gedanken - die sind der Hammer. Auch ihre teilweise vorlaute Art ist sehr unterhaltsam..

    Trevor/Trax hingegen ist schwerer einzuschätzen, es ist anfangs schwer zu sagen wie man zu ihm stehen soll.

    Die beiden miteinander sind irgendwie süß aber zugleich auch lustig, vor allem da hier zwei Welten aufeinander prallen und Kate keine Ahnung hat dass Trevor niemand geringerer als der bekannte Rockstar Trax ist. Es ist amüsant und unterhaltsam zu sehen wie die beiden sich in der Welt des jeweils anderen zu Recht finden. Ein bisschen Erotik gehört in dieses Genre (ich meine HALLO, Rockstarts!!) auf jeden Fall rein aber mir war es ehrlich gesagt zwischenzeitlich etwas zu viel des ganzen. Da ich absolut nicht mit so einer geballten Erotik und vor allem den sehr vielen Sexszenen gerechnet hatte muss ich leider einen Stern abziehen. Meiner Meinung nach sollte man das in der Inhaltsangabe besser ausweisen.

    Abschließen bleibt mir nur zu sagen: Ich hoffe bald mehr von Liora Blake und ihren Rockstars zu hören! Die Autorin hat mich hier köstlich unterhalten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Conny S., 02.10.2016

    Liebe & Erotik für zwischendurch

    „True Crush – Rockstars lieben heißer“ ist der erste Teil einer neuen Serie. Die Bücher stammen von der Autorin Liora Blake.

    Der Hauptcharakter und die Geschichtenerzählerin ist Kate Mosely. Sie kommt aus Montana, ist seit drei Jahren Witwe und der neue aufsteigende Star unter den Autoren. Ihr Buch schafft es gleich auf Anhieb in die Bestseller-Liste in Amerika. Das ist auch der Grund, warum sie in eine bekannte Late-Night-Show eingeladen wird.
    Dort trifft sie auf Trevor „Trax“ Jenkins, Sänger einer der angesagtesten Rockbands des Landes. Trevor ist der männliche Part in dieser romantischen Geschichte.
    Kate fühlt sich sofort von Trevor angezogen, obwohl sie anfangs nicht einmal weiß, wer er eigentlich ist. Als sie erfährt, dass es sich bei ihm um „Trax“ den Star handelt, hat sie zwar die Vorurteile im Kopf, die in den ganzen Klatschmagazinen stehen, jedoch mindert das seine Attraktivität nicht im geringsten. So lässt sie sich auf ein Date mit ihm ein. Dadurch wird der Schmetterlingsschwarm in ihrem Bauch nur noch größer. :)
    Doch kann eine Beziehung zwischen den beiden gut gehen? Sie verwitwet und in Montana lebend. Er der Rockstar aus L. A. und bald auf Tour. Kate macht sich viele Gedanken darüber und zieht oftmals auch falsche Schlüsse. Aber so sind wir Frauen manchmal, oder?

    Die erotische Anziehung zwischen Kate und Trevor ist sehr schön beschrieben. Teilweise auch sehr detailliert. :) Es hat Freude gemacht das Buch zu lesen. Wer eine schöne Liebesgeschichte lesen möchte, ist hier genau richtig. Auch wenn Kate manchmal etwas anstrengend ist, wenn sie denkt, Trevor will sie nicht mehr, weil er vielleicht grad mal einen ernsteren Blick drauf hat.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    ele, 23.10.2016

    Heiße Story


    Kate eine junge verwitwete Schriftstellerin aus Montana, trifft bei einer Talkshow in L,A. auf den Rockstar und Frauenschwarm Trax, den sie zuerst gar nicht erkennt. Es kommt ziemlich schnell zur Sache zwischen den beiden und obwohl sich Kate anfangs zurückhaltend bzw. vorsichtig verhält, werden die beiden ein Paar.
    Die Art wie "gewisse Dinge" hier geschildert werden, gefiel mir ausserordentlich gut und obgleich hier einen Erotikroman vorliegt ist noch Platz für Handlung und Gefühle, dadurch hebt sich dieser Roman von den üblichen des Genres positiv ab.
    Das Lesen machte Spaß, die Charaktere sind lebendig und interessant. Schön wäre es gewesen, wenn es zusätzlich noch etwas mehr Tiefgang aufzuweisen gehabt hätte. Die Geschichte ist mitreissend und spannend erzählt und glaubhaft.
    Ich mochte beide Hauptprotagonisten, obwohl mir Trevor etwas sympathischer war, Kathy kam für mich nicht so "echt" rüber.
    Mir gefiel, dass Trevor ganz innen drin nicht so "bad" war, wie es zu vermuten wäre. Nach den selbstverständlichen Irrungen und Wirrungen, kommt das Ende leider ziemlich abrupt
    Bei einem Buch aus dieser Gattung ist meiner Meinung nach nichts anderes als Sex und Erotik in genauer Beschreibung zu erwarten und auch erwünscht, wen dies verstört, sollte einen normalen Liebesroman bevorzugen.
    Mir hat es sehr gut gefallen und ich habe schon schlechtere Romane aus dem Genre gelesen, die trotzdem megagehypt wurden.

    Ich kann dieses Buch sehr empfehlen und gebe 4 von 5 möglichen Punkten

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    zitroenchen, 16.09.2016

    Kate Mosely lebt in Montana. Sie leitet die Zeitung ihres Vaters. Den Unfalltod ihres Mannes hat sie einem Buch verarbeitet. Das Buch wird ein Hit und Kate muß in für sie verhasste Talk Shows.
    Dort trifft sie auf den berühmten Musiker Trax - Trevor Jenkins.

    Zwischen den beiden funkt es sofort. Wie soll eine Beziehung zwischen zwei gebrochenen Personen funktionieren?
    Genau um diese Frage dreht sich der Roman.

    Ja es ist ein klassischer Liebesroman. Der Autorin ist es in ihrem Debüt gelungen zwei ganz tolle Protagonisten zum Leben zu erwecken. Kate und Trevor sind beide, trotz des Erfolges, bodenständig, ehrlich und nachvollziehbar.
    Auch die Randfiguren sind sympathisch und ansprechend. Für Teil zwei gut gemacht.
    Der Roman ist in der Ich-Form aus Kates Sicht erzählt.

    Der tiefe Hintergrund dieses Romans ist ganz einfach: wie macht man weiter, wenn einen das Leben bricht.
    Der Roman ist super flüssig zu lesen, sehr tiefgründig, lustig und sehr liebevoll. Die pikanten Szenen sind schön ausgearbeitet und nicht übertrieben.
    Einen Stern Abzug, aufgrund der zwischenzeitig entstehenden Längen und der vielen Schreibfehler. Ein besseres Lektorat hätte nicht geschadet.

    Bin sehr neugierig auf Band 2.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Stefanie K., 04.11.2016

    3.5

    An Rockstar Geschichten komme ich einfach nicht vorbei, so auch an diesem Buch. Diese Geschichte ist nicht komplett neu und es gibt auch so einige Klischees, aber dennoch konnte mich True Crush richtig gut unterhalten.

    Ich mochte die Charaktere, hier hat mir besonders gefallen, dass die beiden mal etwas älter waren. Älter heißt in dem Fall um die 30. ;) Trevor mochte ich noch einen Tick lieber als Kate, seine frechen Sprüche waren manchmal wirklich witzig. Kate hat mich besonders zum Ende hin ein wenig genervt.
    Die Chemie zwischen den beiden ist wirklich toll und für mich haben sie als Paar sehr gut funktioniert.

    Das Ende kam für meinen Geschmack ein wenig zu plötzlich, da hätte es gerne noch ein Kapitel mehr sein können, insbesondere weil es im nächsten Teil um Trevor's Schwester geht. Ich hoffe aber, dass wir die beiden in diesem Buch auch noch einmal zu Gesicht bekommen werden.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare