Preis-Knüller der Woche – solange der Aktions-Vorrat reicht!

5Sterne
(1)

Powerfrucht Zitrone

Wie gesund ist die Zitrone wirklich? Mit Rezept für aromatische Salz-Zitronen

So schön, so voller Vitamine: Zitronen wecken unsere Lebensfreude

Powerfrucht Zitrone

„Wenn dir das Leben Zitronen gibt, mach’ Limonade draus!” Kennen Sie den Spruch? Er transportiert genau die richtige Einstellung für einen erfrischten Sommer. Die Südfrucht hat aber noch viel mehr drauf bzw. drin als guten Geschmack in der Limonade: Auch ihre frische sonnengelbe Farbe und die inneren (Frucht-)Werte sind voller Energie. Wir erklären, warum Zitronen so gesund sind, wie sie mit ihrer Farbe unseren Geist beflügeln und wie Sie Ihr Zuhause mit Zitronen sommerlich dekorieren können.

Gesundheitsbooster Zitrone

Zitronen sind sauer, das weiß jedes Kind. Schuld daran bzw. der Grund ist der hohe Vitamin-C-Gehalt: Eine Zitrone enthält rund 50 mg davon, das ist die Hälfte des gesamten Tagesbedarfs eines Erwachsenen. Vitamin C heißt auch „Ascorbinsäure“ – da hört man schon am Wort, wie sie schmeckt.
Außerdem liefern die gelben Früchte den wertvollen Mineralstoff Kalium. Dieser ist am Wasserhaushalt des Körpers beteiligt und erfüllt wichtige Funktionen in Herz, Nerven und Muskeln.

Manche fragen sich: Hat die Zitrone Kalorien? Ja, aber das ist zu vernachlässigen, weil man Zitronen-Saft nicht literweise zu sich nimmt. 100 ml Zitronensaft kommen auf ca. 35 Kilokalorien.

So schön sauer und gesund: Die Zitrone ist voller Vitamin C

Zurück zur Ascorbinsäure. Diese ist im ganzen Körper im Einsatz: Sie schützt die Körperzellen vor dem Angriff freier Radikale, indem sie diese unschädlich macht. Und sie wirkt sogar der Entstehung von Krebs entgegen. Das Zellschutz-Vitamin hilft außerdem dabei, den Strukturgeber Kollagen aufzubauen. Kollagen sorgt für straffe Haut, volles Haar und ein belastbares Skelett. Und noch eine wichtige Aufgabe übernimmt Vitamin C: Es pusht unser Immunsystem, indem es die körpereigene Abwehr dabei unterstützt, Krankheitserreger abzuwehren und Antikörper zu bilden. Fehlt uns Vitamin C, sehen wir oft matt und müde aus und sind anfälliger für Infekte und Krankheiten.

Unser Wach-mach-Tipp: Ein Glas Zitronenwasser am Morgen soll wahre Wunder wirken und den Stoffwechsel ankurbeln. Sicher ist: Wer morgens als erstes ein großes Glas Wasser trinkt, tut seinem Körper etwas Gutes, denn über Nacht verlieren wir viel Flüssigkeit. Außerdem weckt es den Verdauungstrakt sanft aus dem Schlaf. Am besten ist es, wenn das Wasser handwarm ist.

Zitrone und Ingwer - ein unschlagbarer Gesundheitsbooster

Zitrone und Ingwer verwandeln simples Wasser in einen unschlagbaren Geschmacks- und Gesundheitsbooster

Geschmackswunder Zitrone

Schon ein Spritzer Zitronensaft bringt den Sommer ins Glas. Das funktioniert sogar in einfachem Leitungswasser. Probieren Sie doch einmal Infused Water mit Zitrone und Ingwer. Damit bringen Sie auch Ihren Stoffwechsel in Schwung und es kurbelt sogar die Fettverbrennung an. Dafür 4-5 Scheiben einer gewaschenen Bio-Zitrone und einige Scheiben Ingwer in eine Karaffe mit Wasser legen und mindestens eine Stunde ziehen lassen. Oder Sie machen erfrischenden Zitronen-Eistee einfach mal selbst: Dazu einen Liter abgekühlten Schwarztee nach Geschmack süßen und mit dem Saft einer Zitrone versetzen. Eine weitere Zitrone in Scheiben schneiden und hineingeben. Durchziehen lassen und eisgekühlt genießen. Übrigens: Wenn es draußen kalt ist, wärmt ein Zitronen-Ingwer-Tee angenehm und nachhaltig von innen. Immer darauf achten, dass das zuvor aufgekochte Wasser auf eine angenehme Trinktemperatur abgekühlt ist – ansonsten wird zu viel Vitamin C zerstört. Dann den Saft einer halben ausgepressten Zitrone plus ein Stück geschälte Ingwerknolle in Scheiben dazuzugeben. Eventuell mit etwas Honig oder Agavendicksaft süßen. In dieser Kombi ist die fitte Südfrucht ein doppelter Booster fürs Immunsystem.

Zitronen machen auch als milde Alternative zu Essig im Salatdressing eine gute Figur oder schmecken als sommerfrisches Zitronen-Hühnchen. Eine Prise Zitronenabrieb oder etwas Zitronenschale machen sich in fast allen Speisen wunderbar, besonders bespielsweise in Gebäck- und Kuchenteig.

Wer es ausgefallener und exotischer mag, greift zu marokkanischen Salz-Zitronen. Sie gehören traditionell zu vielen Speisen, wie zum Beispiel Tajine mit Hähnchen, Fleisch oder Fisch, aber auch Couscous und geben fruchtige Frische ab. Salz-Zitronen können Sie ganz einfach selber machen.

Rezept für marokkanische Salz-Zitronen

Zutaten
8 bis 10 unbehandelte Bio-Zitronen
100 g Salz
2 Zimtstangen
4 Nelken
einige schwarze Pfefferkörner
Schraubgläser mit Deckel
Zubereitung

Zitronen waschen und kräftig abbürsten. Sechs der zehn Zitronen längs vierteln und die Stücke kräftig mit Salz einreiben. Dann die Zitronen und Gewürze in ausgekochte Schraubgläser füllen. Die restlichen Früchte auspressen und den Saft in die Gläser geben. Mit kochendem Wasser auffüllen, bis die Zitronenspalten bedeckt sind. Die Gläser fest verschließen und drei bis vier Wochen bei Zimmertemperatur ziehen lassen. Anschließend zum Beispiel zu einem der vorgeschlagenen Gerichte oben servieren.

Unser Einkaufstipp: Achten Sie bei der Auswahl von Zitronen auf kleine, schwere Früchte. Auch eine glänzende Schale ist ein wichtiges Zeichen der Frische. Die Färbung der Schale dagegen ist weniger wichtig. Denn Zitronen werden nur dann schön gelb, wenn der Unterschied zwischen Tag- und Nachttemperatur groß ist. Zum Lagern gehören Zitronen übrigens nicht in den Kühlschrank, sondern in einen kühlen, eher dunklen Raum.

Gelbe Hingucker – Zitronen als Dekoration

„Kennst du das Land, in dem die Zitronen blüh‘n?“ schrieb Johann Wolfgang von Goethe und meinte damit Italien. Wer sich den Flair des italienischen Dolce Vita und die sonnige Schönheit Italiens nach Hause holen möchte, ist mit Zitronen zur Dekoration gut beraten. Ein Korb mit frischen Zitronen auf dem Tisch ist ein herrlicher Eyecatcher. Kombinieren Sie die Dekoration mit gelben Blumen und greifen Sie das Zitronenmotiv auf Servietten und Geschirr auf: So ist sommerliche Stimmung garantiert! Die Zitrone ist ohnehin ein begehrtes Deko-Motiv - man findet sie auf Bade-, Hand- und -Geschirrtücher, auf Kissenhüllen, Sonnenschirmen, Tapeten, Teppichen und und und. Statten Sie sich zitronenfrisch aus - wetten, dass die gelbe Powerfrucht einfach sofort für gute Laune und Sommerfeeling sorgt?

Unser Dekotipp: Spiralförmig aufgefächerte Zitronenscheiben eignen sich gut zum Anrichten für Speisen und Getränke. Dafür einfach eine dünne Zitronenscheibe vom Rand bis zur Mitte einschneiden und mit einer Drehbewegung auffächern. Oder schneiden Sie mit einem Zestenreißer dünne Streifen von einer frisch gewaschenen Bio-Zitrone. Die hauchdünnen Zesten zaubern einen duftenden Akzent auf sahnige Torten oder in kühle Drinks.

Schönes rund um die Zitrone bei Weltbild entdecken

Lesetipp: Dekorieren Sie doch einfach mal mit Zitronen! Bloggerin Dani gibt Tipps für eine sommerliche DIY-Deko

Zitronengelb – fröhlich und anregend

Der Zitronenfalter macht es vor: Seine hellgelbe Farbe fällt auf und ihr Anblick macht uns fröhlich. Auch knallgelbe Farbtupfer in der Natur, wie ein leuchtendes Sonnenblumenfeld oder das Strahlen der Sonne, heben unsere Stimmung. Gelb ist die Farbe des Lichts und der Fröhlichkeit. Kein Wunder, dass uns gelbe Wände, gelbe Accessoires und gelbe Möbel fröhlich stimmen. Experten empfehlen die Farbe für Räume, in denen Kommunikation stattfinden soll. Außerdem war Gelb eine der Lieblingsfarben des großen Malers Vincent van Gogh. In der Natur kann Gelb aber auch ein Warnzeichen sein. Oft ist es dann in Kombination mit Schwarz zu finden.

Unser Fazit: Zitronen sind ein echter Sommerhit!

Jetzt im Sommer können wir jede Erfrischung gebrauchen. Zitronen eignen sich perfekt dazu. Sie verbreiten einen frischen Duft, machen unseren Körper fit und muntern einen müden Geist auf. Außerdem sind sie die perfekte Ergänzung für erfrischende Getränke und die passende Deko auf einer sommerlich gedeckten Tafel. Ein Sommer ohne Zitronen? Undenkbar!

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr als nur Gemüsebeilage: Zucchini

Essbare Schönheiten: Blüten

Wunderbare Erdbeerzeit - mit Rezept für Erdbeer-Brownies

Bloggerin Dani gibt Tipps für eine sommerliche DIY-Deko mit Zitronen