NUR BIS 21.04: 15%¹ Rabatt + GRATIS-Versand! Gleich Code kopieren:

3Sterne
(2)

Traumschön: mein kuscheliges Nest

Zu schön, um nur darin zu schlafen. Wie Sie ein gemütliches Schlafzimmer zaubern

Lässt federleicht einschlafen: die bedruckte Bettwäsche "Piume". Stimmungsvolles Licht schafft Gemütlichkeit

Zum Träumen: Schlafzimmer-Ideen – gemütlich und kuschelig

Es ist der Inbegriff von Idylle und Gemütlichkeit. Mit seiner warmen Ausstrahlung lädt es zum Verweilen ein und bringt Ruhe und Entspannung in Ihre vier Wände: das Schlafzimmer.

Mein gemütliches Schlafzimmer – Ideen für das Tor zu den Träumen

Nur noch fünf Minuten… Mit einem gekonnten Handgriff haben wir den Wecker zurück in den Schlummermodus geschickt. Aber spätestens, wenn sich die ersten Lichtstrahlen durch die Vorhänge kämpfen, heißt es: Augen auf! Wenn unser Blick dann auf ein stilvoll arrangiertes Pflanzen-Ensemble, Lieblingsfarben an den Wänden und die schöne Sitzecke fällt, gelingt uns das Aufstehen doch etwas leichter.

Wir haben die Ideen, wie Sie aus Ihrem Schlafzimmer ein gemütliches Nest zaubern. Nämlich mit

  • passenden Möbeln,
  • der richtigen Matratze
  • stimmungsvollen Accessoires und
  • warmer Beleuchtung
    nehmen wir einen erheblichen Einfluss auf das Raumambiente. Aber auch die Ordnung im Schlafzimmer ist ein wichtiger Wohlfühlfaktor.

Nimm dir Zeit zum Träumen, es ist der Weg zu den Sternen.

Mark Twain

Gemütliches Schlafzimmer: Wir wollen Wohlfühlfaktor!

Unser Schlafzimmer: Hier entspannen und lesen wir, kuscheln uns ein und tanken neue Kraft. Höchste Zeit also für ein kleines Makeover! Mit unseren Tipps entdecken Sie, wie Sie aus Ihrem Schlafzimmer einen Ort machen, an dem Sie genauso gerne einschlafen wie aufwachen.

Etwa ein Drittel des Tages verbringen wir im Schlafzimmer. Kein Wunder also, dass wir uns in diesem Raum besonders wohlfühlen wollen. Denn ein gemütliches Schlafzimmer ist nicht nur ein schöner Anblick, sondern sorgt auch für einen guten Schlaf. Und nach einer erholsamen Nacht wachen wir gestärkt in unserem persönlichsten Zimmer auf. Die Basis dafür bietet ausreichend unauffälliger Stauraum, um alles unsichtbar zu machen, was unsere Ruhe und unseren Schlaf stört.

Behaglichkeit schaffen: Deko-Elemente aus der passenden Farb- und Stilwelt kombinieren
1 Lichterkette Ornamentkugeln arrangiert auf einem glänzenden Tablett: stilvolle Beleuchtung, zeitlos modern
2 Zauberhafte Deko mit Trockenblumen im tropfenförmigen Glas
3 Diese Bettwäsche lässt Sie mitten in einem
Paradiesgarten einschlafen
4 Natürliche Schönheit mit dem Trockenblumenkranz Viola

Ein Augenschmaus zum Frühstück: Deko und Wände

Ohne Deko, keine Atmosphäre – das gilt auch für das Schlafzimmer. Wandbehänge, Spiegel und besonders Bilder sorgen für Stimmung an der Wand. Neben Prints sind auch eingerahmte Zitate oder Lieblingsfotos gerne gesehen. Besonders angesagt: Unterschiedlich große Bilderrahmen auf einem Regalbrett über dem Kopfende des Bettes anordnen.

Kleine Farbenlehre für ein gemütliches Schlafzimmer

Sie haben Lust, eine oder mehrere Wände im Schlafzimmer zu streichen? Dann sollten Sie auf Blau setzen! Richtig gelesen, denn diese Farbe lässt nachweislich unseren Adrenalinspiegel senken – der Puls verlangsamt sich und die Muskeln entspannen. Beige schafft ebenfalls Ruhe im Schlafzimmer. Sie kann beliebig mit anderen Farben kombiniert werden. Grüntöne symbolisieren Natur und Kraft. Perfekt für das Schlafzimmer, ein Raum in dem Sie Energie für den nächsten Tag sammeln. Braun schafft ein gemütliches und natürliches Ambiente. Mit anderen Erdtönen lässt es sich perfekt kombinieren.

Unser Tipp: Eine Sitzbank mit Stauraum lässt Bettdecken und Co. verschwinden und wird mit schönen Kissen ausgestattet zur gemütlichen Sitzgelegenheit.

Schlafzimmer-Ideen: gemütlich wird's mit diesen Tipps

Ein Schlafzimmer ist nicht nur zum Schlafen da. Mit einer schön dekorierten, kuscheligen Sitzecke mit flauschigen Kissen kann die Ruheoase noch gemütlicher werden. Dafür reicht schon ein kleiner Tisch samt Sessel oder ein Kissen auf der Sitzbank.

Tricks, um den Wohlfühlfaktor im Schlafzimmer noch zu erhöhen:

1. Pflanzen:

Wie in jedem anderen Raum auch, verbessern Pflanzen nicht nur das Raumklima, sondern sind echte Hingucker und ein Stück Lebendigkeit. Besonders angesagt sind aktuell Monstera und die pflegeleichte Aloe Vera im Schlafzimmer.

2. Vorhänge:

In einem dunklen Schlafzimmer schläft es sich einfach besser. Mit Rollos, Jalousien oder Vorhängen schützen sie den Schlafraum vor Sonnenlicht. Sichtschutz im Schlafzimmer sorgt für Privatsphäre und kann im Zusammenspiel mit Tageslicht besondere Akzente setzen. Kombinieren Sie doch mal durchsichtige mit dichten Vorhängen – so haben Sie die perfekte Lösung für Tag und Nacht.

3. Bettwäsche:

Besonders kuschelig sind Baumwolle, Biber, Frottee und Flanell. Eher kühlend wirken Seide und Satin.

4. Teppich:

Hier gilt – je dicker, desto gemütlicher. Mehrere kleine Teppiche können eine schöne Alternative zu einem großen sein, wenn der Raum eher klein ist.

5.Himmelbett:

Sie möchten eine romantisch-verträumte Atmosphäre schaffen? Dann sollten Sie über ein Himmelbett nachdenken. Dafür einfach leicht durchsichtige Vorhänge über dem Bett installieren.

Unser Tipp: Noch kuscheliger wird es in Kombination mit einer Lichterkette!

In den schönen Körben verschwinden Kleinigkeiten und so entsteht die Wohlfühlatmosphäre. Ob gemütlich auf dem Lesesessel oder über das Bett geworfen – eine flauschige Decke muss sein! Sie hält schön warm und sorgt für Behaglichkeit.

5 Tipps für mehr Ordnung im gemütlichen Schlafzimmer

Damit Sie im Schlafzimmer zur Ruhe kommen können, ist eines besonders wichtig: Ordnung. Hier die Jeans von gestern, dort die Sporttasche, in der Ecke das Geschenkpapier und noch drei Bücher und Zeitschriften, die gelesen werden wollten, wer kennt das nicht? Gemütlich geht anders.
Bettwäsche, Kleidung und Schmuck sollten daher nicht einfach nur herumliegen, sondern ordentlich sortiert werden. Kleinere Gegenstände finden zum Beispiel in Deko-Körben ihren Platz. Die persönliche Schmucksammlung verstauen Sie am besten in Kommoden oder Schmuckkästchen.

1. Tipp - Ein Bett mit Bettkasten:

Hier können nicht nur Bettwäsche, sondern auch noch zusätzliche Decken und Kissen verstaut werden. Am besten also schon vor dem Einrichten des Schlafzimmers an solche Optionen denken.

2. Tipp - Große Schränke statt Kommoden:

Sie haben eine große hohe Wand im Schlafzimmer? Perfekt! Hier passt ein geräumiger Kleiderschrank hin, in dem alles seinen Platz findet. Statt mehrere kleine Kommoden aufzustellen, lieber auf eine einzelne, besonders schöne setzen.

3. Tipp - Das Bett machen

Kleiner Schritt, große Wirkung! Denn wenn unser Blick auf ein ordentliches Bett fällt, fühlt sich gleich der ganze Raum aufgeräumter an. Unser Tipp: Versuchen Sie es mal mit „Layering“. Dafür werden verschiedene Tagesdecken unterschiedlicher Farbe oder Größe aufeinandergelegt oder gefaltet.

4. Tipp - Eine Kleiderstange installieren:

Vorbei sind die Zeiten, in denen Klamotten auf dem Stuhl oder über der Kommode hängen – eine Kleiderstange nimmt sie dankend an und sorgt für Übersicht.

5. Tipp - Unterbettkommoden kaufen:

Hier findet alles Platz, was gerade nicht gebraucht wird. Das können zum Beispiel Ski-Wäsche, Mützen und Schals im Sommer sein, Flip Flops und Strandsachen im Winter. Und das Beste: Unter dem Bett sicher verstaut, sind sie garantiert aus dem Blickfeld.

Das Schlafzimmer gemütlich gestalten mit Weltbild

*Schlafen im kuscheligen Boho-Style: Mit der flauschigen Bettwäsche harmoniert der Sternenzauber von Makrameestern Stella

Wie man sich bettet, so träumt man: Bett und Matratze

Schon die berühmte „Prinzessin auf der Erbse“ wusste, dass wir weich und angenehm liegen müssen, um gut schlafen zu können. Deswegen sollten Sie zunächst nach der für Sie perfekten Matratze Ausschau halten. Viele Hersteller bieten mittlerweile die Möglichkeit an, ausgewählte Modelle über einen längeren Zeitraum „Probe zu schlafen“.
Auch im Hinblick auf das Bettgestell sind Ihren Vorlieben keine Grenzen gesetzt: Ob exotisches Rattanbett, romantisches Metallbett oder natürliches Massivholzbett – lassen Sie die unterschiedlichen Materialien auf sich wirken. Insbesondere Boxspringbetten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Schlafzimmer gemütlich machen? Schöne Bettwäsche lässt uns träumen

Wenn es um das Schlafzimmer sollten wir besonderes Augenmerk auf die Bettwäsche legen. Material und Farbe machen entscheidend den Look des Schlafzimmers aus: weißes Leinen, dunkelrote flauschige Biberbettwäsche, blumiger Damast, karierte Baumwollwäsche - stimmen Sie Ihre Bettwäsche auf Ihr Schlafzimmerdesign ab, das gibt den richtigen Look und ein stimmiges Bild. Auch die Farben sollten zu den restlichen Farbnuancen im Zimmer passen. Bei der Wahl des Materials darauf achten, ob es gerade warm oder kalt ist.

Unser Tipp: Ein Regal hinter dem Bett ist nicht nur praktisch und platzsparend, sondern dient auch als zusätzlicher Dekobereich. Denn darauf lassen sich edle Lieblingsstücke, geschmackvolle Kerzen, persönliche Bilder und mehr prominent in Szene setzen.

Den Sternen so nah: Die richtige Beleuchtung

Neben vielen schönen Kissen macht vor allem indirektes Licht das Schlafzimmer erst so richtig gemütlich.

  • Echter Kerzenschein lässt das Herz von Romantikern höher schlagen, eine gute und sichere Alternative sind LED-Echtwachskerzen
  • Lichterketten in warmen Farbtönen sind aber eine ebenso gute Alternative. Dekorieren Sie diese zum Beispiel auf der Fensterbank oder investieren Sie in
  • eine schöne Nachttischlampe neben dem Bett.
  • Echte Kerzen bitte immer mit Abstand zu anderen Deko-Elementen dekorieren und nur unter Aussicht brennen lassen.

Unser Tipp: Selbstklebende LED-Strips lassen sich ganz einfach unter dem Bett befestigen, weisen nachts den Weg und tauchen die Schlafstätte in ein ganz besonderes Licht.

Heute schlafen wir aus!

Wir wünschen schöne Stunden – bei offenen und geschlossenen Augen!