Weihnachtswelt
vor einer Woche
Weihnachtswelt

Rezept für Vanillekipferl

Puderzucker mit Vanille oben drauf - selbstgemachte Vanillekipferl schmecken einfach am besten. Rezept: © "Plätzchen und mehr" / vivo Verlag

Klassiker auf dem Plätzchenteller: Vanillekipferl

Wenn draußen die Temperaturen purzeln, heizt uns der Backofen ein: Denn Winter- und Weihnachtszeit ist Backzeit! Ein echter Klassiker der Weihnachtsbäckerei sind seit Generationen die Vanillekipferl. Allein der herrliche Vanille-Duft weckt Erinnerungen an Mamas oder Omas Backstube. Nur dass unsere Mütter und Großmütter noch keine so praktischen Backhelfer hatten wie wir... Wie Sie gleich 42 perfekt geformte Vanillekipferl auf wortwörtlich einen Streich hinbekommen, verraten wir hier:

42 auf einen Streich: Mit diesem Vanillekipferl-Backblech gelingt das Rezept im Handumdrehen.

Vanillekipferl mit dem Backblech backen - so einfach geht's

  1. Vanillekipferl-Vertiefungen mit 1 TL flüssiger Butter bestreichen.
  2. Mürbteig (wie im Rezept weiter unten beschrieben) mit dem Schaber in die Form streichen.
  3. Im auf 180 °C vorgeheizten Backofen 12 Minuten backen. Bei 160 °C benötigen die Kipferl 15 Minuten.
  4. Das Blech kurz auskühlen lassen und die Kipferl vorsichtig aus der Form stürzen.
  5. Mit Puder-/Vanillezucker-Mischung bestäuben und genießen.

Omas Vanillekipferl

Vorbereitung: etwa 90 MinutenKochzeit: etwa 15 Minuten
Zutaten
Für den Mürbeteig:
180 g Mehl
35 g gemahlene Mandeln
35 g gemahlene Haselnüsse
1 Ei
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
125 g Butter
Außerdem:
100 g Puderzucker
2 Päckchen Vanillezucker
Zubereitung
  1. Das gesiebte Mehl mit den Mandeln und den Haselnüssen vermischen, auf eine Arbeitsfläche geben und eine Mulde eindrücken. Das Ei in die Mulde geben, den Zucker, den Vanillezucker und das Salz darüberstreuen.

  2. Die Butter in Flöckchen daraufsetzen. Die Zutaten zu einem glatten, kompakten Teig verkneten. Den Mürbeteig im Kühlschrank eine Stunde ruhen lassen.

  3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle formen, 1 cm dicke Scheiben abschneiden und diese zu Hörnchen drehen. Die Hörnchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und im auf 180 °C vorgeheizten Backofen 12 Minuten backen. ALTERNATIV: Greifen Sie zum Vanillekipferl-Backblech.

  4. Den Puderzucker mit dem Vanillezucker vermischen. Die fertigen, noch heißen Hörnchen in der Zuckermischung wälzen, auf ein Kuchengitter setzen, vollständig auskühlen lassen und in einer Plätzchendose kühl aufbewahren.

Backspaß bei Weltbild entdecken

Nach dem Genuss ist vor dem Saubermachen: Unsere Tipps fürs Reinigen des Backblechs

Das Backen hat noch so viel Spaß gemacht und das Naschen erst. Doch das Saubermachen danach.... muss nicht so schlimm werden, wie Sie denken! Wenn Sie diese Tipps beachten:

  • Warten Sie nicht mit dem Reinigen, damit der Schmutz sich nicht beim nächsten Backen einbrennt.
  • Raue Schwämme oder Stahlwolle beim Reinigen sind tabu! Die entstehenden Kratzer auf dem Backblech sind für Verschmutzungen noch anfälliger.
  • Dieses Hausmittel hat jeder zu Hand: Salz. Streuen Sie eine halbe Packung auf das schmutzige Backblech und lassen Sie es danach bei 50 Grad im Backofen etwa 30 bis 50 Minuten heiß werden, bis das Salz braun geworden ist. Es löst alle Verkrustungen und das Beste daran: man muss keine Kraft fürs Abkratzen aufbringen! Spülen Sie die Reste danach ganz einfach ab.
  • Bei leichten Verschmutzungen können Sie auf Backpulver zurückgreifen. Bei dieser Methode bleibt der Ofen aus und Sie sparen zusätzlich Energie. Im ersten Schritt füllen Sie das Blech mit warmem Wasser und einer Packung Backpulver und lassen es etwa 30 Minuten einwirken. Nun können Sie es auswischen. Bei hartnäckigeren Verschmutzungen verwenden Sie 3 bis 4 Packungen und mischen diese mit Wasser. Das Ergebnis ist eine zähfülssige Paste, mit welcher Sie die betroffenen Stelle einreiben und über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Tag können Sie die Verschmutzungen ganz einfach entfernen.