Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemäße Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies
vor einer Woche

Tschüss Winterblues - hallo Frühjahrsdeko

4.5Sterne
(3)

Ein Strauss voll guter Laune: gönnen Sie sich ab und zu frische farbenprächtige Blumen.

In Grau ist alles doof! Mit bunten Farben vertreiben Sie den Winterblues

Gerade in diesem neuen Jahr können wir es kaum erwarten, dass es endlich wieder Frühling wird. Das Frühjahr ist heißgeliebt mit all seinen verheißungsvollen Möglichkeiten. Wärmende Sonnenstrahlen, frische Knospen, das emsige Treiben der Insekten und endlich wieder raus in die Welt. Endlich richtig durchatmen.

Frühjahrsdeko muntert die Seele auf

Aber dem steht jetzt noch etwas im Weg – der Winter. Vielen erscheint er jetzt schon lang und mühsamer als in normalen Jahren. Die sogenannte dunkle Jahreszeit ist diesmal nicht nur dunkel, sondern auch ungewöhnlich anstrengend, herausfordernd und für viele Menschen einsam.
Kein Wunder also, dass in der Wintersaison mehr Menschen als sonst unter dem Grau in Grau leiden, sich müde, antriebslos und deprimiert fühlen. Kurz: den Winterblues haben. Aber was ist das eigentlich – der Winterblues? Und: was kann man dagegen tun? Unser Tipp: Nutzen Sie Frühjahrsdeko als Aufmunterung für die Seele.

Dunkelheit macht wintermüde

Winterblues - tatsächlich lässt sich dieses Phänomen wissenschaftlich relativ einfach erklären: In der so genannten dunklen Jahreszeit kann der Körper wegen des fehlenden Sonnenlichts nicht ausreichend Serotonin produziernen. Dieses Hormon wird aber dringend benötigt, damit wir uns glücklich und ausgeglichen fühlen.

Stattdessen produziert der Körper bei viel Dunkelheit umso mehr Melatonin. Melatonin ist auch bekannt als das Schlafhormon. Viele Menschen fühlen sich daher im Herbst und Winter ständig müde. Diese Müdigkeit schlägt dann auch auf das Gemüt: Sie macht uns antriebslos, was wiederum zu schlechter Stimmung führt. Wir stecken mitten drin im Stimmungstief.

Frühjahrsdeko gibt den richtigen Push: Dekoration und Geschirr in strahlenden Frühjahrsfarben hellen die Stimmung sofort auf .

Sonnenlicht und Frühjahrsdeko gegen das Stimmungstief

Diesen Kreislauf zu durchbrechen, ist eine Aufgabe, die Sie sich im Winter vornehmen sollten. Mit einfachen Mitteln können Sie den lästigen Symptomen auf die Pelle rücken.

  • Wie sieht es beispielsweise mit Ihrem Vitamin D-Spiegel aus? Mit Hilfe von Sonnenlicht kann Vitamin D vom Körper selbst hergestellt werden. Wer sich regelmäßig an der frischen Luft aufhält, produziert rund 80 Prozent des Vitamin D-Bedarfs über die Haut selber.

  • In den Wintermonaten scheint die Sonne seltener und wir verbringen mehr Zeit drinnen. Da ist es ratsam, regelmäßig Vitamin D zusätzlich aufzunehmen. Das Vitamin ist in Tablettenform oder als Öl, das man alle 3 Tage auf die Zunge tröpfelt, erhältlich.

  • Auch sogenannte Lichttherapien können jetzt helfen. Die Geräte dafür, zum Beispiel spezeile Tageslichtlampen, stellen einen Ersatz für Sonnenlicht dar und sollten eine Lux-Zahl (Einheit für die Intensität des Lichts) von 10.000 haben. Setzen Sie sich täglich etwa 20 bis 40 Minuten davor und die ersten Erfolge zeigen sich sehr wahrscheinlich bereits nach circa einer Woche.

Hier flattern die schönsten Träume ins Schlafzimmer.

Holen Sie sich Farbe und Frühjahrsdeko gegen den Winterblues ins Haus

Aber nicht nur die Arbeit an uns selbst kann für bessere Stimmung in der dunklen Jahreszeit sorgen, auch unsere Umgebung hat Einfluss auf das Wohlbefinden.
Mit fröhlichen bunten Farben und Frühjahrsdeko zieht in unser Zuhause eine frische Frühlingsbrise ein, lange bevor sich die Natur wieder farbenfroh präsentiert. Dabei hat jede Farbe eine besondere Strahlkraft und wirkt in einzigartiger Weise auf unser Wohlbefinden.

Wohnaccessoires und Frühjahrsdeko zum Verlieben

Wer nicht zu Pinsel und Malerrolle greifen will, holt sich die frischen Frühlingsfarben einfach mit hübschen Wohnaccessoires und Frühjahrsdeko in die eigenen vier Wände. Großer Vorteil: Neben der Farbe ziehen oft auch noch schöne Motive mit ein, die uns nicht selten ein Lächeln ins Gesicht zaubern – und Lachen ist gesund.

In der kommenden Saison stehen dabei niedliche Naturmotive wieder hoch im Kurs. Schmetterlinge, Bienen, Primeln und Narzissen schmücken

  • Tisch- und Bettwäsche,
  • Geschirr,
  • Kerzen und
  • Deko-Artikel. Geradezu ein Leuchten bringen die großen LED Leuchtkugeln mit Naturmotiven in die Wohnung und frühlingsbunte Tassen lassen den Tee noch aromatischer schmecken. Ein ungewöhnlicher Hingucker in lichten Farben ist der LED-Deko Schmetterling. Er wird schnell zum neuen Prachtstück in Ihrem Zuhause. Der elegante Schmetterling bringt Farbe in Ihre vier Wände. Dabei wirkt er sehr edel durch die Kontur und Flügelstruktur, eingeschaltet leuchtet er in frischen Grün- und Beerentönen, mit denen die Flügel ins rechte Licht gerückt werden. Der kunstvolle Farbverlauf lässt diese Lichterdeko luftig leicht wirken. So sagen Sie Tschüß zum Winterblues!

Blühende Landschaften – ein Traum-Ausblick für Ihr Zuhause

Richtig frühlingslaue Atmosphäre schaffen sie mit einem großformatigen Wandbild in frischen Farben. Hängen Sie zum Beispiel eine Druck mit Blumenwiese ins Wohn- oder Schlafzimmer, in die Diele oder ins Homeoffice – so haben Sie immer schöne Aussichten vor Augen.

Mit den frischen kräftigen Farben vertreiben Sie den Winterblues – garantiert.

Stimmungsaufheller bei Weltbild entdecken

Macht munter statt müde: Die Blumenwiese auf den Lichterkugeln zaubert eine frühlingsfische Stimmung

Die Farbpalette der Frühjahrsdeko

Sagenhaftes Sonnengelb

Stimmungsaufheller Nummer 1 ist leuchtendes Sonnengelb in der Frühjahrsdeo. Wie keine andere Farbe verbinden wir Gelb mit Sommerstimmung und guter Laune.
Möbel, Kissen, Vorhänge oder ein Wandstück in Gute-Laune-Gelb bringt nicht nur die Umgebung zum Strahlen, sondern auch unser Gemüt. Gelb in der Frühjahrsdeko schafft eine sonnige Atmosphäre, muntert auf und belebt. Kleine Räume erscheinen größer, wenn sie gelb gestrichen sind.
Außerdem soll sich Gelb positiv auf das Gedächtnis und die Konzentration auswirken und die Entscheidungsfreudigkeit steigern.

Pretty in Pink

Zweifellos eine sehr intensive und knallige Farbe für die es durchaus etwas Mut braucht. Dennoch wirkt Pink bei der Frühjahrsdeko beruhigend und besänftigend, es nimmt Angst und fördert Sympathie und Zuneigung. Textilien und Accessoires in Pink sind in jedem Fall ein Eyecatcher, der für Furore sorgt und selbst den kleinsten Anflug von schlechter Laune vertreibt.

Gute-Laune-Grün

Die typische Frühlingsfarbe bereichert mit ihrem frischen Look jeden Raum und macht fit für die wärmere Jahreszeit. Der fröhliche Ton darf im Einmaleins der frischen Frühlingsfarben und der Frühjahrsdeko nicht fehlen. Er wirkt energetisch, inspirierend und frisch wie junge Blatttriebe und holt unsere vier Wände aus dem Winterschlaf.

Tatendrang in Türkis

Türkis ist perfekt für alle, die es spontan mögen. Der kräftige Farbton, der an Himmel und Meer erinnert, regt nach Expertenmeinung zu Fantasie und Aktivität an. Gleichzeitig wird Türkis als befreiend, wohltuend und beruhigend empfunden. Eine Wandgestaltung in Türkis eignet sich besonders gut für das Bad oder Arbeitszimmer; wohnliche Akzente wie Vorhänge, Kissen, Kerzen oder Vasen in sattem Türkis sehen in allen Räumen toll aus.

Obenauf mit Orange

Für eine heitere Atmosphäre – bestes Mittel gegen das Wintergrau – hilft ein kräftiger Orangeton, denn er strahlt Wärme und Gemütlichkeit aus. Orange regt nicht nur die Lebenslust an, sondern auch den Appetit. Es fördert Impulsivität, Kommunikation und Mitgefühl und soll gegen Depressionen, Lethargie und Melancholie helfen. Die perfekte Farbe auf dem Tisch und als Frühjahrsdekoration,, um nach dem langen Winter wieder in Schwung zu kommen.

Bewegung – das Allheilmittel gegen schlechte Laune

Und zu guter Letzt: Ein einfaches, aber sehr wirkungsvolles Mittel gegen den Winterblues ist schlicht Bewegung. Am besten an der frischen Luft. Bereits eine halbe Stunde Spazierengehen steigert die Serotoninproduktion des Körpers, so dass Sie sich ausgeglichener und unternehmungslustiger fühlen werden. Entgegen der landläufigen Behauptung, Sport sei Mord, ist Sport Balsam gegen jedes Stimmungstief, denn Sport macht tatsächlich glücklicher.

Bei ausgiebiger Bewegung schüttet der Körper Endorphin, Serotonin und Dopamin aus, was uns Glücksgefühle beschert. Und auch der Sieg über den inneren Schweinehund macht stolz und froh.

Geben Sie 2022 die Chance, das beste Jahr Ihres Lebens zu werden und starten Sie mit neuem Elan in die „neue Normalität“. Wenn Sie sich in Ihrem Zuhause so richtig wohl fühlen, werden Sie diese Haltung auch nach außen tragen. Das ist die beste Voraussetzung dafür, gut gelaunt und stabil durchs Leben zu gehen, auch wenn es manchmal Herausforderungen für uns parat hat, auf die wir nicht vorbereitet sind. So ist es eben, das Leben.

Das könnte Sie auch interessieren:

Gelassen mit Morgenmeditation

Cocooning - warum kleine Auszeiten wichtig sind

Zeit für Gemütlichkeit und Selbstfürsorge an dunklen Tagen