Happy Dings
vor 5 Monate
Happy Dings

Wassermelonen-Schwämme häkeln

Leuchtend bunt, kreativ und voller guter Laune: Das ist Happy Dings, der Blog von Happiness-Bloggerin Christina. Die 36-jährige Diplom-Soziologin und freiberufliche Journalistin lebt und arbeitet in München und Bad Kissingen. Und ihre Fans lieben sie für ihre positive Ausstrahlung. Ihr kreativer DIY-Blog steht unter dem Motto: "Nimm dein Glück selbst in die Hand". Und genau das macht Happy Dings auch: Sie nimmt die Dinge in die Hand, häkelt und bastelt, upcycelt und dekoriert. Und sie gibt inspirierende Tipps für mehr Lebensfreude und Achtsamkeit – eben für alles, was happy macht!

Für Weltbild hat sie jetzt gleich zwei neue Trends, die glücklich machen, ausprobiert: Spülschwämme häkeln und zwar in Wassermelonen-Form:

"Sie ist derzeit ein echtes Trend-Motiv und man kann sie in zahlreichen Deko-Abteilungen bewundern: die Wassermelone. Mit dem Motiv lässt sich aber nicht nur das eigene Wohnzimmer schön bunt dekorieren, sondern Ihr könnt auch Eure Küche und Euer Badezimmer etwas „aufhübschen“. Und zwar, indem Ihr Euch schicke Schwämme im Wassermelonen-Stil selbst häkelt. Die Schwämme sind außerdem auch eine schöne Geschenkidee für die Mama oder die beste Freundin."

Wassermelonen-Schwämme - die Häkelanleitung

"Es ist gar nicht schwer, sich die Schwämme selbst zu häkeln. Dafür braucht Ihr nur spezielles Schwamm-Garn und eine Häkelnadel in Größe 4.

Dann müsst Ihr einfach nur der folgenden Anleitung folgen:"

"Und hier kommt die Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Video, für alle, die es nachlesen wollen:

  • Wir beginnen mit einem rötlichem Garn und einem sogenannten “Magic Ring”.
  • Im Anschluss häkeln wir zwei weitere Luftmaschen, für die Höhe des ersten Stäbchens. Danach häkeln wir in den Magic Ring insgesamt 11 ganze Stäbchen.
  • Danach wird der Magic Ring am Faden zugezogen.
  • Das Ganze wird am Ende mit einer Kettmasche geschlossen.
  • Die zweite Runde starten wir wieder mit drei Luftmaschen, um die Höhe der Stäbchen zu bekommen. In der zweiten Runde verdoppeln wir jede Masche. Das heißt, wir häkeln in jede Masche zwei Stäbchen.
  • Jetzt nehmen ein Garn in der Farbe weiß und häkeln mit dieser Farbe weiter.
  • die dritte Runde starten wir wieder mit drei Luftmaschen, um die Höhe der Stäbchen zu bekommen. In der dritten Runde verdoppeln wir jede zweite Masche. Das heißt, wir häkeln in jede zweite Masche zwei Stäbchen.
  • Jetzt nehmen wir ein grünliches Garn für das Äußere der Wassermelone und häkeln mit dieser Farbe weiter.
  • Die vierte Runde starten wir wieder mit drei Luftmaschen, um die Höhe der Stäbchen zu bekommen. In der vierten Runde verdoppeln wir jede dritte Masche. Das heißt, wir häkeln in jede dritte Masche zwei Stäbchen.
  • Jetzt ist eine Seite des Wassermelonen Schwamms fertig.
  • Wir häkeln das dasselbe nun nochmal, so dass wir zwei Teile einer Wassermelone haben.
  • Die beiden Teile legen wir jetzt übereinander (mit den übrig gebliebenen Fäden nach innen) und nähen die beiden Teile am Rand mit grünem Garn und Kettmaschen zusammen.

Extra Tipp: Ihr müsst bei dem Schwamm-Garn etwas genauer hinschauen, wo sich die jeweiligen Maschen befinden, da man das durch die kleinen Härchen teilweise etwas schlechter sieht als bei normalem Garn. Aber das Positive an dem Garn ist, dass es am Ende einfach toll aussieht und das Garn Häkel-Anfängern auch kleine Fehler „verzeiht“. Das heißt, dass man sie, falls welche gemacht wurden, am Ende nicht so deutlich sieht.

Viel Spaß beim Nachmachen wünscht Euch Eure Christina"

Lust bekommen? Noch mehr Ideen rund ums Schwammgarn-Häkeln - zum Beispiel eine Anleitung für einen Regenbogen-Schwamm - kann man aktuell auf Christinas Blog Happy Dings nachlesen!