WELTBILD und Partner brauchen Ihre Zustimmung (Klick auf „OK”) bei vereinzelten Datennutzungen, um unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Die Verwendung von Cookies können Sie hier ablehnen. Die Einwilligung kann jederzeit in der Datenschutzerklärung widerrufen werden.
OK
Weihnachtswelt
vor einer Woche
Weihnachtswelt

Weihnachtsgeschenke für alle, die es grün lieben

5Sterne
(1)

Der Wald als Rückzugsort und Klimastabilisator - in wundervollen Bildern in diesem Bildband zu entdecken. Wer die Natur liebt, freut sich auch über Schönes aus Holz, wie dieses Knobelspiel

Schenken Sie Vorfreude auf den nächsten Frühling

Für Hobbygärtner und Naturliebhaber ist der Winter eine eher triste Zeit. Da ist Weihnachten ein willkommener Anlass, um lieben Menschen die Zeit zu „ver-grünen“. Ob Gartenbücher, Deko oder Geschenke aus der Natur – wir haben ein frische Ideen zusammengestellt, mit denen Sie Gartenfreunden und Naturfans garantiert eine Freude machen können.

Besonders gut kommt Selbstgemachtes an: Geschenke rund um die Natur haben es in sich. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Seife selber herstellen und ein Mini-Terrarium bauen bzw. befüllen.

Schöne Bilder und Wissen in einem

Wälder gelten als die grünen Lungen der Welt, denn sie produzieren lebensnotwendigen Sauerstoff und binden Kohlenstoffdioxid. Je nach Klimazone unterscheiden sie sich deutlich in ihrer Artenvielfalt, den Baumarten und der Tier- und Pflanzenwelt, denen sie Nahrung und Wohnraum bieten. Ein großartiger Bildband, der die Einzigartigkeit des Ökosystems Wald eindruckvoll zeigt, ist Wälder unserer Erde. In wunderschönen Fotografien werden die weltweiten Waldinformationen nach Klimazonen vorgestellt. Zum Verschenken und Selber Studieren.

Tipp für Kinder: In „Weißt du, wo die Tiere wohnen“ von Peter Wohlleben können Kinder ab 6 Jahren viel über die Tiere in ihrer Nähe lernen, im Haus, im Garten, am Wasser und im Wald. Wissen Sie etwa, wie schlau Mistkäfer sind und warum Rehkitze Punkte auf dem Rücken haben?

Kleine und pflegeleichte Hingucker sind die immergrünen Sukkulenten: mit nahezu skulpturartigem Wuchs und verschiedenen Farbtönen. Inspiration für Großprojekte finden sich in "Verrückt nach Garten"

Pläne schmieden mit Garten- und Naturbüchern

Gärtnern will geplant sein. Da ist es doch ideal, sich im Winter schon mit Bau und Befüllung des Hochbeets, mit der Anordnung der Sommerblumen oder der Fruchtfolge im Gemüsebeet zu beschäftigen. Vielleicht wünscht sich die Schwiegermutter schon länger eine romantische Sitzecke mit Pergola oder eine Trockenmauer mit pflegeleichten Stauden? Kein Problem! Denn zu jedem Gartenprojekt gibt es genau die richtigen Bücher, die zeigen wie’s geht.

Wenn es den Naturfreund eher in den Wald zieht als in den Garten, ist ein Bestimmungsbuch vielleicht genau das richtige Geschenk. Mit vielen farbigen Fotos, Zeichnungen und Beschreibungen ist es auf der nächsten Tour ganz einfach, Tiere, Pflanzen oder Wildkräuter zu erkennen.

Schenken Sie grün

Wie wäre es,statt einem Blumenstrauss mal ein Trio mitzubringen? Verschiedene Sukkulenten im Übertopf sind ein toller Blickfang. Gerade für Pflanzenneulinge eigen sich sich bestens, denn sie sind pflegeleicht. Schmückt die Wohnung oder das Büro und, im Sommer für Balkon, Terrasse und Garten.

DIY-Idee: Zaubern Sie Ihr Mini-Gartenparadies

Es muss nicht immer der Blumentopf sein! Gestalten Sie doch einmal in einer bauchigen Glasflasche Ihr Miniterrarium. Sand und Erde einfüllen, pflegeleichte Pflanzen wie Sukkulenten oder Kakteen mit einer Mini-Schaufel einpflanzen und Sie haben ein originelles Mini-Gartenparadies, das sich im Laufe der Zeit von selbst verändert.

Video-Tipp für den Minigarten

Unsere Kollegen von Gärtner Pötschke erkären, wie man selbst ein Minigärtchen einrichtet und mit Sukkulenten bepflanzt.

  • Wichtig ist der Untergrund: er muss durchlässig sein, dass es keine Staunässe gibt.
  • Schön mit Erde und Steinen füllen und die Sukkulenten pflanzen.
  • Sukkulenten haben flache Wurzeln und brauchen daher nur wenig Platz.
  • Auch müssen sie nur alle ca. 2 Wochen gegossen werden.
  • Für einen solchen Minigarten findet sich überall ein schönes Plätzchen.

Bei Weltbild entdecken

Schönes und Praktisches für den Garten

Garten-Kalender 2021 – die Geschenk-Klassiker

Weil kurz nach Weihnachten auch der Jahreswechsel bevorsteht, sind Kalender die Klassiker unter den Weihnachtsgeschenken. In puncto Themen und Gestaltung ist die Auswahl riesig und so gibt es auch allerlei schöne und nützliche Jahresplaner rund um den Garten und die Natur.

Der Ästhet unter den Naturliebhabern freut sich zum Beispiel über einen großformatigen Premium-Kalender mit eindrucksvollen Fotos unserer Erde oder geheimnisvoller Wälder.

Der bodenständige Gartenfreund ist begeistert, wenn er den Bauern-Wandkalender auspackt, in dem er für jeden Monat Tipps und Bauernweisheiten zu Wetter, Garten, Mondphasen und Hausmitteln findet.

Lesetipp: Das könnte Sie auch interessieren

Grüne Kalender für Gartenfreunde


Selbstgemachtes aus der Natur

Wer gern gärtnert, weiß, dass die Natur die schönsten Gaben bereit hält. Wie wäre es, dieses Jahr einmal Schätze aus dem eigenen Garten zu verschenken?

  • Das könnten zum Beispiel Samen sein - von Blumen, Kräutern oder Gemüse. Egal ob selbst gewonnen oder auch gekauft, verpacken Sie das Saatgut in hübsch gestalteten Tütchen und verschicken Sie es mit der Weihnachtskarte. Das weckt bei den Beschenkten bestimmt Vorfreude aufs kommende Gartenjahr!
  • Verschenken Sie Zeit und Ihre Hilfe: Zum Beispiel fürs Umgraben, Rasenmähen oder Heckeschneiden.
  • Bereits ab Februar können Pflanzen für den Garten oder Balkon drinnen vorgezogen werden. Für vorfreudige Gärtner ist daher ein selbst gebautes Mini-Gewächshaus aus einem Eier- oder einem Milchkarton, einer PET-Flasche oder aus einer Obstverpackung aus Plastik eine schöne Geschenkidee. Das können übrigens auch schon Kinder basteln.

Unser Geschenktipp: Naturseife selber herstellen - so geht's

Mantschen - äh, machen - Sie sich doch einfach mal Ihre eigene Seife – natürlich mit guten Zutaten aus der Natur. Die duftet auch ganz so, wie Sie es möchten. Vielleicht, mhmm, nach Lavendel, Zitrone, Mandel oder Rose?

Seife selber herstellen geht wirklich einfach

Beim Seifensieden vermischen Sie Öle oder geschmolzene Fette mit einer Lauge. Dabei entsteht zähflüssiger Seifenleim. Dieser verseift mit der Zeit komplett, härtet also aus. Und nach einigen Wochen Reifezeit hat die Seife einen wunderbar hautfreundlichen pH-Wert.

So gelingt die duftende Naturseife: Solange der Seifenleim noch nicht zu fest ist, können Sie zum Beispiel Lavendel-Blüten, Kräuter oder ätherische Öle untermischen und so ihre ganz eigene Naturseife kreieren.

Mit ein paar Esslöffeln Kaffeesatz können Sie sogar eine tolle Peeling-Seife herstellen.

Das Verseifen erfordert zwar ein wenig Vorwissen und Vorsicht, aber es gibt auch praktische Sets zum Seifengießen, die sich auch für Anfänger eignen.