Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemäße Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies
Weihnachtswelt
vor 9 Monate
Weihnachtswelt

Zeit für Gemütlichkeit und Selbstfürsorge

4Sterne
(1)

In eine warme Decke eingekuschelt ein gutes Buch lesen - genießen Sie in der kalten Jahreszeit so viele gemütliche Wohlfühlmomente wie möglich.

Mit Liebe ausgesuchte winterliche Deko unterstützt Selbstfürsorge und Wohlgefühl an dunklen Tagen

Heißer Kakao mit extra viel Sahne, das eine oder andere Plätzchen auf dem Teller und dann ganz dick einkuscheln: Darauf freuen wir uns schon das ganze Jahr! Doch wenn die Tage kürzer und die Temperaturen eisiger werden, überfällt so manchen von uns erst mal ein Stimmungstief. Erste Abhilfe dagegen schafft, es sich jetzt zu Hause so richtig gemütlich zu machen. Neben Leckereien, die die Seele streicheln, braucht man dafür eigentlich nicht viel mehr – außer die passende Winterdekoration mit warmen, vorzugsweise indirekten Lichtquellen. Und im besten Fall einen Kuschelpartner an der Seite - das kann natürlich auch das Haustier sein. Mit unseren Tipps rund um eine winterliche Dekoration schaffen wir ein richtiges Kuschel-Ambiente, das uns nicht nur echte Wohlfühlmomente beschert, sondern uns auch stimmungsvoll ganz auf das Fest der Liebe einstimmt.

Eins, zwei, drei: Weihnachtsmodus an!

Kleine Auszeiten genießen

Weihnachtsgeschenke überlegen, besorgen und verpacken, Plätzchen backen, das Festtags-Menü planen und vielleicht sogar Probekochen: im Advent bricht oft Hektik aus. Daher ist ein Ort zum Abschalten und Wohlfühlen vor allem in der kalten Jahreszeit besonders wichtig für die Selbstfürsorge. Warum auf dem Sofa bleiben, wenn man sich eine richtige Kuschellandschaft bauen kann? Mit großen Kissen und weichen Decken wird aus dem Wohnzimmerboden schnell Ihr persönlicher Lieblingsplatz – mit viel Raum zum Ausstrecken, Einmummeln und Liegenbleiben. Wetten, dass sich auch das ein oder andere Familienmitglied schnell dazu kuscheln will?

Unsere Buchtipps: In der kalten Jahreszeit lesen wir besonders gerne. Passend zur Jahreszeit abtauchen können wir mit einem weihnachtlichen Abenteuerroman von Christopher Ross, spannend wird es mit Charlotte Link. Einfühlsame Begleiter wie „Das kleine Buch der inneren Stärke“ hingegen lehren uns, achtsam zu sein. Und wer etwas Humorvolles bevorzugt, greift zu den Geschichten von Renate Bergmann.

Sanfte Lichtquellen und stilvoll zarte Deko tauchen das Zuhause in einen Ort zum Durchatmen und Runterkommen.

Kein Platz für Dunkelheit und schlechte Stimmung

Wenn sich die Sonne schon gegen Nachmittag verabschiedet, starten wir ein persönliches Gegenprogramm. Lichtquellen spielen dabei die Hauptrolle und tauchen unsere Wohnung in eine sanfte Stimmung. Aber nicht nur das: Mit der passenden Winterdeko lassen wir unsere Gedanken in einen schneebedeckten Zauberwald fliegen, servieren selbst gebackene Plätzchen standesgemäß oder freuen uns über Lichtspiele im Fenster. Selbstfürsorge lernen kann jede(r): die bewusste Visualisierung schöner Dinge und angenehmer Situationen lenken stresserfüllte Gedanken in eine andere Richtung und wir entspannen automatisch.

Duftkerzen schaffen heimelige Stimmung zu Hause

Im Glanz der Lichter

Wir können die Sonne nicht herzaubern, müssen aber trotzdem nicht auf Licht verzichten. Kerzen in unterschiedlichen Farben und Größen sorgen für echten Lichterglanz. Besonders harmonisch wirken Arrangements aus Teelichtern, die in farbigen Gläsern platziert für tolle Lichtspiele sorgen. Wer sich nicht nur mit den Augen am Kerzenschein erfreuen will, kann zu Duftkerzen greifen. Spezielle Winterdüfte wie Lebkuchen, Zimt oder Anis wecken die Vorfreude auf Weihnachten und dürfen als fester Bestandteil der Winterdekoration nicht fehlen.

Alles für Wohlfühlmomente bei Weltbild entdecken

Gerade in diesem Jahr ist es wichtig, sich zu Hause sicher und behaglich wohl zu fühlen.

Natürliche Materialien und sanfte Farben

Die Natur beschenkt uns auch in der kalten Jahreszeit mit allerhand Dingen, die sich perfekt für die Winterdeko eignen: bunte Blätter, Kastanien, Tannenzapfen oder kleine Hölzer zum Beispiel. Deko-Elemente aus Holz bringen Wärme in die eigenen vier Wände und wirken lebendiger als Kunststoff. Wie wäre es zum Beispiel mit kleinen Weihnachtsfiguren im Zauberwald, die Sie mit wenig Aufwand ganz einfach selbst zu einem stimmungsvollen Arrangement zusammenstellen können?

Dafür benötigen Sie:

So wird’s gemacht:

  1. Den Boden der Vase oder des Glases mit Moos auslegen.
  2. Einen oder zwei kleine Wintervögel darauf stellen.
  3. Etwas Deko-Schnee darüber streuen.
  4. Um das Gefäß herum eine kleine LED-Lichterkette wickeln.

Übrigens: Als besonders stimmungsaufhellend gelten die Farben Gelb und Orange. Neben Lichterketten in sanften Gelbtönen können auch Zimmerpflanzen in diesen Farben perfekt in die winterliche Deko integriert werden.

Aufgetischt: Stimmungsvolle Tischdeko im Winter

Das Auge isst mit – und das gilt auch für die Tischdekoration im Winter. Mit ein paar kleinen Tricks tafeln Sie so stimmungsvoll wie nie zuvor:

  • Motivservietten verpassen Tellern und Co. einen winterlichen Rahmen. Sie sind mit einem kleinen Handgriff platziert, haben aber eine große Wirkung.
  • Auch echte Tannenzweige eignen sich gut als Tischdekoration und bringen ganz nebenbei den vertrauten Duft des Winterwaldes ins eigene Wohnzimmer.
  • Arrangieren Sie Ihre selbst gebackenen Plätzchen auf schönen Servierplatten und lassen Sie kleine Deko-Tiere wie Rehe oder Füchse daneben Platz nehmen.
  • Sie haben noch Christbaum-Kugeln übrig? In ein großes Glas gefüllt sind sie eine tolle Alternative zu frischen Blumen auf dem Tisch. Übrigens: Mit einer zusätzlichen Lichterkette im Glas funktioniert das Arrangement auch wunderbar als funkelnde Winterdeko im Fenster!

Unser Tipp: Breite Tannenzapfen sind die perfekten Halter für Tischkärtchen. Diese einfach mit weißem Lack besprühen und jeweils ein Kärtchen einstecken.

Wohlfühlmomente für Körper und Seele

Nicht nur die Natur um uns herum verändert sich im Winter, auch unser Körper braucht nun besonders viel Zuwendung. Jetzt verwöhnen wir uns gerne im eigenen Home-Spa mit duftenden Gesichtsmasken und hautschmeichelndem Massage-Öl. Wer sich jetzt noch einen heißen Tee gönnt, ist schnell im Wohlfühl-Modus!

Geschenktipp: Wie wäre es, wenn Sie Ihre beste Freundin dieses Jahr mit einem entspannenden Massage-Öl überraschen, das Sie selbst gemischt haben? Das geht ganz einfach!

Sie brauchen:

  • Basisöl: Hierfür eignen sich zum Beispiel Mandelöl, Kokosöl, Jojobaöl oder auch ganz klassisches Olivenöl.
  • Ätherisches Öl: Dieses Öl bestimmt den Duft. Es kommt also ganz auf die persönlichen Vorlieben an, welches ätherische Öl Sie verwenden wollen. Beliebt sind zum Beispiel Limette, Orange, Rose, Zypresse oder Lavendel.
  • So wird’s gemacht:

  • Auf 100 Milliliter Basisöl je nach Belieben zwei bis fünf Tropfen ätherisches Öl geben.
  • Alles in eine kleine Glasflasche füllen und gut schütteln.
  • Mit einem Geschenkanhänger versehen, haben Sie so eine selbst gemachte kleine Aufmerksamkeit zur Hand, die für große Freude sorgen wird!

Auch wenn wir den Sommer lieben – der Winter kann wundervoll sein! Probieren Sie es einfach aus: Mit unseren Winterdeko-Tipps werden die kurzen Tage zu entspannenden Abenden. Und mal ganz ehrlich: Bei so viel stimmungsvoller Gemütlichkeit, eingekuschelt von Kopf bis Fuß, trotzen wir jedem Winterblues: Ein Hoch auf unsere ganz individuellen Winter-Wohlfühlmomente!