4.5Sterne
(6)

Rezept für Holunderblütensirup

Schmeckt erfrischend und sieht super aus: Holunderblütensirup im Glas

Holunderblütensirup selber machen: der Klassiker des Sommers

Ein beliebter Klassiker ist und bleibt der Holunderblütensirup. Der köstliche Zuckersaft aus den weißen Blütendolden des Holunderstrauchs ist einfach gemacht und eignet sich besonders gut zum Mixen von Getränken. Statt zur gekauften Flasche zu greifen, können Sie den Sommerliebling ganz einfach selber machen:

Rezept Holunderblüten-Sirup

Zutaten
20 Holunderblütendolden
1 kg Zucker
1 Liter Wasser
25 ml Zitronensaft
1,5 unbehandelte Bio-Zitronen
Zubereitung
  1. Ein Liter Wasser in einen großen Topf geben. Zucker und Zitronensaft dazugeben und bei mittlerer Hitze völlig darin auflösen lassen. Danach zur Seite stellen und abkühlen lassen.

  2. Währenddessen Zitronen mit heißem Wasser abwaschen und in Scheiben schneiden.

  3. Die Holunderblütendolden leicht schütteln, um sie von eventuellen Insekten zu befreien. Anschließend die Blüten von den Stielen abzupfen, da diese bitter sind.

  4. Die Holunderblüten und Zitronenscheiben zum abgekühlten Zuckerwasser geben. Das Ganze zwei Tage ziehen lassen. Dabei darauf achten, dass die Zitronenscheiben unter Wasser bleiben, da sie sonst schimmeln können.

  5. Den durchgezogenen Sirup über ein Sieb oder Baumwolltuch in sterilisierte Flaschen füllen. Am besten dafür einen Trichter nehmen.

Serviervorschlag:

Etwa 2 cl Holunderblütensirup mit kaltem, sprudelndem Mineralwasser auffüllen und genießen! Auch Sekt wird durch Holunderblütensirup angenehm erfrischend.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sirup - Sonnenschein in der Flasche: Grundrezept für Sirup plus Rezept für Ingwer-Sirup

Sommerliches bei Weltbild entdecken