Ravensburger Lernspiele: Fördern & Lernen mit Ravensburger

Was macht den Erfolg von Ravensburger Lernspielen aus? Die originellen Spielideen? Die spannenden Themenwelten? Dass sie zusammen mit Pädagogen oder Forschungsinstituten erarbeitet wurden? Wir glauben, Ravensburger Spiele machen einfach Spaß - und für Lernspiele gilt das ebenfalls.

Ansicht:
  • Grid
  • List
Pro Seite:30
  • 30
  • 60
  • 90
  • 120
Sortiert nach:Unsere Empfehlungen
  • Unsere Empfehlungen
  • Unsere Bestseller
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
  • Beste Bewertung

Lernzauberer, Lerndetektive & Co.: Ravensburger Lernspiele mit Spaß

Von einem Lernspiel sprechen wir, wenn ein Spiel auch Wissen oder bestimmte Fertigkeiten oder Kulturtechniken wie Lesen und Rechnen vermittelt. Schon früh orientierte sich der Gründer von Ravensburger, Otto Maier, an der Spielepädagogik von Friedrich Fröbel, der Kindern spielerisch Basiskompetenzen vermitteln und selbstständiges Lernen fördern wollte. Kinder sind "Umweltforscher" von Geburt an und neugierig erkunden sie ihre Umwelt. Anfangs "begreifend". Daran knüpfen Ravensburger Lernspiele an.

Motivation durch Lernspiele von Ravensburger

Was genau macht Spaß an Ravensburger Lernspielen? Manche Spiele von Ravensburger arbeiten mit einem Belohnungssystem. So können Kinder z. B. Rekorde aufstellen, die zum Wiederholen des Lernspiels reizen. Gerne arbeiten sie mit Emotionen, denn die Hirnforschung bestätigt, dass Wissen besser verankert wird, wenn es zusammen mit Emotionen im Gehirn abgespeichert wird. Auch erwachsene Menschen sind Spieler, nicht nur Kinder. Und das ist gut so, denn ohne die Lust und Fähigkeit zum Spielen hätten sich viele Bereiche unserer Kultur nicht entwickelt. Deshalb sind Lernspiele für Kinder pädagogisch wertvoll, um dieses inflationär missbrauchte Qualitätssiegel an dieser Stelle zu gebrauchen.

Ravensburger Lernspiele als neueste Spielpädagogik

Ravensburger hat Lernspiele nicht erfunden. Schon die Antike wusste, dass Kinder durch Spiel und Spaß erziehbar und bildbar sind. Siehe Platon. Aber erst Comenius begann Mitte des 17. Jahrhunderts Spiele für Kinder didaktisch fruchtbar zu machen. Und im 19. Jahrhundert eroberte sich das Lernspiel durch fortschrittliche Pädagogen seinen herausragenden Platz in der Bildung und Erziehung. Seitdem hat die Spielpädagogik ständig weiter geforscht. Heute sind Lernspiele nicht mehr nur auf Leistung, Konkurrenz oder Leistung ausgerichtet, sondern entwickeln auch soziale Fähigkeiten wie Kooperation oder fördern die Kreativität von Kindern. Mehr und mehr setzen sich ganzheitlich ausgerichtete Lernspiele durch. Ravensburger Lernspielen können Sie vertrauen, denn in ihnen steckt die komplette Erkenntnisgeschichte der Spielpädagogik - wissenschaftlich abgesichert und auf die jeweiligen Entwicklungsschritte der Kinder angepasst. So richtet sich z. B. die Reihe "Der kleine Lernzauberer" an Kinder im Vorschulalter, die "Lern-Detektive" fördern Grundschüler und mit der tiptoi-Reihe können Kinder selbständig lernen, ganz nach den eigenen Bedürfnissen.

Nur heute: 10.- € Gutschein auf Spielwaren und viele weitere Artikel!

Nur heute: 10.- € Gutschein auf Spielwaren und viele weitere Artikel!


Nur heute im 4. Türchen unseres Online-Adventskalenders erhalten Sie einen 10.- € Gutschein auf Spielwaren, Musik, DVDs und vieles mehr! Jetzt einlösen!

X