Der Herzschlag der Steine

Roman

Isabel Morland

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
9 Kommentare
Kommentare lesen (9)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne6
4 Sterne3
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 9 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der Herzschlag der Steine".

Kommentar verfassen
Der große Frauen-Roman von Isabel Morland über die Rückkehr auf eine wilde Hebriden-Insel und eine großartige Liebes-Geschichte mit einem Hauch von Mystik.
Als Ailsa nach vielen Jahren auf ihre kleine Insel auf den Äußeren Hebriden zurückkehrt,...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 6115026

Auf meinen Merkzettel
Erotische Momente (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Der Herzschlag der Steine"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Svenja H., 04.12.2018

    Als eBook bewertet

    Auch in ihrem neuesten Buch schafft es die Autorin wieder eine unglaubliche Atmosphäre entstehen zu lassen, die einen direkt nach Schottland versetzt. Wunderschön geschrieben mit absolut authentischen Landschaftsbeschreibungen, großartigen und vielschichtigen Charakteren und einem fulminanten Showdown, so dass man das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand legen möchte. Einfach großartig!!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Dreamworx, 09.02.2019

    Als Buch bewertet

    Aisla lebt mit Ehemann Paul in Toronto und ist beruflich recht erfolgreich, während ihre Ehe den Bach runtergeht. Sechs Jahre nach dem Tod ihrer Mutter möchte sie nun ihr Elternhaus verkaufen und kehrt deswegen in ihre Heimat Lewis auf den Hebriden zurück. Kaum hat sie ihren Fuß auf den Inselboden gesetzt, übermannen sie die Erinnerungen an eine glückliche Kindheit und an ihre beiden Freunde Blair und Grayson, in den sie so verliebt war, mit denen sie ein Kleeblatt bildete, bis ihre Freundschaft jäh zerbrach. Die Vergangenheit holt Aisla ein und der Zauber der Insel tut sein Übriges dazu, dass sie In ihrem Entschluss wankt, ihrer Heimat auf immer den Rücken zu kehren. Und dann stehen ihr auf einmal wieder Blair und Grayson gegenüber, es ist fast wie früher und doch auch wieder nicht. Aisla muss sich entscheiden, welchen Verlauf ihr weiteres Leben nehmen soll…
    Isabel Morland ha t mir ihrem Buch „Der Herzschlag der Steine“ einen schönen, leicht mystisch angehauchten unterhaltsamen Roman vor der rauen Kulisse einer schottischer Atlantikinsel vorgelegt. Der Schreibstil ist flüssig, bildhaft und atmosphärisch, so dass der Leser mit der ersten Seite in die Handlung hineingesogen wird und Teil dieser kleinen eingeschworenen Inselgemeinschaft wird, wobei er sein Hauptaugenmerk vor allem auf Aisla und ihre Freunde legt. Die Landschaftsbeschreibungen sind atemberaubend und vermitteln genau das wunderbare Bild von Schottland und seinen etwas kauzigen und liebenswerten Bewohnern, wobei die Inseleinwohner sich sogar noch etwas von den Landratten unterscheiden, da sie ja den Gezeiten ausgesetzt sind und ihre Legenden und die Mystik drum herum besonders pflegen. Die Autorin vermittelt ein schönes Kopfkino und lässt den Leser durch ihre Worte an einen Ort reisen, an dem man sich irgendwie gleich zuhause fühlt.
    Auch mit der Auswahl und Gestaltung der Charaktere hat sich die Autorin viel Mühe gegeben. Sie wirken aus dem Leben gegriffen, überzeugen durch ihre individuellen Eigenheiten und geben dem Leser die Möglichkeit, seine Sympathien gerecht zu verteilen und sich auf sie einzulassen. Genügend Momenten zum Mitfiebern gibt es allemal sowie ein Rätsel zu lösen, was doch für einigen Gefühlsaufruhr während der Handlung sorgt. Aisla ist eine Frau, die viel zu lange vor ihrer Vergangenheit davonlief und sich eingeredet hat, fernab ein zufriedenes Leben zu führen. Erst auf ihrer Heimatinsel wird ihr wieder einmal bewusst, was ihr eigentlich gefehlt hat und gibt ihr genügend Anstöße, um über eine Änderung ihrer Lebensverhältnisse nachzudenken oder in die Tat umzusetzen. Grayson ist ein freundlicher Mann, der aus seinen Gefühlen für Aisla keinen Hehl macht. Blair ist ein Mann, der einem nicht gerade ans Herz wächst. Er führt sich auf wie ein Macho, behandelt seine Frau wie eine Dienstmagd und versprüht Giftspritzen, mit denen die anderen erst einmal gar nichts anfangen können. Marsaili ist Blairs Ehefrau und eine wunderbare Seele. Sie ist sanftmütig, geduldig und zeugt von einer Stärke, die einem Respekt einflößt. Weiter Protagonisten wie z.B. Murdo tragen zum rundum gelungenen Plot bei.
    „Der Herzschlag der Steine“ vereint alles in sich, was sich ein (Frauen-)Leseherz wünscht: Liebe, alte Geheimnisse, eine tolle Kulisse und spannende Momente. Ein Roman zum Schmökern und wegträumen. Verdiente Leseempfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Sandra S., 03.02.2019

    Als Buch bewertet

    Bei „ Der Herzschlag der Steine“ von Isabel Morland handelt es sich um einen Roman.

    Nach vielen Jahren kehrt Ailsa auf ihre kleine Insel auf den Äußeren Hebriden zurück. Sie möchte eigentlich nur das Haus ihrer verstorbenen Mutter verkaufen. Mit ihrer Heimat scheint sie nichts mehr zu verbinden, mit der Vergangenheit hat sie längst abgeschlossen und in Toronto ein neues Leben angefangen.

    Die grandiose Natur, der Zauber der Insel ziehen sie bald wieder in ihren Bann und als Ailsa ihrer Jugendliebe begegnet, muss sie sich eingestehen, dass die Bindungen an ihre Heimat stärker ist, als gedacht.

    Kann sie die alten Wunden heilen? Und für welche der beiden Männer aus ihrer Vergangenheit soll sie sich entscheiden. Denn beide werben noch um sie.

    Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte liest sich sehr flüssig.

    Durch die bildhafte Beschreibungen der Autorin, konnte ich mir jeden Handlungsplatz sehr gut vorstellen und ich fühlte mich beim Lesen, als ob ich mitten im Geschehen sei. Das Flair der Insel Lewis wird sehr gut beschrieben.

    Der facettenreiche Roman ( Liebesgeschichte, historische Fakten, Einblicke in das Leben auf Lewis, Traditionen usw.) hat mir sehr gut gefallen und ich konnte ihn stellenweise nicht mehr aus der Hand legen. Ein paar offene Fragen, die gleich zu Anfang im Raum stehen, werden Stück für Stück gelöst und erst am Ende der Geschichte ganz beantwortet. So war ich die ganze Zeit auf deren Lösung gespannt.

    Die sehr unterschiedlichen Charaktere, wie z.B, geheimnisvolle, schrullige, liebenswerte und eigenartige, bringen Abwechslung in die Geschichte. Die Entwicklung von Ailsa und Blair hat mir besonders gefallen.

    Nicht zu vergessen, das Pferd und das Schaf. Diese beiden Tiere haben mir ein schmunzeln auf den Lippen beschert.

    Der Plot ist sehr gut konstruiert und plausibel. Ich war etwas traurig, als ich die letzte Seite gelesen hatte, gerne hätte ich die Bewohner von Lewis noch ein Stückchen begleitet.

    Ich empfehle dieses Buch weiter.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Der Herzschlag der Steine“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating