Der Tote im Strandkorb

Kriminalroman

Anna Johannsen

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

4 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der Tote im Strandkorb".

Kommentar verfassen
Der erste spannende Fall für die Inselkommissarin Lena Lorenzen.

Auf Amrum, der kleinen nordfriesischen Insel, wird der Leiter eines Kinderheims tot am Strand aufgefunden. Die örtliche Polizei geht von einer natürlichen Todesursache aus, bis...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 93859697

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Der Tote im Strandkorb"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    Argentumverde, 12.02.2019

    Der Hauptkommissarin Lena Lorenzen wird von ihrem ungeliebten Vorgesetzten aufgetragen, sich um einen Todesfall auf der Insel Amrum zu kümmern, von der sie ursprünglich stammt. Dort wurde in einem Strandkorb die Leiche des Leiters des örtlichen Kinderheims gefunden. Ein natürlicher Todesfall oder Mord? Alles ist verworren und der Tod liegt bereits 2 Wochen zurück, als die Polizistin die Ermittlungen aufnimmt. Das Buch hat mich gut unterhalten und insofern gefesselt, dass es sich flüssig und gut lesen ließ und genug Fragen aufwarf um die Story unterhaltsam zu gestalten. Die Hauptkommissarin Lena war mir nur bedingt sympathisch und obwohl es einige kleine Einblicke in ihr Leben gibt, bleibt sie irgendwie nicht wirklich greifbar für mich als Leser. Im Zentrum des Buches steht die tatsächliche Ermittlungsarbeit, ergänzt mit ein wenig Privatem der Kommissarin. Obwohl es der Autorin dabei gelingt einen Spannungsbogen zu erzeugen, bezieht sich dieser mehr auf den Wunsch zu erfahren, wie Sie am Ende ausreichend Beweise zusammenbekommt, da recht schnell klar wird, worum es in diesem Fall geht. Insgesamt bleibt der gute Ansatz der Story leider etwas zu blass oder dünn und die gut gemeinten Zwischengedanken des Mörders sind eher kontraproduktiv für die Spannung des Buches. Unabhängig davon schafft es die Autorin gut zu unterhalten und erzeugt den Wunsch zu wissen, „wie es nun letztendlich zum Ende kommt“. Die Kulisse in Form der Insel Amrum ist gut und nicht zu aufdringlich eingebracht und die Spannung entsteht auch ohne ein Mordopfer nach dem nächsten. Alles in allem ein mit gutem Gewissen weiterzuempfehlendes Buch, das wirklich gut unterhält.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Der Tote im Strandkorb “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Der Tote im Strandkorb“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating