Die Kantaki-Saga - Der Metamorph

Die Kantaki-Saga 02

Andreas Brandhorst

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Kantaki-Saga - Der Metamorph".

Kommentar verfassen
Eine uralte Macht bedroht die Galaxis!

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch11.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 85737732

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Kantaki-Saga - Der Metamorph"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Susanne G., 14.04.2018

    Kurzbeschreibung

    Nach den Ereignissen gibt es einen neuen Koordinator von dem Konsortium, der nach einer aktuellen Nachricht in Sorge ist.
    Auf dem Planet Kerberos wurde ein Anschlag auf ein Labor verübt, das zur Folge hatte, dass ausgerechnet das geheime Projekt Doppel – M fliehen konnte. Diese intelligente sich anpassende Lebensform scheint eine Gefahr darzustellen.
    Allerdings ist diese Gefahr das größere Übel oder kommt da noch etwas Größeres auf die Bewohner zu.
    Eklund spürt als Heiler schon in jungen Jahren das hier etwas im Gange ist, das nicht so einfach erklärbar scheint, aber dennoch größere Auswirkungen haben kann.
    Nur reicht dieses Wissen aus.



    Cover

    Das Cover zeigt wie für einen Science – Fiction Roman charakteristisch, wieder die Weiten des Alls in all seinen Facetten. Sei es von dem Planeten oder den Raumschiffen. Dazu der gelbliche Schimmer der wie durch die Sonne angeleuchtet scheint hinter dem Planeten. Passt zur Reihe, wobei ich persönlich das blau vom ersten bevorzuge.



    Schreibstil

    Der Autor Andreas Brandhorst hat hier eine fantastische Fortsetzung nach den Ereignissen um die Kanataki gewählt, der mich Neugierig gemacht hat und ich muss schreiben, ich freu mich auf den nächsten Band.
    Hier lernen wir nicht nur wieder neue Protagonisten kennen, die durch verschiedenen Handlungsstränge und Perspektiven der Geschichte einen immer neuen Verlauf geben. Man stellt sich die Frage was wohl als nächstes passieren wird und dabei wird die Umgebung wie das gesamte Setting hier wieder bildhaft beschrieben.
    Für mich ein Schreibstil, der einen mitnimmt in die Tiefen des Weltalls und seinen Geheimnissen.



    Meinung

    Ein Aspekt kann alles verändern wie ein Flügelschlag …

    Aber von vorne.
    Wir sind auf dem Planeten Kerberos den wir hier kennenlernen dürfen.
    Dort wurde gerade ein Anschlag auf ein geheimes Labor verübt, aus dessen Tiefen das Aktuelle streng geheime Projekt Doppel – M fliehen konnte.
    Begeistert sind die Mitarbeiter nicht, da dieses Projekt sich nicht nur selbstständig weiterentwickeln kann sondern eine Gefahr darstellen könnte, für den Globaldirektor und das besiegte Konsortium.
    Nachdem Valdorian verschwunden ist, nimmt Lukert Turannen seinen Dienst als Koordinator und Generaldirektor von New Human Design auf. Der Auftrag wurde von NHD in Auftrag gegeben, das dieser Metamorph erschaffen wurde.

    Das dies ein Geheimnis ist, das folglich auch Auswirkungen auf die Allianz haben könnte, versucht er die Sache zu vertuschen und des Wesens habhaft zu werden.

    In der Zwischenzeit wie man es von Herrn Brandhort gewohnt ist lernt man auch andere für die Story wichtige Charaktere kennen, wie zum Beispiel Eklund, der als Kind herausfindet Heiler Fähigkeiten zu haben und bei den Mitgliedern der Aufgeklärten Gemeinschaft unterkommt.
    Er wie auch viele anderen betrifft die Aktuelle Situation auf Kerberos, auch wenn sie es noch nicht ahnen. Ich liebe die Ideen von der Geschichte und ich muss sagen, es gibt immer wieder unerwartete Wendungen die es nicht nur spannend von Anfang bis Ende gestalten sondern auch auf Band drei Neugierig machen.



    Fazit

    Absolut empfehlenswerte Fortsetzung!!!
    Ein geheimes Projekt und einer der Folgen die den Planeten erwarten.

    Die Reihe
    – Diamant: Die Kantaki-Saga 1
    – Der Metamorph: Die Kantaki-Saga 2
    – Der Zeitkrieg: Die Kantaki-Saga 3
    – Feuervögel: Die Kantaki-Saga 4
    – Feuerstürme: Die Kantaki-Saga 5
    – Feuerträume: Die Kantaki-Saga 6

    5 von 5 Sternen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Die Kantaki-Saga - Der Metamorph “

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Kantaki-Saga - Der Metamorph“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating