Die Scheinbußen im mittelalterlichen Recht

 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Scheinbussen sind in der Rechtsgeschichte seit langem schon ihrer auffälligen und kuriosen Gestalt wegen bekannt. Dennoch haben sich bisher nur Jakob Grimm (1828), Otto von Gierke (1871) und Otto Peterka (1911) damit befasst. Eine umfassende...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 76779065

Buch39.95
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 76779065

Buch39.95
In den Warenkorb
Scheinbussen sind in der Rechtsgeschichte seit langem schon ihrer auffälligen und kuriosen Gestalt wegen bekannt. Dennoch haben sich bisher nur Jakob Grimm (1828), Otto von Gierke (1871) und Otto Peterka (1911) damit befasst. Eine umfassende...

Kommentar zu "Die Scheinbußen im mittelalterlichen Recht"

Andere Kunden kauften auch

Weitere Empfehlungen zu „Die Scheinbußen im mittelalterlichen Recht “

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Scheinbußen im mittelalterlichen Recht“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar