Ein Teufel zu viel

Der Badische Krimi

Ralf H. Dorweiler

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ein Teufel zu viel".

Kommentar verfassen
Rainer Maria Schlaichers schlimmster Alptraum wird wahr: Sein Vater hat seinen Besuch angemeldet, und ausgerechnet jetzt geht alles schief. Während der Testdieb ein äußerst kostbares Gemälde restaurieren lassen muss und eine Frau kennenlernt, von...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.90 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 12565834

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Ein Teufel zu viel"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    10 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ulrika, 23.09.2008

    Der Roman spielt genauso wie der erste Teil im Wiesental, wo ich zu Hause bin. Es ist aufregend die Gegend zu kennen wo sich die Leute bewegen. Man kann sogar seine "Mundart" lesen. Es macht richtig Spaß. Man kann kaum aufhören zu lesen, genauso wie beim ersten Roman. Also wie gesagt es , das Buch ist wirklich ganz toll in seinen Einzelheiten . Die Gegend ist toll beschrieben. Es ist eine Geschichte aus dem ganz alltäglichen Leben ohne viel Drumrum.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Judith L., 15.07.2015

    Ein interessanter Roman. Noch nie habe ich vom Beruf "Testdieb" gehört. Aber der Protagonist ist sicherlich ein netter Mensch. Zu ihm gehört Dr. Watson, ein liebenswerter Basset. Nett geschrieben, tolle Beschreibung der südlichsten Gegend von Deutschland. Drollig auch die Mundart-Dialoge. Ein einfacher Lesespaß.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Ein Teufel zu viel“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating