GötterFunke. Liebe mich nicht, Marah Woolf

GötterFunke. Liebe mich nicht

Band 1

Marah Woolf

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
58 Kommentare
Kommentare lesen (58)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "GötterFunke. Liebe mich nicht".

Kommentar verfassen
"Sag das nie wieder, hörst du? Hast du verstanden, Jess?" Seine Stimme klang drohend und seine Augen glitzerten vor Zorn. "Liebe mich nicht."
Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in den Rockys. Doch dann...

Ebenfalls erhältlich

Buch 18.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 6012822

 
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Kommentare zu "GötterFunke. Liebe mich nicht"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    7 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Marion S., 08.03.2017

    Eintauchen in eine moderne Version der griechischen Mythologie!
    Liebe, Sehnsucht, Herzschmerz! Und Spannung ist auch noch mit dabei!

    Als Jess mit ihrer Freundin Robyn auf dem Weg zu ihrem langersehnten Urlaub in ein Feriencamp in den Rockys ist, geraten sie mit ihrem Auto in einen, von den Göttern initiierten Unfall, bei dem sie fast ihr Leben lassen und dies für beide ungeahnte Folgen hat. Ihre Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt, als sich beide in den umwerfend gut aussehenden Jungen Cayden verlieben, dessen Abstammung nur von Jess erkannt wird. Magie liegt in der Luft!
    Sie geraten zwischen die Fronten eines göttlichen Wettstreites. Und was für unglaubliche Erlebnisse und Abenteuer in der Götterwelt tun sich für Jess auf einmal auf!

    Bei „Götterfunke, Liebe mich nicht“ ist der Lesefunke auch direkt auf mich übergesprungen. Ein toller Mix aus moderner griechischer Mythologie und einer Herzschmerz - Liebesgeschichte!
    Marah Woolf hat ein wunderbares Buch mit sehr interessanten und göttlichen Charakteren erschaffen. Den Stammbaum der Götter hat sie im Glossar am Ende des Buches sehr schön
    dargestellt und kurze Informationen zu jeder Gottheit hinzugefügt.

    Man fühlt sich wie in einem Film, bei dem der Götterbote Hermes den rasenden Reporter spielt, der abends seinen Tagesbericht über den Wettstreit im Götterpalast verkündet.
    Seine kurzen Kapitel sind sehr erfrischend und bringen einen immer wieder zum Schmunzeln.

    Die Hauptcharaktere sind fast wie aus dem Leben gegriffen.
    Cayden, alias Prometheus, ist ein sehr gut aussehender Typ, der sich seiner Ausstrahlung auf das weibliche Geschlecht bewusst ist und dies auch ausnutzt. Noch nie in seinem Leben hat er sich verliebt.
    Jess, eine sympathische rothaarige Schönheit und eigentlich ein Stubenhockertyp, entwickelt sich im Laufe des Buches zu einer feinsinnigen Auserwählten der Götter, mit ungeahnten Fähigkeiten. Ihre Schwärmerei und Liebe zu Cayden lässt das Herz eines jeden Lesers höher schlagen. Die Dialoge und Neckereien zwischen ihnen sind witzig und voller Gefühle.
    Robyn verkörpert den Typ, verwöhntes Mädchens aus reichem Hause, das nur an ihre Vorteile denkt und sich zu einem unsympathischen Charakter entwickelt.
    Alle zusammen lassen das Buch zu einem tollen Leseerlebnis werden.

    Marah Woolf konnte mich mit ihrem Auftaktbuch zu Götterfunke voll überzeugen und lässt mich schon auf das Erscheinen des 2. Bandes hin fiebern. Ein wunderbares Buch für junge und junggebliebene Leser, das ich jedem nur weiterempfehlen kann.
    Verdient erhält das Buch von mir 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Querflöte, 22.02.2017

    Jess freut sich darauf mit ihren Freunden für ein paar Wochen ein Sommercamp in den Rockys zu besuchen. Sehr wahrscheinlich die letzte gemeinsame Zeit bevor sie im Jahr darauf ihren Abschluss machen würden, um danach an unterschiedlichen Orten zu studieren. Der neue Campleiter ist ebenfalls mit seinen Kindern angereist und diese ziehen Jess völlig ungeplant in ihren Bann. Verlieben stand ganz unten auf ihrer Liste, aber es kommt ja immer anders als man denkt. Cayden, der die widersprüchlichsten Gefühle in ihr auslöst, ein Geheimnis, das sie und auch kein Anderer erfahren darf, Götter, griechische Mythologie, ein Fiesling...

    Wieder einmal ein grandioses Jugendbuch von Marah Woolf. Sie beschreibt ausführlich völlig unterschiedliche Charactere - auch äußerlich. Tolle Dialoge in der Sprache unserer Zeit. Die Protagonisten könnten unterschiedlicher nicht sein. Eine völlig authentische normale Jugendgruppe. Dem gegenüber die Götter der griechischen Mythologie! Zeus, klar, kennt jeder, aber es gibt hier wirklich viel zu entdecken! Ich habe noch nie ein Buch gelesen und gleichzeitig das Bedürfnis gehabt, selbst Recherchen anzustellen. Ich habe nicht nur einmal Google bemüht, sondern nach und nach fast sämtliche griechische Götter gegoogelt. Mittlerweile habe ich sicher den Stammbaum auswendig drauf und kann über viele Götter alles wiedergeben, was Google so zu bieten hat. Dass ein Buch so etwas auslösen kann, hat mich völlig fasziniert!
    Ich habe das Buch begonnen zu Lesen und quasi in einem Rutsch durchgelesen. Ein völlig unerwarteter Start in die Geschichte und man befindet sich mitten in der Götterwelt. Mit jeder weiteren Seite wird man unruhiger, weil man wissen möchte, wie es weitergeht. Ich habe das Buch erst gestern zu Ende gelesen und befinde mich eigentlich noch mitten drin, versuche, die Geschichte selbst weiterzuspinnen, aber - mir fehlt leider die Fantasie! Trotz Leseprobe des zweiten Bandes am Ende des Buches oder gerade deshalb - kann ich es kaum erwarten, bis Band 2 veröffentlicht wird. Ich möchte wissen, wie geht es mit Jess und Cayden und deren Freunde und Familie weiter?!
    Im Buch selbst befindet sich auf den ersten beiden Seiten eine Übersicht der jeweiligen Schauplätze des Sommercamps. Am Ende des Buches gibt es einen Stammbaum der griechischen Götter, die im Buch eine Rolle spielen. Ebenfalls hat Marah Woolf hier für den Leser ein Glossar erstellt, in dem sie alles Wichtige über die griechischen Götter zusammengefasst hat, jeweils ergänzt, um die Dinge, die ihrer eigenen Feder entsprungen sind. Das finde ich top!


    Fazit:
    Eine ganz ganz klare Kauf- und Leseempfehlung! Taucht ein in die Welt von Jess und Cayden und lasst euch mitreißen!
    Ich denke, wenn man es als Leser kaum erwarten kann, endlich den zweiten (und dritten) Band einer Buchreihe zu Lesen, dann hat der Autor alles richtig gemacht!
    Ein gelungener Auftakt einer neuen Buchreihe von Marah Woolf!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „GötterFunke. Liebe mich nicht“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating