Henkerstochter Band 3: Die Henkerstochter und der König der Bettler

Historischer Roman

Oliver Pötzsch

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentar lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Henkerstochter Band 3: Die Henkerstochter und der König der Bettler".

Kommentar verfassen
Tod in der Badestube

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5835566

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentar zu "Henkerstochter Band 3: Die Henkerstochter und der König der Bettler"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    4 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Biggi M., 05.05.2017

    „Die Henkerstochter und der König der Bettler“ von Oliver Pötzsch ist der 3. Band einer historischen Krimi - Reihe. Die Romanfigur des Henkers Jakob Kuisl ist historisch belegt und zählt zu der Henker - Dynastie Kuisl und zu den Vorfahren des Autoren Oliver Pötzsch.

    Inhalt mit meinen Worten:

    Schongau 1662: Der Schongauer Henker Jakob Kuisl reist zu seiner erkrankten Schwester Lisbeth nach Regensburg. Dort angekommen, findet er seine Schwester und deren Ehemann, den Bader Andreas Hofmann, ermordet vor. Kuisl wird am Tatort gestellt und gilt als Mörder. Medicus Simon Fronwieser und Kuisls Tochter Magdalena fliehen nach Regensburg, weil sie beschuldigt werden, die Magd Rose des Bäckermeisters, vergiftet zu haben. Beide wollen dort gemeinsam einen Neuanfang bei der Tante Lisbeth beginnen. In Regensburg erfahren sie von dem Doppelmord und der Verhaftung von Magdalenas Vater. Mit Hilfe der Bettler im Untergrund und dem venezianischen Gesandten Silvio Conarini versuchen Magdalena und Simon die wahren Geschehnisse zu ermitteln. Als Kuisl dank dem Regensburger Henker Teuber fliehen kann gerät alles aus dem Ruder. Magdalena gerät in Lebensgefahr.

    Spannung zieht durch das komplette Buch. Der Schreibstil liest sich flüssig und schnell.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Weitere Empfehlungen zu „Henkerstochter Band 3: Die Henkerstochter und der König der Bettler “

0 Gebrauchte Artikel zu „Henkerstochter Band 3: Die Henkerstochter und der König der Bettler“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating