Icherios Ceihn Band 1: Die Alchemie der Unsterblichkeit, Kerstin Pflieger

Icherios Ceihn Band 1: Die Alchemie der Unsterblichkeit

Roman. Originalausgabe

Kerstin Pflieger

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Icherios Ceihn Band 1: Die Alchemie der Unsterblichkeit".

Kommentar verfassen
Wenn Sie lebend ankommen wollen, tun Sie was ich sage.

Den jungen Gelehrten Icherios Ceihn packt die Angst. Niemals zuvor ist er durch diese finsteren Lande gefahren, noch nie hat er ein Irrlicht gesehen. Es ist das Jahr 1771 und Icherios auf...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch12.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 27886667

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen:
Buch oder eBook mitbestellen!
Mehr Informationen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Icherios Ceihn Band 1: Die Alchemie der Unsterblichkeit"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    22 von 34 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ekna, 02.06.2012

    Der Gelehrte Icherios war mir gleich sympathisch mit seiner tollpatschigen und naiven Art die er an den Tag gelegt hat. Ein ganz und gar nicht Perfekter Ermittler der auch mit der Sucht zum Laudanum sehr aus der Rolle der sonstigen Ermittler fällt.
    Gefallen haben mir die Beschreibungen der verschiedenen Wesen in dem Buch, vor allem habe ich dort auch Wesen entdeckt die mir nicht so geläufig waren wie z.B. die Worge. Auch die Vielfalt der verschiedenen Wesen hat mir gut gefallen, vor allem das sie nicht alle nach einem schwarz/weiß Modell geordnet waren sondern jeder sehr individuell.
    Das Buch hat mich gut unterhalten und die Mischung zwischen Krimi und Fantasie ist der Autorin gut gelungen, den Nachfolger des Buches werde ich mir auf jeden Fall kaufen um die Geschichte weiter zu verfolgen auch wenn dieses Buch für sich, eine abgeschlossene Geschichte ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    15 von 29 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    S., 31.05.2012

    Ich muss gestehen, dass ich von diesem Buch wirklich sehr positiv überrascht wurde. Anfangs war ich etwas skeptisch und dachte, ich habe wieder einen dieser zahlreichen Vampirromane vor mir, doch dieser Roman ist definitiv anders! Zwar spielen hier auch Vampire eine zentrale Rolle, doch ist die Mischung aus Fantasy und Realität sehr gelungen und die Handlung ist (jedenfalls für mich) wirklich mal neu.
    Zudem ist die Geschichte sehr spannend, und der Leser kann das ganze Buch über miträtseln, wer nun für die Mordserie tatsächlich verantwortlich ist. Die Lösung wird wirklich erst am Ende des Buches verraten, und die Auflösung ist sehr durchdacht und nachvollziehbar.
    Der Protagonist Icherios ist mir während des Lesens immer sympathischer geworden. Er wirkte sehr echt und lebendig, zeigte Gefühle und handelte nach bestem Gewissen. Auch die anderen Figuren sind sehr schön herausgearbeitet

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    12 von 28 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jenny, 11.09.2011

    Man müsste meinen, Vampire, Werwölfe und dererlei andere Kreaturen wären bereits seit spätestens Twillight ausgelutscht der irrt.
    Kerstin Pflieger's "Die Alchemie der Unsterblichkeit" ist für mehr als nur eine Überraschung gut! Zugegeben, wer "Die Legende von Sleepy Hollow" kennt, wird viele Gemeinsamkeiten entdecken, nicht nur in den Namen , sondern auch in den Eigenheiten einiger Charaktere, trotz allem eine schaurig schöne Lektüre. Wer aufmerksam liest, der dürfte auch vor dem Protagonisten Icharius auf den "Täter" kommen und sein Motiv. Endlich mal ein Werk, bei dem man auch als Leser seine Vermutungen anstellen darf!
    Ich freue mich bereits jetzt auf das nächste Werk von Kerstin Pflieger!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Icherios Ceihn Band 1: Die Alchemie der Unsterblichkeit “

0 Gebrauchte Artikel zu „Icherios Ceihn Band 1: Die Alchemie der Unsterblichkeit“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating