Inselwinter

Roman. Deutsche Erstausgabe
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Puderzuckerschnee, Lichterfunkeln und Glühweinduft - es weihnachtet sehr auf Nantucket. Wie in jedem Jahr kommen die Quinns im Winter Street Inn, der kleinen Pension der Familie, zusammen, und es gibt Grund zu feiern: Familienoberhaupt Kelley und seine...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5697172

Buch9.99
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5697172

Buch9.99
In den Warenkorb
Puderzuckerschnee, Lichterfunkeln und Glühweinduft - es weihnachtet sehr auf Nantucket. Wie in jedem Jahr kommen die Quinns im Winter Street Inn, der kleinen Pension der Familie, zusammen, und es gibt Grund zu feiern: Familienoberhaupt Kelley und seine...

Kommentare zu "Inselwinter"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 1 Sterne

    13 von 18 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Rebecca P., 30.12.2016

    Ich hatte mir einen schönen Weihnachtsroman erhofft.
    Jedoch spielt in diesem Buch Weihnachten kaum eine Rolle.
    Daher war ich sehr enttäuscht.
    Es handelt sich eher um verschiedene Beziehungsgeschichten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    Lesezeichenfee, 11.12.2019

    TRAGÖDIE TEIL 2, ABER OHNE MICH!!

    „Lichterfunkeln, Bratapfelduft und unverhoffte Küsse unterm Mistelzweig.“
    „Ein Weihnachtspäckchen voller Humor und Romantik.“
    „Dieses Buch wird sie bezaubern.“

    Diese Aussagen stehen hinten auf dem Buch und dabei geht es weiter wie Inselglanz, dem Vorgänger der Serie. Wieder wird die Geschichte aus der Sicht verschiedener Familienmitglieder beschrieben. Mitzi darf bei der Taufe von Isabelles Kind in der Familienreihe sitzen und das mit ihrem Geliebten, mit dem sie ihren Mann 12 Jahre betrogen hat. Ferner erfährt man, dass der jüngste Sohn seit nunmehr zwölf Monaten verschollen ist und Margret, die erste Frau regelmäßig das Hotel besucht und der Ruin abgewendet wurde.

    Auf Seite 37 hab ich das Handtuch geworfen bzw. das Buch aufgehört zu lesen. Ich mag schöne Weihnachtsbücher. Ich mag auch Humor und Romantik. Aber das hab ich schon im letzten Buch nicht gefunden. Es ist ärgerlich, da kauft man sich 2 Weihnachtsbücher, weil da auf dem Cover was vorgegaukelt wird, was nicht ist. Die Familientragödie geht weiter. Und das zu Weihnachten.

    Das Cover könnte bei einem Buch, das beschaulich-weihnachtlich ist, eine 1 bekommen. Hier passt es meiner Ansicht nach einfach nicht. Ich mag nicht weitere Tragödien lesen. Bei dem Buch werde ich weihnachtsdepressiv und zwar noch schlimmer, wie sonst um diese Zeit. Daher musste ich endgültig aufhören. Ich erwarte auch nicht, dass es besser wird.

    Mich persönlich bezaubert das Buch nicht. Ich fühle mich betrogen und enttäuscht von der Werbung. Sicher, die Verlage müssen Bücher verkaufen. Und Goldmann bringt eine meiner Lieblingsserien heraus, von daher ist der Verlag nicht wirklich schlecht. Aber in diesem Fall fühle ich mich getäuscht und bin sehr, sehr enttäuscht.

    Mein – Lesezeichenfees – Fazit:
    Meine Geduld ist am Ende, ich will mich vor Weihnachten nicht schon wieder mit einer Familie quälen lassen, die unrealistisch und doch fast lebensecht ist. Es ist keine Weihnachtsgeschichte sondern eine Tragödie und nach Seite 36 mag ich einfach nicht mehr. 1 Stern für die Enttäuschung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Elin Hilderbrand

0 Gebrauchte Artikel zu „Inselwinter“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung