Kräuter bei Kofpschmerzen

Die kleine Kräuterreihe
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Kräuter liegen im Trend - im Garten, beim Essen und nicht zuletzt für die Gesundheit! Und das hat einen guten Grund: Jeder Mensch kann damit etwas für sich tun - und dies auf ganz natürliche Weise.

Jeder Mensch kennt das - ein unangenehmes Klopfen,...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 108038592

Buch10.00
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 108038592

Buch10.00
In den Warenkorb
Kräuter liegen im Trend - im Garten, beim Essen und nicht zuletzt für die Gesundheit! Und das hat einen guten Grund: Jeder Mensch kann damit etwas für sich tun - und dies auf ganz natürliche Weise.

Jeder Mensch kennt das - ein unangenehmes Klopfen,...

Kommentare zu "Kräuter bei Kofpschmerzen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Leseratte54, 05.06.2019

    Mit Hilfe der Naturheilkunde den Kopfschmerz gehen lassen!

    Der Ratgeber „Kräuter bei Kopfschmerzen von Dr. Anja Schemionek und Katharina Hinze erschien im Aurum Verlag am 22. April 2019. Auf insgesamt 128 Seiten erklären die Autorinnen diverse Pflanzen und Kräuter, die geeignet sein können um die Kopfschmerzen in den Griff zu bekommen.

    Zunächst wird die jeweilige Pflanze vorgestellt (Pfefferminz, Eukalyptus, Johanniskraut, Teufelskralle, Mädesüß, Pestwurz ). Dann wird Ihr Anbau / Wirkungsweise /Anwendung / Risiken (z.B. Schwangerschaft) / Rezeptvorschläge erklärt. Einige Pflanzen waren mir unbekannt (z.B. Mutterkraut und Mädesüß).

    Ich interessiere mich sehr für die alternative Medizin, denn als Rheuma Patientin bin ich noch immer auf der Suche für das richtige für mich. Da mich auch häufig Kopfschmerzen plagen bin ich sehr froh diesen Ratgeber gelesen zu haben. Einige mir bislang unbekannte Mittel gegen Kopfschmerzen werden nun ausprobiert und ich bin gespannt, ob es wirkt. Das Hagebutte gegen Rheuma helfen soll, wusste ich bislang auch nicht. Dies und anderes wurde am Rande erklärt. Das Buch ist für mich als nicht Medizinerin oder Biologin verständlich geschrieben. Der Aufbau ist logisch, die Bilder der Pflanzen auf dem Kindle leider nicht so gut erkennbar. Nichtsdestotrotz hat mir der Ratgeber gefallen und bestimmt hilft er mir auch ein Stück weit weiter. Zum Preis von derzeit 10 € empfehle ich: kaufen und lesen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Niknak, 16.06.2019

    Inhalt:
    Das Buch ist in mehrere Teile aufgeteilt. Zuerst wird der Kopfschmerz und seine Arten ganz allgemein beschrieben und im zweiten Teil werden verschiedene Kräuter vorgestellt, bei denen man eine gute Wirkung erzielen konnte. Pfefferminze, echtes Mädesüß, Mutterkraut, echtes Johanniskraut und die gewöhnliche Pestwurz werden sehr detailliert und ausführlich beschrieben und ihre verschiedenen Wirkungsweisen und Anwendungsmöglichkeiten bei Kopfschmerzen erklärt.
    im dritten Teil werden noch ein paar andere Kräuter kurz vorgestellt, welche man zur Unterstützung verwenden kann.

    Mein Kommentar:
    Ich finde, dass dies ein sehr interessantes und übersichtlich gestaltetes Buch ist. Ich befasse mich selbst auch immer wieder mit Kräutern und verwende sie unterstützend bei allen möglichen Erkrankungen oder Verletzungen. Dennoch habe ich auch hier viel Neues und Interessantes erfahren und konnte mein Wissen erweitern.

    Die Autorinnen Dr. Anja Schemionek und Katharina Hinze haben eine sehr einfache und verständliche Sprache gewählt, sodass sie leicht verständlich ist und jeder die Rezepte selbst nachmachen kann. Auch fand ich es sehr hilfreich, dass bei schwierigeren oder aufwendigeren Prozessen auch immer der Hinweis dabei war, dass man sich vieles auch fertig in der Apotheke besorgen kann. So ist es wirklich für jeden Möglich mit den Kräutern zu arbeiten.
    Auch den Hinweis, dass diese Kräuter auf keinen Fall eine ärztliche Beratung ersetzen, sondern nur unterstützen, fand ich sehr gut. Denn alles ist auch nicht durch Kräuter heilbar und manchmal braucht man einfach Schulmedizinische Hilfe.

    Mir gefällt die Einfachheit der vorgestellten Kräuter und auch, dass man sie zum Teil schon vorbeugend anwenden kann. Ich werde auf alle Fälle einige der erklärten Rezepte ausprobieren und mir merken. Und ansonsten weiß ich ja jetzt, wo ich nachschauen kann.

    Es wäre sicher auch noch möglich gewesen, mehrere Kräuter vorzustellen, da bei 130 Seiten noch Potential gewesen wäre. Aber so haben sich die beiden Autorinnen auf ein paare wenige beschränkt und diese dafür sehr ausführlich beschrieben. Man erfährt, wo man die Pflanze sammeln kann, welcher Zeitpunkt der beste dafür ist, wie man sie selbst halten kann und wie sie angewendet wird. So hat man eine sehr genaue und einfache Übersicht, die für alle verständlich ist. Ich stimme da den Autorinnen zu, weniger ist mehr. Sonst würde wahrscheinlich jede Pflanze nur kurz angeschnitten werden und man hätte nie so viel über sie erfahren.
    Außerdem bleibt noch Potential für weitere Bücher, da es ja noch viele andere Erkrankungen gibt, bei denen Kräuter helfen können. Ich hoffe also, dass wir noch mehrere solcher Bücher bekommen.

    Mein Fazit:
    Ein meiner Meinung nach sehr gut gegliedertes Buch, welches fünf verschiedene Kräuter vorstellt, um Kopfschmerzen zu bekämpfen. Ich finde jeder der manchmal darunter leidet, sollte vielleicht das eine oder andere Kraut ausprobieren, um sich manch eine Tablette zu ersparen.


    Ganz liebe Grüße,
    Niknak

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Martina W., 29.04.2019

    Das Büchlein ist sehr informativ.
    Die Autorinnen zeigen die Ursachen von Kopfschmerzen auf und was man dagegen tun kann.
    Manchmal hilft auch ein Spaziergang oder Abschalten und Zeit für sich, so dass man nicht gleich Medikamente nehmen muß.
    Es wird aber auch darauf hingewiesen, wo die Grenzen der Naturmedizin sind und ein Arzt zugezogen werden muß.
    Die Kräuter werden sehr gut und ausführlich beschrieben: wo und wie sie wachsen, wie sie anzuwenden sind (und wie nicht!), Rezepte und Tipps und Tricks – wirklich sehr hilfreich!
    Nicht alles in dem Buch war für mich neu, aber es war gut, wieder an Einiges erinnert zu werden.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Anja Schemionek

Weitere Empfehlungen zu „Kräuter bei Kofpschmerzen “

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Kräuter bei Kofpschmerzen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung