Laokoon - 'eine vollkommene Regel der Kunst'

Ästhetische Theorien der Heuristik in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts: Winckelmann, (Mendelssohn), Lessing, Herder, Schiller, Goethe
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
In seiner Schrift "Gedanken über die Nachahmung der griechischen Werke in der Malerei und Bildhauerkunst" 1755 kennzeichnet Winckelmann die antike Laokoon-Plastik als "des Polyklets Regel; eine vollkommene Regel der Kunst". Diese Deutung löst seit...
lieferbar

Bestellnummer: 11409703

Buch29.80
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar
lieferbar

Bestellnummer: 11409703

Buch29.80
In den Warenkorb
In seiner Schrift "Gedanken über die Nachahmung der griechischen Werke in der Malerei und Bildhauerkunst" 1755 kennzeichnet Winckelmann die antike Laokoon-Plastik als "des Polyklets Regel; eine vollkommene Regel der Kunst". Diese Deutung löst seit...

Andere Kunden kauften auch

Kommentar zu "Laokoon - 'eine vollkommene Regel der Kunst'"

Mehr Bücher von Monika Schrader

Weitere Empfehlungen zu „Laokoon - 'eine vollkommene Regel der Kunst' “

0 Gebrauchte Artikel zu „Laokoon - 'eine vollkommene Regel der Kunst'“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar