Lineare Modelle in der Psychophysik des Hitzeschmerzes

 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Zur Messung der Wahrnehmung nahezu aller Sinnesmodalitäten wird in der Psychophysik traditionell die Potenzfunktion verwendet. Dieses Meßmodell erscheint zur Quantifizierung klinischer und experimenteller Schmerzen jedoch nur als bedingt...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 79101317

Buch56.95
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • Ratenzahlung möglich
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 79101317

Buch56.95
In den Warenkorb
Zur Messung der Wahrnehmung nahezu aller Sinnesmodalitäten wird in der Psychophysik traditionell die Potenzfunktion verwendet. Dieses Meßmodell erscheint zur Quantifizierung klinischer und experimenteller Schmerzen jedoch nur als bedingt...

Kommentar zu "Lineare Modelle in der Psychophysik des Hitzeschmerzes"

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Stephan Roscher

Weitere Empfehlungen zu „Lineare Modelle in der Psychophysik des Hitzeschmerzes “

0 Gebrauchte Artikel zu „Lineare Modelle in der Psychophysik des Hitzeschmerzes“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • Ratenzahlung möglich