Mahrtenehen in der westeuropäischen und chinesischen Literatur

Autor: Wei Tang
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Der von Friedrich Panzer etablierte Begriff der "gestörten Mahrtenehe" bezieht sich auf eine Liebesbeziehung zwischen einem übernatürlichen Wesen und einem sterblichen Mann. Die Dauer dieser Beziehung ist in der Regel befristet, weil zwischen den...
lieferbar

Bestellnummer: 19068717

Buch35.00
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar
lieferbar

Bestellnummer: 19068717

Buch35.00
In den Warenkorb
Der von Friedrich Panzer etablierte Begriff der "gestörten Mahrtenehe" bezieht sich auf eine Liebesbeziehung zwischen einem übernatürlichen Wesen und einem sterblichen Mann. Die Dauer dieser Beziehung ist in der Regel befristet, weil zwischen den...

Andere Kunden kauften auch

Kommentar zu "Mahrtenehen in der westeuropäischen und chinesischen Literatur"

Weitere Empfehlungen zu „Mahrtenehen in der westeuropäischen und chinesischen Literatur “

0 Gebrauchte Artikel zu „Mahrtenehen in der westeuropäischen und chinesischen Literatur“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar