Nothing more, Anna Todd

Nothing more

Roman

Anna Todd

Durchschnittliche Bewertung
3Sterne
10 Kommentare
Kommentare lesen (10)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Nothing more".

Kommentar verfassen

Wenn er liebt, dann liebt er zu sehr! „Nothing more“ von Anna Todd – sehnsüchtig erwartet! „Nothing More“ ist Landons wahre Geschichte!
Mit "Nothing more" startet...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch12.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5862677

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Nothing more"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 3 Sterne

    35 von 47 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Susi Aly - Magische Momente: Alys Bücherblog, 14.09.2016

    Als Buch bewertet

    Ich habe die After Reihe rund um Tessa und Hardin verschlungen und da ich Landon wirklich liebgewonnen habe, war ich gespannt auf seine Geschichte.
    Man sollte sich jedoch von vornherein im klaren darüber sein, daß Landon nicht mit Tessa und Hardin zu vergleichen ist.
    Landon ist eine eigenständige Persönlichkeit. Lieb, nett, einfach ein junger Mann zum liebhaben.
    Er hat sein eigenes Leben und das ist natürlich völlig anders.
    Landon ist ganz so, wie ich ihn mir vorgestellt hab. Mit Zweifeln belastet und natürlich leidet er unter der Trennung von Dakota.
    Er hat mich vor allem damit berührt, wie er mit anderen Menschen umgeht, das er immer da ist, wenn man ihn braucht.
    Damals hatte ich einen recht guten Eindruck von Dakota. Aber hier hätte ich sie einfach nur auf den Mond schießen können. Sie war mir sowas von unsympathisch. Ständig immer dieses Selbstmitleid und das ganze hin und her. Geht in meinen Augen überhaupt nicht. Ich hätte ihr am liebsten mal geflüstert, daß sie sich zusammenreißen und erwachsen werden soll.
    Aber man bekommt hier noch eine andere Seite von ihr zu sehen, die doch einen recht zentralen Platz einnimmt.
    In die Geschichte selbst kam ich gleich sehr gut rein. Landon ist einfach zum knuddeln. Wobei er aber auch anstrengend ist. Er grübelt und analysiert ständig, was mitunter doch etwas nerven kann.
    Gleich am Anfang hatte ich direkt einen Lachflash. Echt ich konnte, es mir bildlich vorstellen. Absolut köstlich.
    Was mir weniger gut gefallen hat. Landons Tagesablauf ist sehr detaillreich beschrieben, was es mitunter etwas langatmig macht. Leider schadet dies auch der Spannung. Was echt schade ist.
    Mir hat hier vor allem auch sehr gut Nora gefallen. Hach, ich liebe sie und ihre Art. Bereits in den After Büchern konnten wir sie zum Schluss kennenlernen und hier hat man einen besseren Eindruck von ihr bekommen. Was sie eigentlich für ein Mensch ist.
    Aber sie wirkt auch sehr geheimnisvoll und undurchsichtig, was das ganze reizvoller gemacht hat. Man wollte unbedingt mehr über sie erfahren.
    Man merkt einfach, das Schmerz in ihr ist und sie ihr eigenes Päckchen zu tragen hat.
    Sie hat die ganze Geschichte belebt und ausdrucksstärker gemacht.
    Wenn ich an den Klappentext denke, da hatte ich mich schon auf eine abwechslungsreiche Story eingestellt. Leider wurde nicht das ganze Potenzial ausgeschöpft.
    Man hatte viel mehr das Gefühl, alles plätschert es etwas vor sich hin und man kommt einfach nicht zum Punkt.
    Es ist ein ewiges hin und her, das mich mitunter leider etwas genervt hat.
    Die Spannung und auch die Emotionen kamen etwas zu kurz.
    Es ist eine kurzweilige Story, die das Leben von Landon betrifft. Es geht um Freundschaft und Veränderungen.
    Was ich wirklich toll fand, sind die Szenen , die mich immer wieder zum schmunzeln gebracht haben. Das hat dem ganzen einfach mehr Leichtigkeit verschafft.
    Es lässt sich wirklich toll lesen, allerdings fehlt eindeutig mehr Pep.
    Landons Geschichte besticht eher durch Ruhe und Ausgeglichenheit, aber dennoch kann man gut verfolgen, wie er sich mit seinen Zweifeln herumschlägt.
    Hin und wieder hätte ich ihm aber auch am liebsten in den Hintern getreten, damit er endlich mal in die Hufe kommt.
    Auch Tessa und Hardin kommen darin vor, allerdings eher als Randfiguren.
    Aber trotz allem ist auch Landons Geschichte lesenswert.

    Hierbei erfahren wir die Perspektive von Landon, was ihm mehr Raum und Tiefe verschafft.
    Die Nebencharaktere sind gut gezeichnet und ausdrucksstark.
    Ihre Handlungen und Gedankengänge sind meist gut nachvollziehbar gestaltet.
    Die einzelnen Kapitel sind kurz bis normal gehalten.
    Der Schreibstil ist fließend und mitreißend gehalten.
    Das Cover und der Titel passen gut.

    Fazit:
    Landons Geschichte ist nicht Hardin und Tessa.
    Landon ist bodenständig, nett und manchmal etwas chaotisch.
    Seine Geschichte ist vor allem witzig, aber auch gefühlvoll und eher ruhig gehalten.
    Sie ist absolut lesenswert, jedoch hat sie auch Schwächen, was das ganze etwas langatmig machte.
    Es ist eine nette Geschichte für zwischendurch, mehr leider auch nicht.
    Ich vergebe 3 von 5 Punkten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    52 von 77 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ilona S., 09.10.2016

    Als eBook bewertet

    Ich bin ein Fan der Afterbücher und Landon war mir immer sehr sympatisch - hier allerdings kommt er sehr langweilig rüber .
    Ich finde das Buch zu langatmig - es passiert zu wenig und man hat das Gefühl man kommt nicht von der Stelle.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    33 von 50 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Stefanie K., 07.10.2016

    Als eBook bewertet

    Sehr gutes Buch. Man kann wunderbar in die Welt von Landon eintauchen, aber auch Tessa und Hardin bleiben aktuell. Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Buch!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    14 von 25 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Swetlana K., 30.11.2016

    Als Buch bewertet

    Ich finde die Geschichte passt zu London
    Aber die Geschichte wird in die Länge gezogen hat mich aber nicht dran gehindert das Buch zu verschlingen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    10 von 19 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sandra E., 19.12.2016

    Als Buch bewertet

    Es ist gut geschrieben, lässt sich genauso gut lesen wie anderen Bände. Jedoch finde ich es etwas langatmig. Man hat manchmal das Gefühl sich im Kreis zu drehen und das die Geschichte nicht vorwärts kommt.
    Aber an sich ist die Story von Landon nicht schlecht, so habe ich ihn mir vorgestellt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Larisa K., 24.04.2018

    Als Buch bewertet

    Ich persönlich finde dass, das Buch Nothing more sehr gut geschrieben wurde. Mir hat es sehr gefallen dass Landon in dem Buch die Hauptperson darstellte, da Hardin genau das Gegenteil von ihm war und es so Abwechslung in die Reihe brachte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Nothing more“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating