Ökonomie des Opfers

Literatur im Zeichen des Suizids
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Warum bleibt im Gedächtnis nur, was nicht aufhört, weh zu tun, wie Nietzsche einmal gesagt hat? Der vorliegende Sammelband sucht Antworten darauf - im Werk und im Suizid von Autoren wie Heinrich von Kleist, Virginia Woolf, Yukio Mishima, Anne Sexton,...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 50263451

Buch54.00
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar
  • Ratenzahlung möglich
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 50263451

Buch54.00
In den Warenkorb
Warum bleibt im Gedächtnis nur, was nicht aufhört, weh zu tun, wie Nietzsche einmal gesagt hat? Der vorliegende Sammelband sucht Antworten darauf - im Werk und im Suizid von Autoren wie Heinrich von Kleist, Virginia Woolf, Yukio Mishima, Anne Sexton,...

Kommentar zu "Ökonomie des Opfers"

Andere Kunden kauften auch

Weitere Empfehlungen zu „Ökonomie des Opfers “

0 Gebrauchte Artikel zu „Ökonomie des Opfers“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar
  • Ratenzahlung möglich