Oma Imke Band 2: Ein Strandkorb für Oma

Roman. Originalausgabe

Janne Mommsen

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
9 Kommentare
Kommentare lesen (9)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Oma Imke Band 2: Ein Strandkorb für Oma".

Kommentar verfassen
Bei Sönke und Maria geht es auf Föhr eigentlich sehr beschaulich zu. Doch dann kommt ihre Cousine Jade zu Besuch. Und aus dem braven Mädchen vom letzten Jahr ist ein gepiercter Teenie geworden. Und dann sorgt auch noch Oma mit ihrer Vergesslichkeit für Trubel.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch8.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5198154

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Oma Imke Band 2: Ein Strandkorb für Oma"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Erika, 30.07.2011

    Ein Buch was ich als bekennender Nordfriesland- Fan regelrecht verschlungen habe. Zwar kenn ich nur die Insel vom Festland, aber eben die Mentalität der Nordfriesen. Sehr unterhaltsam und humorvoll geschrieben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    4 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    coffee2go, 05.07.2011

    Die Charaktere wurden vom Autor sehr gut und genau beschrieben, es war eine sehr konträre Zusammensetzung vom jugendlichen Goth, über nette und weniger nette Polizeibeamte, bis hin zur nicht altern wollenden Oma. Vor allem die liebenswerte Oma, die trotz ihres Alters jung geblieben ist und verrückte Situationen geradezu herausfordert und sich auch für Jugendliche interessiert, habe ich sehr sympathisch gefunden. Die Handlung des Buches ist einerseits sehr witzig und überzeichnet beschrieben, sodass ich an manchen Stellen schmunzeln musste, auf der anderen Seite werden aber auch sensible Themen, wie zB die Altersdemenz von Oma, die beruflichen Sorgen von Maria und Sönke oder die Situation des unverstandenen Teenager-Mädchens angesprochen. Diese Kombination ist dem Autor recht gut gelungen, obwohl es an vielen Stellen stark überzeichnet dargestellt wurde.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sylvia, 08.07.2011

    Das Buch war zwar dünn - doch es hat mich wunderbar bei meinem ausgiebigen Sonnenbad auf dem Balkon unterhalten! Wie erwartet ist es sicherlich keine hohe Literatur, aber perfekt für zwischendurch und noch perfekter als Reiselektüre, denn von der 1. Seite an möchte man doch gerne vor Ort am Strand im Strandkorb sitzen, den Wind spüren oder den Sand unter den Füßen.
    Der Autor versteht es, humorvoll und mitreißend zu schreiben - so manches Mal habe ich mir Situationen bildlich vorgestellt und munter in mich hineingekichert. Nichts kompliziertes, mit Humor auch Dinge, die im echten Leben passieren erzählt (wie schwer ist es für Menschen, sich klar zu werden, dass ein Verwandter "tüdelig" wird und Hilfe benötigt?) - und das ganze natürlich ohne größere Blessuren und Dramen.... Perfekt für den Sommer und den Urlaub, deshalb 4 Sterne von mir!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    t., 10.07.2011

    Sönke und Maria leben gern auf ihrer Insel Föhr. Doch das Ganze wird überschattet, denn Maria soll evtl. wieder versetzt werden. Hinzu kommt Cousine Jade, die Sönke und Maria 14 Tage besuchen soll. Ausgerechnet in diesen Tagen passiert etwas unglaubliches auf der kleinen Insel. Ein wertvolles Bild wird gestohlen und so wie es scheint, sind Jade und ihre Oma Imke darin auch verwickelt..... .
    Ein wirklich netter Roman für zwischendurch, oder eben auch als gute Reiselektüre. Alle Charaktere, selbt die unscheinbaren sind schön dargestellt. Auch die Insel Föhr, wird sehr gut beschrieben, und macht Lust auf einen Urlaub ... . Ein Buch, welches man an einem oder an zwei Tagen so durchlesen kann. Ich finde, das Buch ist unglaublich warmherzig geschrieben, das Cover und den Titel finde ich sehr originiell und ansprechend, es verführt einen geradezu zum Kaufen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    bienchen, 20.12.2011

    Dieses Buch ist sehr witzig, es hätte allerdings auch mehr daraus gemacht werden können.

    Schön war die Entwicklung von Jade, der Gothik-Verwandtschaft. Und das auf der Insel Föhr! Doch man merkt schnell, dies war Fassade, und Jade kümmert sich rührend um Oma.

    Alles in allem eine witzige Lektüre für zwischendurch. Ich persönlich habe dieses Buch in 2 Tagen verschlungen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    coffee2go, 05.07.2011

    Die Charaktere wurden vom Autor sehr gut und genau beschrieben, es war eine sehr konträre Zusammensetzung vom jugendlichen Goth, über nette und weniger nette Polizeibeamte, bis hin zur nicht altern wollenden Oma. Vor allem die liebenswerte Oma, die trotz ihres Alters jung geblieben ist und verrückte Situationen geradezu herausfordert und sich auch für Jugendliche interessiert, habe ich sehr sympathisch gefunden. Die Handlung des Buches ist einerseits sehr witzig und überzeichnet beschrieben, sodass ich an manchen Stellen schmunzeln musste, auf der anderen Seite werden aber auch sensible Themen, wie zB die Altersdemenz von Oma, die beruflichen Sorgen von Maria und Sönke oder die Situation des unverstandenen Teenager-Mädchens angesprochen. Diese Kombination ist dem Autor recht gut gelungen, obwohl es an vielen Stellen stark überzeichnet dargestellt wurde.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    coffee2go, 05.07.2011

    Die Charaktere wurden vom Autor sehr gut und genau beschrieben, es war eine sehr konträre Zusammensetzung vom jugendlichen Goth, über nette und weniger nette Polizeibeamte, bis hin zur nicht altern wollenden Oma. Vor allem die liebenswerte Oma, die trotz ihres Alters jung geblieben ist und verrückte Situationen geradezu herausfordert und sich auch für Jugendliche interessiert, habe ich sehr sympathisch gefunden.
    Die Handlung des Buches ist einerseits sehr witzig und überzeichnet beschrieben, sodass ich an manchen Stellen schmunzeln musste, auf der anderen Seite werden aber auch sensible Themen, wie zB die Altersdemenz von Oma, die beruflichen Sorgen von Maria und Sönke oder die Situation des unverstandenen Teenager-Mädchens angesprochen. Diese Kombination ist dem Autor recht gut gelungen, obwohl es an vielen Stellen stark überzeichnet dargestellt wurde.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    Maren R., 13.04.2016

    Von der Leseprobe hatte ich eine vergnügliche Urlaubslektüre erwartet. Diese plätscherte jedoch so dahin.

    Sönke und Maria bekommen auf der kleinen idylischen Nordseeinsel Föhr Besuch von ihrer Nichte Jade.
    Damit nimmt das Chaos seinen Lauf. Die liebe kleine Nichte entpuppt sich als Gruffti. Komischerweise jedoch versteht sie sich prächtig mit Oma. Diesen für ihren Teil wird leider immer schusseliger. Als dann auch noch ein Bild aus dem Museum entwendet wird und Oma unter Verdacht gerät, wissen Sönke und Familie weder ein noch aus.

    Die Geschichte insgesamt hätte spannender und flotter geschrieben sein können. Von der Idee her fand ich das Buch zwar sehr ansprechend, jedoch war es mir teilweise dann etwas in die Länge gezogen. Daher bekommt es auch nur 3 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Oma Imke Band 2: Ein Strandkorb für Oma “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Oma Imke Band 2: Ein Strandkorb für Oma“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating