Schatten, Ursula Poznanski

Schatten

Thriller

Ursula Poznanski

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Schatten".

Kommentar verfassen
Der vierte Fall für das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger: Anspruchsvolle Thrillerkost auf höchstem Niveau

Eine Entführung. Drei Morde. Und ein Täter aus der Vergangenheit...

Ein Mann, grausam zugerichtet in...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch 14.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5539119

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Schatten"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    6 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    www.buecherwesen.de, 11.05.2017

    Inhalt:

    Ein grausam zugerichteter Mann in seiner Wohnung und eine im Bach ertränkte Hebamme. Zwei Fälle, die das Dezernat in Salzburg lösen muss. Beatrice Kaspary und Florin Wenninger haben alle Hände voll zu tun, doch recht früh stellt Bea fest, dass die beiden Fälle zusammenhängen.
    Die beiden Morde müssen auch etwas mit ihr zu tun haben, denn sie kennt die beiden Toten. Sie konnte beide zwar nicht besonders leiden und sie sind ihr eher negativ in Erinnerung, aber dennoch ist ihr klar, dass sie schnell handeln muss bevor es noch weitere Opfer gibt.

    Meine Meinung:

    Ursula Poznanski schreibt einfach geniale Thriller, die dem Leser unter die Haut gehen.
    Auch Schatten ist wieder ein sehr gelungenes Buch von ihr, das mich schon ab der ersten Seite gefesselt und nicht mehr losgelassen hat.
    Die beiden Ermittler sind für mich einer der Punkte weshalb dieses Buch so gelungen ist.
    Natürlich ist die Idee hinter dem Buch auch sehr gut und auch die Umsetzung wieder perfekt gelungen.
    Da Salzburg nicht besonders weit von meinem Geburtsort liegt, kann ich mich auch recht gut hineinversetzen, wo sich manche Szenen abspielen.
    Ich finde die Morde zwar jetzt nicht zu blutig, aber die Autorin beschreibt die Leichen schon sehr gut, so dass man sich vorstellen kann wie sie aussehen.
    Für mich macht einen richtigen Thriller aus, dass zwar Ermittlungen vorhanden sind, aber die Tat an sich eher im Vordergrund steht.
    Das Buch wird auch aus mehreren Blickwinkeln erzählt. Einmal der von Beatrice Kaspary, das für mich aber auch so der interessanteste ist, da man die meisten Einblicke auf den Täter bekommt. Natürlich auch die Sicht des Mörders selbst, z.B. die Morde und die Sicht von Florin Wenninger, die auch sehr interessant und spannend ist.
    Was mich ebenfalls sehr fasziniert ist, dass sich nicht nur alles um den Fall dreht, sondern auch einiges an Privatleben der Ermittler beinhaltet.
    Bea ist ja Mutter von zwei Kindern, geschieden und die heimliche Lebensgefährtin von Florin Wenninger.
    Bea´s Exmann kommt auch sehr oft vor in der Geschichte, aber ihn konnte ich noch nie richtig leiden.
    Die Mischung aus all dem macht dieses Buch so interessant, denn man hat nicht nur den sehr spannenden Fall, sondern auch noch die Höhen und Tiefen aus dem Privatleben der Proragonisten.

    Mein Fazit:

    Der vierte und hoffentlich nicht der letzte Fall von Bea Kaspary und Florin Wenninger, der spannender und rasanter kaum sein könnte!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    10 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tine_1980, 18.03.2017

    Der vierte Fall des Ermittlerduos Beatrice Kaspary und Florin Wenninger führt uns in die Vergangenheit. Drei Leichen, alle sind Beatrice bekannt, die Gemeinsamkeit liegt in der Tatsache, dass sie die Personen nicht leiden konnte. Schon bei der ersten entdeckt sie etwas, was sie zurückkatapultiert zu einem schrecklichen Ereignis. Sie versinkt in ihren Erinnerungen und versucht herauszufinden, was das Geheimnis hinter der ganzen Sache ist.

    Ich habe gespannt auf diesen 4. Fall der Buchreihe gewartet und ich wurde wieder nicht enttäuscht.
    Florin und Beatrice mag ich als Ermittler sehr gerne, sie sind sympathisch und wachsen mir von Buch zu Buch mehr ans Herz. Die Beiden sind heimlich zusammen und genießen die gemeinsame Zeit, doch immer wieder funkt der Exmann dazwischen. Die Gefühle rund um Beatrice und Kaspary sind gut in die Geschichte eingesponnen, jederzeit spürbar und nehmen einen wichtigen Teil der Geschichte ein, ohne zu sehr in den Vordergrund gespielt zu werden.
    Die Spannung und der Aufbau der Ermittlungen sind detailliert und spannungsgeladen beschrieben. Poznanski schafft es die Spannungskurve durchgängig zu halten, so dass keine Langeweile aufkommt. Auch der rote Faden, der sich durch die Geschichte zieht, reißt einen mit und lässt einem das Buch nur ungern aus den Händen legen.
    Die Szenen mit Beatrice, die ich nicht näher beschreiben kann, waren sehr realistisch dargestellt und Florin lernt man in diesem Band richtig kennen. Auch dass Spagat zwischen Arbeit und Privatleben wird authentisch aufgezeigt und die damit verbundenen Gewissensbisse konnte man nachvollziehen. Ursula Poznanski schafft eine ganz besondere Atmosphäre, das Buch punktet nicht mit besonders grausam beschriebenen Leichenfunden, sondern eher durch die Aufklärung, wie man Stück für Stück zur Lösung geführt wird.
    Als Beatrice meinte, sie wüsste die Lösung war ich auch auf dem richtigen Weg und doch ist das Buch weiterhin so mitreißend, dass man einfach nur weiterlesen muss, um herauszufinden, ob man wirklich richtig liegt. Ich war knapp daran vorbei 
    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und man ist leider viel zu schnell durch die über 400 Seiten geflogen, ohne sich nur einmal zu langweilen.

    Beginnt diese Buchreihe unbedingt am Anfang, natürlich kann man die Bücher auch einzeln lesen, aber sie sind verdammt gut und ich würde mir auch die Vorgängerbände nicht entgehen lassen. Spannung vom Anfang bis zum Ende, tolle Ermittler und eine Story, die nichts zu wünschen übrig lässt. Volle Leseempfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Schatten“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
X
schließen
Glücksjahr 2017: Preise im Gesamtwert von über 100.000.- € - jetzt mitmachen!

Glücksjahr 2017: Preise im Gesamtwert von über 100.000.- €

Machen Sie 2017 zu Ihrem Glücksjahr: Jetzt bis 02.11. teilnehmen und mit etwas Glück ein iPhone 7 oder einen tolino epos gewinnen! Mehr Infos hier!

X
schließen