Show me the Stars

Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Der Beginn einer einzigartigen Romance-Trilogie über drei junge Frauen, einen Leuchtturm und die große Liebe - für alle Fans von Mona Kasten, Laura Kneidl und Colleen Hoover

Auszeit! Diese Überschrift schreit Liv geradezu an, als sie deprimiert...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 6028260

Buch12.99
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 6028260

Buch12.99
In den Warenkorb
Der Beginn einer einzigartigen Romance-Trilogie über drei junge Frauen, einen Leuchtturm und die große Liebe - für alle Fans von Mona Kasten, Laura Kneidl und Colleen Hoover

Auszeit! Diese Überschrift schreit Liv geradezu an, als sie deprimiert...

Kommentare zu "Show me the Stars"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Manuela P., 24.07.2019

    Der Titel und das Cover passen sehr gut zum Inhalt der Geschichte. Cover und Klappentext haben mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht und nachdem ich die Leseprobe gelesen hatte, musste dieses Buch in meine Hände kommen.

    Der Schreibstil von Kira Mohn ist so gefühlvoll, locker, flott, flüssig, verständlich und der Lesefluss ist so toll, dass man das Buch nur sehr schwer aus den Händen legen kann. Auch der Spannungsbogen ist von Anfang bis Ende perfekt ausgearbeitet und es hat sehr viel Freude bereitet, Liv und Kjer zu folgen.

    Die Protagonisten Liv, Kjer, Airin, Ryan und Co sind sehr sympathische Charaktere und ich hoffe so sehr, dass ich sie alle auch im nächsten Band wieder lesen werde. Liv und Airin habe ich von Anfang an in mein Herz geschlossen und Kjer durfte mein Herz von Handlung zu Handlung erobern.

    Das Setting ist sehr gut beschrieben und ich fühlte mich in der Umgebung mit ihrer Atmosphäre sehr wohl. Ich konnte mich sehr gut in den kleinen Ort und zum Leuchtturm träumen.

    Über den Inhalt werde ich gar nicht viel berichten, denn es handelt sich einfach um einen wunderschönen New Adult Roman mit den Themen rund um Liebe, Freundschaft, Neubeginn, Vertrauen und Romantik, aber auch Konkurrenz.

    Zwei kleine negative Punkte habe ich aber :)
    - ich finde es sehr schade, dass man nicht erfahren hat, ob Liv Dana auf ihr Verhalten angesprochen hat (vielleicht erfährt man es ja noch in den folgenden Bänden)
    - das Ende kam so plötzlich und ich hätte auch sehr gerne gewusst was es mit Abby auf sich hatte.

    Mein Fazit: Ein wunderschönes Debüt der Leuchtturm-Trilogie mit liebenswerten Charakteren, traumhaften Ambiente und Atmosphäre, tollen Handlungen, einen lockeren, flotten Schreibstil und sehr gutem Lesefluss. Keine langatmigen Stellen und die Spannung, sowie Gefühle sind von Anfang bis Ende gegeben. Gefühlvoll, dass man als Leserin sehr gut mitfühlen kann. Absolut lesenswert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Elke S., 03.08.2019

    Ein Hörbuch, das mich völlig mitgenommen hat

    Ein halbes Jahr Auszeit auf einer einsamen Insel in Irland, in einem Leuchtturm wohnen, die Idee hat mich sofort angesprochen deshalb musste ich unbedingt mit Liv auf die Reise gehen und habe es nicht bereut. Ich freue mich jetzt schon wie irre auf den nächsten Teil.

    Liv, die freie Journalistin, die sich mit der Klatschspalte ihre Brötchen verdienen muss, ist selbst nicht glücklich damit. Ein großes Interview, das ihr überraschend gelungen ist, könnte der Türöffner für einen besseren Job sein. Könnte allerdings nur, denn sie darf es nicht veröffentlichen. Statt vom beruflichen Erfolg, muss sie wenig später viel eher davon träumen, unter welcher Brücke sie demnächst nächtigen wird, wenn sie für die Miete nicht mehr aufkommen kann. Was könnte da gelegener kommen als das Stellenangebot als Housesitter irgendwo im Nirgendwo? Für sechs Monate eine Auszeit zu nehmen.

    Als Leser/ Hörer lernt man Liv kennen, fiebert mit ihr auf den beruflichen Erfolg hin, muss dann mit ihr die gemeine Wendung und die Kündigung erleben, stöbert mit ihr die Stellenanzeigen durch und darf sich dann wenig später schon auf den Weg nach Irland machen. Man lernt dort Airin, die quirlige Pensionswirtin, die Liv schnell zur guten Freundin wird, und natürlich auch Kjer, den unverschämt attraktiven Iren kennen, der sie auf ihrer einsamen Insel nicht nur mit Lebensmitteln versorgt. Man darf auf der Insel die tolle Natur erleben, muss sich mit Liv aber auch dem Alleinsein und der Angst vor der Dunkelheit stellen. Schöne Ausflüge und gemütliche Pub Abende gehören ebenso zum Leben der nächsten Monate, wie die Frage eine Affäre, mit dem Mann, der so gern allein ist und mit dem man höchstens schöne Stunden, aber nicht mehr verbringen kann, beginnen oder besser nicht.

    Die Autorin konnte mich mit ihrer emotionalen Geschichte sofort fesseln. Ich hatte das Gefühl mit Liv jede Niederlage, jeden Tiefschlag selbst zu spüren und mit ihr auf dem Leuchtturm einziehen zu dürfen. Kira Mohn beschreibt mit tollen Bildern, schafft Atmosphäre und ich hatte alles wie einen Film vor Augen. Emotional völlig eingenommen hat sie mich vor allem auch mit Livs schwierigen Beziehung zu ihrer Mutter, deren utopische hohen Ansprüche niemand gerecht werden kann. Es gibt zwar nur ab und an telefonischen Kontakt, „ doch die Macht, die sie über mich hat, überbrückt jede Entfernung“, Liv kann das Bedürfnis nicht einfach ausschalten, sie zufriedenzustellen. Sehr berührt hat mich auch Kjers Geheimnis, das ihn zu dem gemacht hat, wie er sich jetzt verhält. Spannend und fesselnd ist die Geschichte zudem, man erfährt nur häppchenweise davon, was sowohl Liv, als auch Kjer so prägt. Sehr gut haben mir auch die zahlreichen tollen Sätze und Lebensweisheiten, wie „Schade, dass man Worten nicht einfach verbieten kann, sich festzuhaken, sich auszubreiten und Gedanken und Ideen zu überwuchern.“ Zudem darf man auch immer wieder schmunzeln. Sei es, wenn mal wieder ein Kochexperiment misslingt oder Livs Hirn regelmäßig Aussetzer bekommt, wenn sie Kjer gegenübersteht.


    Liv habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Ich habe diesen Roman so richtig mit ihr gelebt. Die hohen Erwartungen der Mutter, nie erfüllen können, ich konnte es so gut nachfühlen. „… man ist alleine, wenn man seine Gedanken nicht teilen kann.“. Richtig sympathisch fand ich Airin und ich habe mich richtig gefreut, dass sie Liv zur guten Freundin wird, vor allem weil Dana, ihre einzige aus früheren Tagen, diesen Namen nicht verdient. Kjer habe ich von Anfang an hoch angerechnet, dass er ehrlich ist, dass er nichts verspricht. Ich mochte ihn und kann gut nachvollziehen, dass Liv sich mehr und mehr zu ihm hingezogen gefühlt hat.

    Ich habe mich für die ungekürzte Hörbuchfassung entschieden und Sprecherin Marie-Isabel Walke macht ihren Job wirklich gut. Es gelingt ihr die von der Autorin geschaffene Atmosphäre perfekt zu transportieren, ja vielleicht sogar noch zu verstärken. Sie legt unheimlich viel Gefühl in ihren Vortrag und weiß sowohl Emotionen und Stimmungen, als auch die verschiedenen Charaktere gelungen umzusetzen.

    Alles in allem für mich eine absolute Lese bzw. Hörempfehlung und begeisterte fünf Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Kira Mohn

Weitere Empfehlungen zu „Show me the Stars “

0 Gebrauchte Artikel zu „Show me the Stars“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung