Summer Girls - Matilda und die Sommersonneninsel, Martina Sahler, Heiko Wolz

Summer Girls - Matilda und die Sommersonneninsel

Martina Sahler, Heiko Wolz

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
5 Kommentare
Kommentare lesen (5)

5 von 5 Sternen

5 Sterne5
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Sterne0
Alle 5 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Summer Girls - Matilda und die Sommersonneninsel".

Kommentar verfassen
Sommer am Meer, Surfen und die erste Liebe:
Matilda, Emmy, Johanna und Merit leben auf der Insel. Sie sind die "Summer Girls" und treffen sich meist bei Matilda, deren Vater eine Windsurfschule betreibt. Es ist Ferienbeginn, zahlreiche Anmeldungen flattern der Surfschule ins Haus. Es ist der erste Sommer, in dem die Mädchen auch die Jungs im Auge haben ...

Ebenfalls erhältlich

Buch 9.99 €

In den Warenkorb
lieferbar | Bestellnummer: 71783093
Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen:
Buch oder eBook mitbestellen!
Mehr Informationen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Summer Girls - Matilda und die Sommersonneninsel"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
  • relevanteste Bewertung zuerst
  • hilfreichste Bewertung zuerst
  • neueste Bewertung zuerst
  • beste Bewertung zuerst
  • schlechteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • alle
  • ausgezeichnet
  • sehr gut
  • gut
  • weniger gut
  • schlecht
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    6 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Dani B., 28.06.2016

    Das Wetter über der Mitte Deutschland hängt seit Monaten im April fest, was kann man da besseres machen, als sich den Sommer zwischen zwei Buchdeckel zu schnappen. Das gelingt mit diesem Buch wunderbar!
    Matilda und ihre Cousine Emmy leben auf einer Norddeutschen Insel. Ihre Familie betreibt den Bossenhof. Ein kleines Familienunternehmen mit Surfschule, in der jeder mit anpackt. Die 14 jährige surfverrückte Matilda genauso wie ihre nur wenig jüngere Cousine, das süße Gothic-Girl, daß immer die Nase in Bücher oder in ihren Video-Buchblog steckt und deshalb liebevoll Würmchen genannt wird. Sie ist so ganz anders, als ihre intrigante ältere Schwester Valerie, die Matilda weniger liebevoll Seepferd nennt. Ständig versucht das Seepferd Matilda in Schwierigkeiten zu bringen. Wie gut, daß die impulsive Matilda jederzeit auf Emmy und ihre übrigen Freundinnen Merit und Josy (Johanna) zählen kann. Auf ihren Treffen auf dem Dachboden der Surfschule reden sie über alles was ansteht und das ist diesen Sommer, da die vier sich erstmals für Jungs interessieren, eine ganze Menge! So rast Matildas Herz jedes Mal, wenn Sie Lasse aus Frankfurt sieht. Dabei hat sie sich doch geschworen, auf Grund ihres Familiengeheimnisses, niemals etwas mit einem Nicht-Insulaner anzufangen…
    Neben Sommer, Sonne, Meer steckt zwischen diesen Buchdeckeln auf jede Menge wunderbaren Herzklopfens, Aufregung und scheiternde Intrigen. Es ist ein Jugendbuch ab 12 Jähren, daher sind diese Intrigen auch wirklich nicht mit TV-Serien vergleichbar. Doch ist es keine schnulzige Sommerschmonzette sondern wirklich wunderbar leicht, wunderschön und doch nicht platt. Denn die vier Mädchen haben jedes so ihre eigenen Probleme. Wie im wahren Leben gibt es noch ein Leben neben der ersten Liebe, auch wenn das manchmal etwas in Vergessenheit geraten kann. Die Probleme sind aus dem Leben der Lesezielgruppe gegriffen und macht dieses Buch so bereichernd, auch wenn es sich im Null-Komma-Nix lesen läßt (und das ganz ohne Bilder, nur mit kleinen süßen Vignietten) und man es dann mit einem „Schade, schon zu Ende“ wieder weglegt. Das sonnig, warme wohlige Gefühl im Bauch hält noch eine Weile an.
    Gut gefallen mir auch die schön dargestellten Nebenrollen, wie zum Beispiel die Kinder aus Matildas Anfängerkurs, die mit großer Begeisterung bei der Sache sind.
    Da Buch gewährt einen guten Einblick in das Leben der Menschen, die da leben, wo andere Urlaub machen. Die vier Freundinnen sind alle vier in den Ferien in den elterlichen Betrieben zur Hochsaison eingespannt. Sie habe in der Schulzeit fast mehr freie Zeit zur Verfügung, als während der Ferien. Dennoch ist es für sie eine Selbstverständlichkeit mit anzupacken und die Familie zu unterstützen. Es fällt aber auch leichter, da es alle Insel-Kinder gleich trifft. Dennoch lieben die Vier ihre Ferien und erledigen ihre Aufgaben zuverlässig. Das hat mich schon beeindruckt, welchen Arbeitseinsatz diese 14-Jährigen an den Tag legten und wie sie sich die Arbeit z.B. mit Cousinen-Challenges spannender gestalteten.
    Dieses Buch ist der Auftakt zu einer neuen Reihe, die wohl voraussichtlich 4 Bände, für jedes der 4 Mädchen eines, umfassen wird. Ich bin jetzt schon gespannt, auf die Fortsetzungen, wobei ich schon klare Favoritinnen habe. Denn die vier Mädels sind sehr unterschiedlich, nicht nur in ihren Interessen, sondern auch in ihrer Einstellung zur Liebe. Von „Angst vor dem Verlassen werden“, über „die eine große romantische Liebe“ über „mich-will-ja-eh-keiner“ zu „mal-sehen-mit-wem-ich-am-meisten-Spaß-habe“ ist bei den Summer Girls alles vertreten. Kann die lockere Josy doch noch mein Herz erobern, sobald ein Buch sich ausschließlich ihr widmet? Ich bin gespannt!
    Für dieses Buch für Mädchen ab 12 Jahren die volle Leseempfehlung, es ist ein super Heilmittel gegen den Aprilwetterblues im Sommer!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Nicole F., 12.09.2016

    Der erste Band der Summer Girls verspricht nicht nur vom Titel sondern auch vom Cover her eine richtig schön sommerliche Lektüre zu werden.
    Die vier Freundinnen Matilda, Emmy, Johanna und Merit leben auf einer Insel, die im Sommer vom Tourismus lebt. Matilda arbeitet in der Windsurfschule der Familie mit und betreut die Kurse der Minis.

    Doch dann taucht Lasse in ihrem Kurs auf, der ihr scho bei der Willkommensparty auf dem Bossenhof aufgefallen ist. Doch was will er im Anfängerkurs der ganz Kleinen? Und warum drängt Lasse sich immer wieder in ihre Gedanken? Für sie steht doch fest, dass sie sich nie in jemanden verlieben würde, der die Insel wieder verlassen wird ....

    In diesem ersten Band der Summer Girls begleiten wir die 14-jährige Matilda. Sie ist aufgestellt und natürlich, aber auch impulsiv und aufbrausend. Sie fühlt sich von ihrer Familie oft ungerecht behandelt und agiert dann unüberlegt, was sie in die eine oder andere schwierige Situation bringt. Sie durchlebt die Hoch und Tiefs der Pubertät, was sie sehr authentisch und sympathisch macht.

    "Die wütende Welle in ihr wuchs zu einem gewaltigen Brecher, der alles, was sich ihr in den Weg zu stellen drohte, hinwegspülen würde. Eine Sturmflut war ein Schluck Wasser dagegen!" (Seite 148)

    Ich finde es klasse, wie das Autorenduo in der gesamten Geschichte immer wieder Metapher in Verbindung mit dem Meer einbaut. So ist der Sommer nicht nur inhaltlich sondern auch stilistisch immer präsent.
    "Matilda und die Sommersonneninsel" ist eine leichte und schöne Sommerlektüre. Sie lässt sich weglesen wie nichts, so dass man am Ende gerne gleich Band 2 weiterlesen würde.

    Die Geschichte ist nichts total Neues oder Weltbewegendes. doch gerade dieses Schlichte, Ruhige hatte für mich seinen eigenen Charme, die Züge eines Wohlfühlbuches.
    Leider erscheint die Fortsetzung erst im Sommer 2017. Dort wird dann Emmy im Zentrum stehen.

    Der Schreibstil von Martina Sahler und Heiko Wolz ist einfach gehalten und liest sich sehr angenehm und flüssig. Sie bringen eine gute Portion Humor ein und behandeln die Probleme der Pubertierenden feinfühlig und glaubwürdig.
    Erzählt wird in der 3. Person, was in der heutigen Zeit eher selten ist.

    Fazit:
    Im Auftaktband der "Summer Girls" vereinen Martina Sahler und Heiko Wolze eine unterhaltsame Sommerlektüre mit den typischen Problemen von Teenagern und einer schönen Liebesgeschichte. "Matilda und die Sommersonneninsel" schenkte mir herzerwärmende Lesestunden, die auch bei Jugendlichen ab 12 Jahren ganz bestimmt gut ankommen werden.
    (4.5 Sterne)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare Alle Kommentare

0 Gebrauchte Artikel zu „Summer Girls - Matilda und die Sommersonneninsel“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating