Zimt und zurück, Dagmar Bach

Zimt und zurück

Die vertauschten Welten der Victoria King

Dagmar Bach

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Sterne0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Zimt und zurück".

Kommentar verfassen
Stell dir vor, dein Leben gibt es doppelt ...

Seit Vicky in Parallelwelten springen kann, ist ihr Leben ganz schön kompliziert geworden. Trotzdem schwebt Vicky auf Wolke Sieben, denn sie ist seit kurzem mit Konstantin zusammen, dem coolsten...

Ebenfalls erhältlich

Buch 16.99 €

In den Warenkorb
lieferbar | Bestellnummer: 79274585
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Zimt und zurück"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
  • relevanteste Bewertung zuerst
  • hilfreichste Bewertung zuerst
  • neueste Bewertung zuerst
  • beste Bewertung zuerst
  • schlechteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • alle
  • ausgezeichnet
  • sehr gut
  • gut
  • weniger gut
  • schlecht
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    3 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sabrina M., 24.02.2017

    Inhalt:

    Anfangs war es für Vicky verstörend zu wissen, dass ihr die Möglichkeit offenliegt, in Parallelwelten zu springen und dort den Platz ihrer Doppelgängerin einzunehmen. Mittlerweile ist dieses Gefühl jedoch nicht mehr so beängstigend, aber es verkompliziert ihr richtiges reales Leben umso mehr.

    Nicht nur, dass sie nun ihr Leben komplett auf einen unvorhergesehenen Parallelwelten-Sprung ausrichten muss, nein, sie ist jetzt sogar das erste Mal so richtig ernsthaft verliebt und mit dem begehrtestes Jungen ihrer Schule zusammen – Konstantin. Doch wie verhält man sich überhaupt in einer festen ernsthaften Beziehung?

    So kommt es ihr gelegen in ihrer neuen Parallelwelt etwas gegen ihre extreme Schüchternheit zu tun. Jedoch ist der Plan nicht so perfekt ausgearbeitet, wie von ihr gedacht, denn wo das Schicksal eingreift, lauern ungeahnte Überraschungen – Dies muss Vicky am eigenen Leib feststellen. Wie kommt sie aus diesem Schlamassel nur unbeschadet wieder heraus!?

    Meine Meinung:

    Nach dem ersten Band „Zimt & Weg“ war ich total begeistert, denn Autorin Dagmar Bach hat nicht nur einen unglaublich interessanten, flüssigen und malerischen Schreibstil, sondern auch die Gabe ihre Handlung sehr authentisch und auch mit einem Touch Realität zu versehen.

    So erwartete mich auch beim zweiten Band genau diese Begebenheiten, die den Einstieg und den Verlauf der Handlung wie Magie geschehen lies und ich mich nicht nur sofort zurecht, sondern auch wieder pudelwohl fühlte.

    Vicky hat einen starken Wandel seit der letzten Begegnung durchgemacht. Sie ist an ihrem „neuen“ Ich gereift, auch wenn nun ein neues Problem ihr Leben komplett auf den Kopf stellt. Wäre die verdammte Schüchternheit nicht so lästig, könnte sie ihr Liebesglück vollkommen genießen, vor allem, weil Konstantin auch von ihren Sprüngen weiß und diese akzeptiert. Doch gegen das Schicksal ist sie nicht gewappnet und so bahnen sich neue Herausforderungen an, für die sie schnell eine Lösung finden muss.

    Besonders stecht wieder einmal der humorvolle und lockere Erzählstil der Autorin hervor, der auch diesen zweiten Band zu einem absoluten Leseerlebnis werden lässt.

    Die neue Parallelwelt hält einige Überraschungen für Vicky bereit und so viel kann ich verraten, es greift gravierend in ihr eigenes Leben und ihre Denkweise ein.

    Auf angenehme Weise hat Dagmar Bach die Liebesbeziehung von Vicky und Konstantin eingearbeitet. Sie nimmt einen wichtigen Part für die Handlung ein und beeinflusst so auch deren Verlauf. Hat man im Laufe des Vorankommens eigentlich das Gefühl, es sei zu viel Liebelei & Liebeschaos im Spiel, so wird immer deutlicher, wie wichtig eigentlich diese Szenen für das Gesamtkonzept am Ende sind.

    Fazit:

    Erschien mir der erste Band schon schier unschlagbar, so hat mich Autorin Dagmar Bach mit dem zweiten Band total überrascht und meine Erwartungen total über den Haufen geworfen! Humorvoll, authentisch, malerisch und fesselnd erzählt sie das zweite Abenteuer von Vicky und hat mich am Ende mehr als nur begeistert – Ich bin immer noch vollkommen geflasht!

    Absolute Leseempfehlung und ein weiteres Buch, dass es auf die Liste meiner Must-Read & Highlight-Bücher geschafft hat!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Sine liebt Bücher, 19.03.2017

    Fazit:

    Auch der zweite Teil kommt lockerleicht daher und lässt sich wirklich schön lesen. Ich hatte damit wirklich sehr viel Freude und mag Vicky immer gerne begleiten. Nur Tante Röschen kann mir gestohlen bleiben *lach

    Bewertung:

    Das ist der zweite Teil der Reihe.

    Das Cover ist wieder genauso schön wie beim ersten Band gestaltet. Es hat eine durchsichtige Hülle, auf der die zweite Victoria drauf ist, die anders als die ist, die ich begleite.

    Weiter geht es im zweiten Teil mit Victoria, die immer noch in Parallelwelten reist, dabei begleitetet sie der Zimtschneckengeruch. Aber wenn Sie in diese Welten reist, übernimmt das Ich aus der Parallelwelt, ihre Welt und lebt dort auch nach ihren Wissen weiter. Das ist im ersten Band manchmal echt verwirrend gewesen für sie und für mich sehr interessant. Im zweiten Band wird das natürlich so weitergehen.

    In diesem Band gibt es auch einige Wiederholungen, die das erlebte in Band I wieder auffrischen sollen. Da ich damals nach Veröffentlichung Band I gelesen habe, kommt mir das total gelegen.

    Toll fand ich auch die Überlegungen die Vicky und ihre Freunde angestellt haben. Z. B. wie sie der Parallel-Vicky helfen können, sich besser zurecht zu finden und wie sie rausfinden, ob die echte Vicky vor einem steht.

    Charaktere

    Victoria springt in Parallelwelten und ist verliebt in Konstantin. sie kommt damit immer besser klar und habe auch gute Freunde um sich, die sie unterstützen.

    Pauline, Vickys beste Freundin hat immer noch so ihre Probleme mit Nikolas. Sie ist in ihn verliebt, will es aber nicht so recht zu geben und versteckt sich eher hinter Zickereien. Mal schauen, wie lange sie noch braucht, den Nikolas ist schon alles klar.

    Vickys Mutter ist wieder verquer wie immer. Sie hat ihr B&B gut im Griff, auch wenn es mal chaotisch ist. Sie ist aber eine gute Mum ist das ist was zählt.

    Tante Polly hat einen Doktor in Physik und experimentiert sehr gerne. Dadurch hat sie aber ihre Wohnung in Wand gesteckt und wohnt und bei Vicky und ihrer Mum. Und da Tante Polly wie alle nicht ganz einfach ist, ist es wieder sehr verrückt mit ihr.

    Die Großeltern von Vicky haben beide ihren eigenen Kopf und machen so auch in Band II weiter. Sie machen was sie wollen, sind aber auch nicht total ungehobelt dabei, sagen aber gerne, was sie denken.

    Konstantin ist wirklich ein netter Junge, der nicht so ein Arsch zu sein scheint. Auch wenn er Victoria im peinlichen Schlafanzug mit Strubbelhaaren und ungenutzten Zähnen vor ihm steht, er ist einfach nur Zucker.

    Tante Röschen ist unausstehlich. Sie ist ungehobelt und von oben herab. Ich finde solche Leute ganz schlimm, die meinen sie sind was besserer, aber selber kein Benehmen haben. Sie ist total egoistisch und achtet am liebsten nur auf sich selbst. Ich würde ausflippen in ihrer Nähe.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Zimt und zurück“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating