Affectivity and Philosophy after Spinoza and Nietzsche, Stuart Pethick

Affectivity and Philosophy after Spinoza and Nietzsche (eBook / PDF)

Making Knowledge the Most Powerful Affect

Stuart Pethick

Keine Kommentare vorhanden
Jetzt ersten Kommentar schreiben!
Bewerten Sie jetzt diesen Artikel

Schreiben Sie den ersten Kommentar zu "Affectivity and Philosophy after Spinoza and Nietzsche".

Kommentar verfassen
Pethick investigates a much neglected philosophical connection between two of the most controversial figures in the history of philosophy: Spinoza and Nietzsche. By examining the crucial role that affectivity plays in their philosophies, this book claims that the two philosophers share the common goal of making knowledge the most powerful affect.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook90.94 €

Download bestellen
Sprache: Englisch

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 71680602

Verschenken
Auf meinen Merkzettel

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Affectivity and Philosophy after Spinoza and Nietzsche"

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Affectivity and Philosophy after Spinoza and Nietzsche“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating