Aufgefressen, J.P. Conrad

Aufgefressen (eBook / ePub)

J.P. Conrad

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
6 Kommentare
Kommentare lesen (6)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne5
4 Sterne0
3 Sterne1
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 6 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Aufgefressen".

Kommentar verfassen
Im Keller einer Londoner Grundschule werden die Leichen von zwei Frauen und einem Mann gefunden, deren Gesichter entsetzlich mit Säure entstellt wurden.

Skandalreporter Jack Calhey recherchiert, ausgestattet mit Insider-Informationen seines...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook 3.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 56890394

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Aufgefressen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    5 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Antje H., 18.02.2014

    Ein Schocker der alten Schule

    Eines vorweg: Anders, als es der Titel vermuten lässt, geht es in "Aufgefressen" nicht allzu blutig zu.
    Es gibt zwar einige sehr detailreich geschilderte Szenen, bei denen es einem wirklich eiskalt den Rücken runter läuft.
    Die meiste Zeit aber unterhät das Buch mit spannenden, klassischen Thriller-Elementen wie düsteren Schauplätzen, zwielichtigen Gestalten
    und auch einer sehr interessanten Ermittler-Kombination aus dreistem Journalisten und brummigem Scotland Yard Beamten.
    Die tauchten übrigens auch schon in "Totreich", einem anderen Buch des Schriftstellers, auf.
    Die Story schlägt viele Haken, was ich mag und ist nie wirklich vorhersehbar. Mehr als einmal gelingt es dem Autor, den Leser an der Nase
    herum zu führen, nur um dann am Schluss eine plausible, aber völlig unterwartete Auflösung zu bieten. Von mir fünf Sterne dafür!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Angelique Sa, 12.03.2014

    Der Autor baut am Anfang eine gute Spannung auf und kann sie die ganze Zeit aufrecht erhalten. Er erzählt die Geschichte in mehreren Strängen und zu verschiedenen Zeitpunkten, was mich erst ein bisschen irritierte, dann aber neugierig machte. Im Showdown trafen alle Stränge zusammen und die Auflösung ist echt genial und sehr überraschend.
    Die Beschreibungen der Geschehnisse sind sehr authentisch und mein Kopfkino ist gleich losgegangen. Allein die Beschreibungen der Säure im Gesicht der Opfer war so realistisch, dass ich meine Augen instinktiv zu gemacht habe. Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd.
    Mit Jack Calhey hat der Autor JP Conrad einen sehr sympathischen aber auch recht eigensinnigen Hobby-Ermittler ins Leben gerufen. Er ist mir gleich ans Herz gewachsen und ich bin neugierig auf "totreich" geworden.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tobias Schelter, 27.05.2015

    J.P. Conrad genial wie immer! Tolle und spannende Geschichte mit genialem Ende! Keine 08/15 Kost. Die Figuren Inspektor Hubert Macintosh und Reporter Jack Calhey sind ja schon aus dem Buch "totreich" bekannt. Kann man nur hoffen dass weitere Fälle mit diesen beiden Protagonisten folgen werden.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    tina, 27.04.2014

    Fünf Tote, übergossen mit Säure und die Ermittlungen des Yard geraten ins Stocken. Währe da nicht Jack, ein unerschrockener Reporter, der der ganzen Verstrickung auf die Spur kommt. Alles scheint mit einem Zahlencode verbunden zu sein und die Zeit wird langsam knapp.

    Ein guter Thriller mit einem unfassbaren Ende!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Alex, 04.03.2014

    Schade, dass das Buch so schnell aus war, aber hier hieß es wohl "wenn es am schönsten ist, soll man aufhören" :) Kein unnötiges in die Länge zerren, wie man es von anderen Thrillern kennt, von denen man dann hofft, dass sie jetzt endlich zum Ende kommen.

    Mich haben Autor und Buch vollkommen überzeugt!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Peggy B., 18.02.2014

    Dieses E-Book war sehr spannend. Ich hatte es an einem Abend durch. Naja, ist ja auch nicht so ein dicker Wälzer. Gute Geschichte mit vielen Wendungen und tollen Einfälen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Aufgefressen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
X
schließen
Newsletter abonnieren, 5.- € Gutschein kassieren!

Newsletter abonnieren, 5.- € Gutschein kassieren!

Melden Sie sich jetzt zum Weltbild-Newsletter an und Sie erhalten einen 5.- € Gutschein als Dankeschön! Mit dem Weltbild-Newsletter sind Sie immer bestens informiert über Neuheiten, Schnäppchen, Aktionen & Gewinnspiele. Jetzt anmelden!

X
schließen