Celesta: Celesta: Asche und Staub (Band 1) (eBook / ePub)

Diana Dettmann

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Celesta: Celesta: Asche und Staub (Band 1)".

Kommentar verfassen
Die ganz neue Reihe von der »Elementar«-Autorin Diana Dettmann!
**Die Dunkelheit ist in dir...**

...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 12.99 €

eBook4.99 €

Sie sparen 62%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 92835177

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Celesta: Celesta: Asche und Staub (Band 1)"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Toni G., 01.12.2017

    Tatsächlich hatte ich noch kein Buch der Autorin gelesen, wobei der erste Band der Elementar-Reihe auf meinem Reader liegen dürfte und noch sehnsüchtig darauf wartet gelesen zu werden.

    Die Schreibweise der Autorin hat mich schon nach den ersten Seiten total eingenommen und begeistert. Sie schreibt flüssig, gefühlvoll, mitreisend und bildhaft. Ich konnte mir sofort ein Bild unsere Hauptprotagonistin machen und gleichzeitig auch von ihrem Leben.

    Wir lernen Emma und ihr Leben kennen, allerdings nicht in allen Facetten sondern nur in den wichtigsten um einen Bezug herzustellen. Ich fand es erfrischend, dass die Geschichte relativ schnell eine Wendung nimmt und so die Spannung einziehen lässt.

    Emma scheint eine ruhige, vorsichtige und dennoch taffe Persönlichkeit zu sein. Sie lässt sich nicht so gerne etwas sagen, versucht ihr Ding durchzuziehen und hat es mit dem vertrauen nicht ganz so. Ihr Leben ist nicht perfekt und dennoch hat sie sich nach vielen Schwierigkeiten selber aufgebaut und alles erreicht, worauf sie stolz ist. Da ist es verständlich, dass sie etwas ungehalten reagiert als Quinn möchte, dass sie ihm vertraut und ihr altes Leben hinter sich lässt.

    Quinn ist ein ruhiger, zynischer, geheimnisvoller und von sich überzeugter Charakter. So hat er sich mir gerade am Anfang gezeigt. Über die Geschichte hinweg findet man aber so viel mehr über ihn heraus, dass man ihn einfach nur lieb haben muss. Er ist gefangen, hat einige schwere Schicksalsschläge erlitten und wenn man gerade denkt ihn zu kennen, ergeben sich ganz neue Puzzleteile. Sein Charakter überrascht mich immer wieder und ich bin so gespannt was noch in ihm steckt.

    Innerhalb der Geschichte gibt es natürlich auch die verschiedensten Nebencharakter, welche aber tatsächlich gar nicht so viel Raum erhalten. Neben dem Schulleiter bekommt keiner so extreme Formen, dass ich ihn mir richtig hätte greifen können. Dennoch nimmt man sie, die Bedrohung und die Vorsicht war.

    Die eingebaute Liebesgeschichte hat mir auch unheimlich gut gefallen. Man spürt sie und kann es knistern hören. Sie wird wichtig, sie sorgt für Entscheidungen und dennoch ist sie nicht der Hauptangelpunkt was ich perfekt umgesetzt finde.

    Die Umsetzung hat mich total begeistert. Die Autorin hat hier eine nicht unbedingt neue Richtung eingeschlagen, aber trotz allem faszinierend, überraschend und immer wieder spannend umgesetzt. Ich hatte eine Ahnung in welche Richtung es gehen könnte, doch die vielen Abzweigungen, Wendungen und zum Luft anhaltenden Momente haben mich noch mehr an die Geschichte gefesselt. Es wurde verstanden, dieses Buch mit vielen Hintergrundinformationen zu bestücken, welche aber trotzallem nur ganz langsam zum Vorschein kommen. Zum Ende hin hat man so viel erfahren und hat dennoch unheimlich viele Fragen.

    Es war berauschend und faszinierend in diese Welt einzutauchen. Ich war beim Lesen gefangen, wollte gar nicht mehr aufhören und war schockiert als ich das Ende dieses ersten Bandes mit dieser Erkenntnis und diesem grandiosen und beängstigend Showdown verlassen musste.

    Die Autorin spart nicht damit traurige, gefühlvolle, brutale und erklärende Momente mit einzuführen. Die Spannungskurve startet auf der ersten Seite und endet erst mit den letzten Worten, was ich toll fand. Ich kann gar nicht anders, als unbedingt wissen zu müssen wie es weitergeht.

    Mein Gesamtfazit:

    Mit „Celesta – Asche und Staub“ hat Diana Dettmann einen spannenden, mitreisenden und gefühlvollen Auftakt einer vielversprechenden Reihe geschaffen. Auch wenn die Grundidee nicht völlig neu war, hat mich die Umsetzung komplett überzeugen können und auch unsere Hauptcharaktere waren greifbar und sehr schön nachvollziehbar.

    Wer es gerne spannend, gefühlvoll und unvorhersehbar mag, der ist hier auf alle Fälle an der richtigen Stelle.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Celesta: Celesta: Asche und Staub (Band 1) (eBook / ePub)

Dieser Artikel in unseren Themenspecials

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Celesta: Celesta: Asche und Staub (Band 1)“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating