Das Erbe der Macht: Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy) (eBook / ePub)

Andreas Suchanek

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
20 Kommentare
Kommentare lesen (20)

5 von 5 Sternen

5 Sterne19
4 Sterne0
3 Sterne1
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 20 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das Erbe der Macht: Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)".

Kommentar verfassen
Max begibt sich in die Höhle des Löwen. Um Leonardo zu retten, geht er aufs Ganze. Doch hat er überhaupt eine Chance?
Unterdessen betreten Jen, Alex, Chloe, Chris und Nikki den Boden von Arctica. Hier liegen die legendären Silberknochen...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook2.49 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 90710853

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Das Erbe der Macht: Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Diana E., 06.09.2017

    Andreas Suchanek – Erbe der Macht, Ascheatem

    Die Lichtkämpfer Alex, Jen, Chloe, Nikki und Chris stehen kurz davor den letzten Sigilsplitter „Ascheatem“ zu bergen, doch die Schattenfrau ist schon vor ihnen an den Silberknochen. Auf der Traumebene kommt es zum ultimativen Kampf, denn die Schattenfrau hatte Jahrhunderte Zeit sich auf diesen Krieg vorzubereiten. Während Alex versucht nicht immer wieder zu sterben, muss sich Chloe mit ihrem kleinen Bruder beschäftigen und Jen durchlebt erneut das Familiendrama bis sie sich der größten Gefahr stellen muss.
    Unterdessen ist Max im Reich der Schattenkrieger angekommen und schmiedet einen Plan, wie er sich selbst und Leonardo beschützen kann.

    „Ascheatem“ ist mittlerweile der zehnte Band aus der „Erbe der Macht“ Reihe von Andreas Suchanek, der ebenfalls die Reihen „MORDs Team“ und „Heliosphere“ ins Leben gerufen hat.
    Da die Bände aufeinander aufbauen ist es wichtig die vorangegangenen Episoden zu kennen, auch wenn es zum Anfang gleich eine Einführung gibt, die das gröbste der Geschichte zusammen fasst.

    Mit einem flüssigen Schreibstil und einer temporeichen, ultimativ spannenden Story kombiniert mit einer düsteren, beklemmenden Grundstimmung konnte mich auch der zehnte Band von der ersten bis zur letzten Seite fesseln.
    Es gab einige Überraschungen und durch die verschiedenen Perspektivwechsel weckt das Buch bis zur letzten Seite die Neugier des Lesers.
    Die Charaktere werden in diesem Band weiter ausgearbeitet und wirken lebendiger als je zuvor.
    Die Schattenfrau offenbart ihre Pläne und ich bin immer wieder geneigt, Clara in ihr zu sehen, wahrscheinlich weil ich die Hoffnung nicht aufgeben will, dass noch ein Fünkchen „Gutes“ in ihr ist. Wir müssen abwarten, was der Autor für Überraschungen für sie und mit ihr geplant hat.
    Alex gefällt mir auch in diesem Band wieder gut, anfänglich scheinen seine Sorgen so banal, aber schon bald wird klar, dass da mehr hinter steckt. Er lockert die recht düstere Atmosphäre immer wieder mit einem lockeren Spruch auf.
    Chloe hat es mir in dieser Episode besonders angetan, weil wir einen Blick hinter die Fassade bekommen, das wird in der Traumwelt sehr deutlich. Hier zeigt sich, welche Wut, Verzweiflung und Kraft in ihr steckt und sie bekommt einen neuen Gefährten an die Seite gestellt.
    Jen, ich muss zugeben, mit ihr hatte ich von Anfang an Schwierigkeiten warm zu werden, mittlerweile verstehe ich sie, auch wenn sie oft widersprüchlich handelt. Dennoch kann man ihr nicht absprechen, dass sie klug und tough ist, auch wenn sie ab und zu mal Hilfe annehmen könnte.
    Besonders beeindruckt hat mich Max, von der ersten Sekunde an mein Lieblingscharakter und ich bin froh, dass es sich so entwickelt hat, wie es sich entwickelt. Er ist das beste Beispiel dafür, dass aus schlimmen Sachen auch Gute entstehen können. Er ist ein richtiger Kämpfer geworden, charmant und voller Kraft.
    Egal ob „gut“ oder „böse“, die Figuren sind allesamt gut ausgearbeitet und wirken genau wie die Schauplätze detailliert und bildhaft beschrieben, sodass ich mir alles gut vorstellen kann und die Story dadurch lebendiger wird.
    Es ist wie „nach hause kommen“ wenn ich die ersten Zeilen des Buches gelesen habe.
    Ich bin wieder verzaubert und beeindruckt, wie schnell mich die Story fesseln konnte, auch wenn es zum Ende hin einen bösen Cliffhanger gibt.

    Das Cover ist wieder ein absoluter Blickfang, die Hand mit dem Wirbelsturm darauf.

    Fazit: Zehnte Episode, wieder eine fesselnde, beeindruckende und ultimativ spannende Story. 5 Sterne und eine glasklare Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Das Erbe der Macht: Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy) (eBook / ePub)

0 Gebrauchte Artikel zu „Das Erbe der Macht: Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating