Der letzte Schwur, Nalini Singh

Der letzte Schwur (eBook / ePub)

Nalini Singh

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
11 Kommentare
Kommentare lesen (11)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der letzte Schwur".

Kommentar verfassen
Die Gesellschaft, wie sie war, existiert nicht mehr. Gestaltwandler, Mediale und Menschen stehen vor schweren Entscheidungen und müssen lernen, einander zu vertrauen. Doch neue Machtansprüche drohen den jungen Frieden zu zerstören. Im Visier der...

Ebenfalls erhältlich

Print-Originalausgabe 10.00 €

eBook 8.99 €

Sie sparen 10%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 75826468

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Kommentare zu "Der letzte Schwur"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    15 von 25 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Anna-Lena B., 09.12.2016

    Als Buch bewertet

    Inhalt: Die Welt durchlebt gerade eine gravierende Veränderung, Silentium ist gefallen, dennoch geht das Medialnet weiterhin zugrunde. Doch nicht nur das Medialnet ist in Gefahr, auch das kleine Medialen-Gestaltwandlerkind Naya schwebt in Gefahr, denn das Kind steht für das Symbol der Hoffnung auf eine vereinte Welt. Doch es sind nicht alle für eine vereinte Welt und so sieht sich das Dreigruppenbündnis mit einem mächtigen Gegner konfrontiert…

    Meinung: Bei „Der letzte Schwur“ handelt es sich um den wunderbaren 15. Teil der „Psy & Changeling-Reihe“ von Nalini Singh, der diese „Staffel“ etwas abrunden soll, was ihm auch gelungen sind, ich würde empfehlen die Vorgängerbände zuerst zu lesen. Die weiteren Bänder werden dann unter der Reihe „Psy Changeling Trinity“ laufen. Das Cover passt wieder perfekt zum Rest der Reihe und gefällt mir auch wieder ausgesprochen gut. Der Schreibstil ist wie gewohnt locker, flüssig, fesselnd und einfach mitreißend! Das Buch liest sich wie gewohnt ratz fatz weg. Ich war wieder von der ersten bis zur letzten Seite absolut gefesselt, Nalini Singh weiß einfach wie sie ihre Leser in ihren Bann ziehen kann. Mit ihrem „Psy & Changeling-Universum“ hat sie eine fantastische, interessante und faszinierenden Welt geschaffen, in die der Leser abtauchen kann. Auch die Handlung konnte mich wieder komplett überzeugen, es gab Spannung, Gefahren, Humor, Action, Überraschungen und ganz viele Gefühle! Schon seit dem ersten Teil „Leopardenblut“ konnte mich Nalini Singh von ihren Geschichten und vor allem von ihren Protagonisten überzeugen, die muss man einfach sofort liebhaben. Wunderbar fand ich diesem Band, dass wir so gut wie alle Charaktere aus den früheren Geschichte wieder treffen und da merkt man erst wie sehr man die doch alle vermisst hat 
    Die Geschichte wird aus ganz vielen verschiedenen Sichten erzählt, wobei man fast alle Erzähler aus den Bändern vorher kennt, dadurch erfährt man einfach von allen wieder was, daher hat es mich überhaupt nicht gestört, dass immer wieder gewechselt wurde, im Gegenteil ich fand es sehr schön. Neben dem Wolfsrudel und Leopardenrudel samt zugehöriger Medialen und ihren süßen, aber auch frechen Kindern, lesen wir auch wieder von den Pfeilgardisten, dem Menschenbund, den Ratten und vielen mehr. In diesem Band habe ich auf so manche Auflösung gewartet, die ich nun auch endlich bekommen habe. An der Gestaltwandler-Reihe liebe ich, dass Familie, Freunde und das Rudel so wichtige Rolle spielen, und wie einfach alle nach Frieden, Liebe und Harmonie streben. Beim Lesen fühle ich mich immer so als wäre ich ein Teil dieser großen glücklichen Familie, vor allem wenn es dann noch so viele rührende und bewegende Momente gibt wie in diesem Teil :*.
    Immer wenn ich über die Geschichte nachdenke, bekomme ich grade wieder Lust das Buch erneut zu lesen, es ist einfach wunderschön und konnte auch mein romantisch veranlagtes und harmoniebedürftiges Herz befriedigen. Diese Emotionen, die da einfach rüber gebracht werden, einfach toll. Ich hab gelacht, geheult, mitgelitten und mitgefiert, das komplette Programm! Und ich fiebere schon jetzt Band 16 entgegen, denn von dieser Reihe werde ich niemals genug bekommen! Das Ende war wieder sehr schön abgerundet, sodass man eigentlich ganz gut auf den nächsten Teil warten könnte, dennoch fällt es mir nach diesem genialen Band sehr schwer.

    Fazit: Ein wunderschöner 15. Band, der mal wieder durch Spannung und Emotionen überzeugen und begeistern kann. Von Anfang bis Ende fesselnd und mitreißend! Wahrer Lesegenuss, Spaß und Freude an der Geschichte garantiert! Ein Muss für jeden Nalini Singh-Fan, sowie für alle Romantasyfans, ach eigentlich ist es ein Muss für alle Leser! Definitiv volle Punktzahl!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    6 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Claudia J., 10.12.2016

    Als Buch bewertet

    Der letzte Schwur ist der 15. Band einer Reihe um eine etwas anders geartete Erde. Hier le-ben neben den Menschen Gestaltenwandler und sog. Mentale. Im Jahr 2082 nähern sich die verschiedenen Gruppen aneinander an, schaffen Kontakte, Vertrauen und mehr. In diesem Roman werden ganz viele Personen aus den Vorgängerbänden wieder aufgegriffen, es scheint wie eine große Zusammenkunft aus den Vorgängern zu sein. Dazu kommt eine Ent-führung, Ärger von den Gegnern dieses neuen Bündnisses, interessante Andeutungen von neuen Geschichten und viel Gefühl in dieser sich anbahnenden besseren Zeit. Jedenfalls denke ich, sollen die entsprechenden Beschreibungen, die ein wenig zu sehr auf wunderbare, komplikationslose Beziehungen gehen, darauf hinweisen. Die Charaktere haben zwar ihre Ecken und Kanten, fast alle eine eher unschöne Vergangenheit, doch sie sind alle irgendwie gut. Was dann in dieser Geschichte ein Spannungsfaktor war wurde für mich zu kurz, zu flach, abgehandelt.
    Da hat die Autorin über die ganze Reihe hinweg eine sehr komplexe Welt erschaffen, eine tolle Leistung, die in diesem Roman eine Art Abschluss findet und gleichzeitig neugierig auf folgendes macht. Denn das wird es geben. Hier sind dann doch viele Dinge offen geblieben.
    Ich habe diesen Roman gerne gelesen, er war interessant und der Schreibstil ist gut, halt Nalini Singh. Trotzdem fehlte mir, dass beim Lesen tiefere Emotionen ausgelöst werden.
    Ein durchaus gelungener Roman mit kleinen Schwächen, für den man die Vorgänger gelesen haben sollte, aber auch so recht gut rein kommt.
    Ich denke, hier hat die Autorin zu viel gewollt, sich auch viel Mühe gegeben, doch für mich ist alles etwas flach geblieben. Und man muss Romanreihen mögen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Der letzte Schwur (eBook / ePub)

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Der letzte Schwur“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating