Die Seele des Bösen - Blutiges Wiedersehen (eBook / ePub)

Sadie Scott 3
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Als er eine blutige Spur in ihrem Heimatort Waterford hinterlässt, ist FBI-Agentin Sadie klar, dass ihr Vater auf der Suche nach ihr ist. Ihre Kollegen vom FBI unterstützen sie bei der Suche nach dem flüchtigen Mörder, denn solange der Oregon Strangler auf...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 72660343

eBook3.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 72660343

eBook3.99
Download bestellen
Als er eine blutige Spur in ihrem Heimatort Waterford hinterlässt, ist FBI-Agentin Sadie klar, dass ihr Vater auf der Suche nach ihr ist. Ihre Kollegen vom FBI unterstützen sie bei der Suche nach dem flüchtigen Mörder, denn solange der Oregon Strangler auf...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Die Seele des Bösen - Blutiges Wiedersehen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    4 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Angelique S., 08.03.2016

    Der Oregon Strangler Rick Foster ist weiterhin auf freiem Fuß und macht Jagd auf seine Tochter Sadie Scott. In Waterford veranstaltet er ein wahres Blutbad, bei dem sein Schwager Norman nur knapp überlebt. Sadie bekommt bei der Suche nach ihrem Vater Unterstützung von ihrem Team beim FBI, aber auch Matt Whitman und Phil Richardson stehen ihr zur Seite und beschützen sie. Sie müssen den entflohenen Sträfling zuerst fassen, denn Rick hat mit Sadie nichts Gutes im Sinn.
    Ein Wettrennen um Leben und Tod beginnt? Wer ist schneller? Und wer überlebt?

    "Die Seele des Bösen: Blutiges Wiedersehen" von Dania Dicken ist bereits der dritte Band von der FBI-Agentin Sadie Scott. Hier geht es um einen sehr persönlichen Fall, nämlich um Rick Foster,
    ihrem Vater dem Oregon Strangler. Durch die Suche nach ihrem Vater und die Ungewissheit, wer erwischt wen zuerst, wird eine enorme Spannung aufgebaut, die auch noch von den Rückblende aus Kims/Sadies Leben verstärkt wird. Das Finale selbst endet relativ schnell aber überraschend.
    Aber nicht nur die Geschichte ist superspannend, auch der Schreibstil ist extrem fesseln, lebendig und sehr anschaulich. In den Rückblenden kann man in die Gedankenwelt von Rick eintauchen und bekommt ein Gefühl dafür, wie krank er wirklich ist. Leider ist er dabei auch sehr clever und charismatisch, eine sehr gefährliche Mischung.
    Sadie ist in diesem Buch nicht nur die taffe FBI-Agentin, nein sie ist auch eine Frau, die viel Leid in ihrem Leben erleiden musste. Ihre Angst und Verzweiflung werden genauso gut beschrieben, wie ihre Hoffnung. Ich habe mit ihr geweint, vor Angst gezittert und im Stillen gehofft, dass sie heil aus dieser Geschichte kommt. Diesen ganzen Emotionen haben mich echt überwältigt.
    Was mir auch sehr gut gefallen hat, sind die Gespräche zwischen Sadie und Rick. Sadie versucht keine Angst zu haben und zu zeigen, aber es klappt nicht immer. Rick ist und bleibt ein sadistisches Monster durch und durch.

    Fazit:
    Wieder hat mich die Autorin Dania Dicken um meinen Schlaf gebracht, einmal mit dem Thriller gestartet, konnte ich kaum noch aufhören zu lesen.
    Diese Thriller-Reihe muss man unbedingt lesen, sie zeichnet sich aus durch tolle Charaktere, einem fesselnder Schreibstil, einfach Spannung pur, aber auch mit vielen Emotionen. Hier sollte man aber unbedingt die vorherigen Teile lesen, denn in diesem Teil ist die Rahmenhandlung auch die Haupthandlung.
    Nun warte ich gespannt auf den vierten Teil. :-)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    claudi-1963, 03.10.2017

    "Wer den Pflichten eines Vaters nicht nachkommen kann, hat kein Recht, Vater zu werden." (Jean Jacques Rousseau)
    Nach ihrem letzten Fall sind Sadie und Matt wieder gut zu Hause angekommen, von Rick Foster, Sadies Vater fehlt weiter jede Spur. Nun erfährt auch Sadies Team von ihrer Vergangenheit und dem Zeugenschutz, da ja Sadies neue Identität aufgeflogen ist. Doch dann bekommt Sadie einen Anruf von Phil ihrem ehemaligen Kollegen aus Waterford bekommt. Rick Foster hat Norman und Fanny in ihrem Haus überfallen, Norman ist schwer verletzt und Fanny hat es nicht überlebt. Diese Nachricht nimmt Sadie den Boden unter den Füßen weg. Jetzt hält es auch Sadie und das Team nicht mehr davon ab Rick Foster zu jagen. Matt möchte natürlich schon alleine wegen Sadies Schutz mitfliegen, was Sadies Chef Nick auch erlaubt. Foster hat inzwischen eine junge Frau gekidnappt, die sie wenig später tot auffinden, mit einer eindeutigen Nachricht für Kim (Sadie). Für Sadie ist es erschreckend zu sehen, als sie in der Asservatenkammer, die Reste ihrer Familie nach Hinweisen durchforsten. Vor allem das Tagebuch ihrer Mutter offenbahrt ihr so einige neue Erkenntnisse. Doch der Alptraum soll auf Sadie erst noch zukommen, als ihr Vater Rick Foster sie in die Hände bekommt. Für Matt, Phil und das Team wird es ein Wettlauf mit der Zeit und um Sadies Leben.

    Meine Meinung:
    In Dania Dickens drittem Band "Die Seele des Bösen" geht es um die Vergangenheit von Sadie Scott. Nämlich als Kim Foster, die Tochter von Serientäter Rick Foster, dem Oregon Strangler. Für mich war dieses Buch das absolute Meisterwerk der Autorin. Gebannt konnte ich mich von diesem Thriller nicht mehr loseisen, da er mich restlos in den Bann zog. Habe ich schon in ihrer anderen Profiler Reihe von Andrea Thornston mit der Ermittlerin mitgelitten und gebangt, so war es hier noch viel extremer. Manchmal bin ich fassungslos gewesen, welche Gedanken und Fantasien die Autorin hier zu Papier brachte. Nicht nur die grässlichen und detaillierten Szenen aus der Vergangenheit haben mich schockiert, sondern auch die grausame Gegenwart. Vor allem als Rick Foster sie dann gekidnappt hat, habe ich förmlich mit Sadie mitgelitten. Dieses Buch hält einen mit seinem Spannungsbogen förmlich in Atem. Hauptsächlich deshalb, weil ich schon nach drei Folgen mit der Ermittlerin und ihrer Familie total verbunden bin, dies schafft nur Dania Dicken. Sowas habe ich bisher noch bei keinem anderen Autor/in erlebt. Ein Band, eine Profilerreihe, die mich wahrlich überzeugt und die ich jedem nur empfehlen kann, am besten von Anfang an. Von mir gibt es 5 von 5 Sterne, mehr geht ja nicht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Dania Dicken

Weitere Empfehlungen zu „Die Seele des Bösen - Blutiges Wiedersehen (eBook / ePub)

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Seele des Bösen - Blutiges Wiedersehen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating