Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe: Ein Schotte wider Willen (Liebesroman) (eBook / ePub)

Katherine Collins

Durchschnittliche Bewertung
3Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe: Ein Schotte wider Willen (Liebesroman)".

Kommentar verfassen
Sie ist die Tochter eines schottischen Dukes.
Er ist ein charmanter Autor.
Doch ist er wirklich derjenige, der er vorgibt zu sein?


Über Ein Schotte wider Willen
Auf der Flucht vor ihrem lieblosen...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook4.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 93868305

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe: Ein Schotte wider Willen (Liebesroman)"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 2 Sterne

    6 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Rebecca K., 31.01.2018

    Catriona ist auf der Flucht von ihrem Ehemann und ist so in die Highlands gekommen wo ihr Bruder mit seiner Frau lebt.
    Auf dem Weg dorthin lernt sie Rick Harris kennen der sich ihr gegenüber als Buchautor ausgibt, als allerdings immer mehr Details über Catriona und ihre Flucht bekannt wird beginnt sie zu Zweifeln und glaubt bei Rick könnte es sich um einen Klatschreporter handeln der es auf ihre Familie abgesehen hat.

    Da ich schon den ersten Teil der Reihe gelesen habe und ja den zweiten Teil recht schnell abgebrochen hatte war ich trotzdem auf diesen Teil hier gespannt da ich eben sehr gerne Liebesromane lese.
    Allerdings muss ich gestehen auch mit diesem Ebook bin ich nicht warm geworden und habe es nach knapp ¼ des Buches abgebrochen.
    Zum einen fand ich den Erzählstil nicht gerade als angenehm beim Lesen bzw. die Ausdrucksweise die Catriona hat fand ich nur furchtbar. Zum anderen gab es auch hier wieder Fehler die man vermeiden hätte können, denn es fehlten in Sätzen mal ein Wort und man musste erst überlegen was der Satz einem Sagen möchte. Dann gab es wieder Sätze wo zu viele Worte drin waren bzw. sich wiederholt haben und ja dies hat mich dann doch so im Lesefluss gehindert das es echt störend war. Hier sollte der Verlag bzw. Frau Collins nochmal drübergehen.
    Die Figuren fand ich alle etwas blass beschrieben und so hatte ich doch Probleme mit diese während des Lesens vorzustellen.
    Auch wenn man den Handlungsort schon aus den ersten beiden Bänden kennt fand ich ihn doch recht lieblos beschrieben.
    Alles in allem konnte mich der Roman nicht überzeugen und ich werde nun auch keinen Roman von Frau Collins mehr lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    5 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Mops, 23.01.2018

    Eigentlich hätte ich dieses Buch nach dem ersten Drittel abgebrochen, wenn ich es nicht als Rezensionsexemplar erhalten habe. Wirre Dialoge und unrealistische Wendungen haben mich hier massiv vom Lesen abgeschreckt.

    Dabei ist der Plot an und für sich sehr interessant gewesen: Frau flieht vor ihrem gewalttätigem Ehemann und trifft auf ihrer Reise einen Schriftsteller. Daraus hätte was werden können, aber es war dann einfach zu wirr und auch teilweise von der Handlungsentwicklung zu schnell und damit unrealistisch. Wenn ich vor meinem Mann fliehe und zudem psychische Probleme habe, vor allem eine Menschenscheuheit, springe ich doch nicht ein paar Tage später mit dem erstbesten Mann in die Kiste?!? Zudem empfande ich stellenweise die Dialoge als sehr undurchsichtig. Ich wusste dann nicht mehr, wer gerade spricht.

    Und auch die Wendung, dass der neue Liebhaber nicht Schriftsteller ist, sondern Journalist - welcher zudem auch noch üble Klatschgeschichten über die Hauptprotagonistin geschrieben hat - war zwar interessant und überraschend, aber für mich hat es die Autorin nicht überzeugend dargestellt, warum sie dann doch zu ihm zurückgekehrt ist.

    Das war mein zweiter Leseversuch mit dieser Autorin. Weitere wird es sicher nicht geben, weil sie beide Male mich mit ihrem Schreibstil überzeugt hat. Auch wenn der Grundplot und die Charaktere interessant gestaltet sind.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    4 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Adelheid S., 01.01.2018

    Catriona ist gefangen in einer gewalttätigen Ehe. Eigentlich wäre sie von hohem Stand und doch lebt sie zu Hause bei ihrem Mann in Angst und mit Hausarbeit belastet den immer gleichen Trott. Verfolgt von Ängsten und Selbstzweifeln die mit ihrer Vergangenheit in Verbindung stehen, schafft sie es eines Tages aus ihrem Gefängnis auszubrechen und flüchtet sich von London in ihre Heimat Schottland auf den Landsitz ihres Bruders. Genau diesen Ort wollte sie eigentlich nie wieder aufsuchen und doch ist es genau der richtige Ort um mit der Vergangenheit reinen Tisch zu machen. Ein Schriftsteller kreuzt ihren Weg und findet Eintritt in ihr Herz, er unterstützt sie und gibt ihr Selbstsicherheit. Doch ist er wirklich wer er zu sein scheint?.....

    Zum Cover: Es hat mir sehr gut gefallen mit seinen bunten Farben und der dunklen Silhouette.

    Meine Meinung zum Buch: Für mich persönlich ist dieses Buch in erster Linie kein Liebesroman, sondern ein Buch über eine Frau, die ihre Selbstzweifel und Ängste überwindet um wieder Leben zu können und sich selber zu finden. Man erkennt die etwas rauere Art Schottlands, die doch mit Liebe gespikt ist. So ganz hat mich das Buch nicht überzeugen können. Anfangs fand ich nicht mal Catriona besonders sympathisch, doch mit den Seiten kam auch das Verständnis für sie und mittlerweile habe ich sie ins Herz geschlossen. Ich kann gar nicht genau benennen, was mir gefehlt hat, so der gewisse Kick eben. Trotzdem war das Buch lesenswert und die Thematik in sich ist stimmig, auch wenn ich mit dem Leben von "Adeligen" kaum was anfangen kann. Der Schreibstil der Autorin ist auf jeden Fall sehr flüssig und gut zu lesen.

    Fazit: Ein Buch über eine Frau, die die Stärke in sich selbst zu finden bereit ist. Lesenswert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    5 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Franziska H., 26.03.2018

    Meine Meinung: Dieses Buch ist der 3. Band der Reihe "Eine Hochzeit in den Highlands". Ich habe schon den 1. Band mit dem Titel "Ein Schotte im Bett" gelesen, aber jeder Band der Reihe ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig voneinander gelesen werden. Wie der Buchtitel und auch der Titel der Reihe verrät, spielt Schottland mit seiner Landschaft eine große Rolle. Nur leider kommt dabei die Liebesgeschichte ein wenig zu kurz. Im Vordergrund stehen eher die Probleme der Hauptdarsteller, welche noch auf der Suche nach sich selbst sind. Daher plätschert die Geschichte nur so vor sich her, und auch das Ende des Buches ist relativ schnell zu erahnen. Spannung will da einfach nicht aufkommen!

    Mein Fazit: Leider nur ein Buch für zwischendurch.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe: Ein Schotte wider Willen (Liebesroman) (eBook / ePub)

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe: Ein Schotte wider Willen (Liebesroman)“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating