Eleria Trilogie Band 1: Die Verratenen, Ursula Poznanski

Eleria Trilogie Band 1: Die Verratenen (eBook / ePub)

Ursula Poznanski

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
10 Kommentare
Kommentare lesen (10)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne7
4 Sterne3
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 10 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Eleria Trilogie Band 1: Die Verratenen".

Kommentar verfassen
Sie ist beliebt, privilegiert und talentiert. Sie ist Teil eines Systems, das sie schützt und versorgt. Und sie hat eine glänzende Zukunft vor sich - Rias Leben könnte nicht besser sein.
Doch dann wendet sich das Blatt: Mit einem Mal sieht sich...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 18.95 €

eBook 9.99 €

Sie sparen 47%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 50143544

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Eleria Trilogie Band 1: Die Verratenen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    6 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ekna, 23.10.2012

    Als Buch bewertet

    Ria lebt in einer Welt in der die Menscheit zersplittert ist! Sie lebt auf der Seite in der sie sich um viele Dinge keine Sorgen machen muss. Sie hat ein Dach über den Kopf, bekommt regelmäßige Mahlzeiten, eine sehr gute Schulbildung und ihre Zukunft sieht rosig aus da sie eine der besten Studentin in der Sphäre ist. Doch was befindet sich auf der anderen Seite der Medallie? Und ist wirklich alles so einfach und schön wie es auf dem ersten Blick erscheint? Natürlich nicht! Und die Autorin lässt einen auch nicht lange in der "ach so heilen Welt"! Schnell stellt sich heraus das vieles nicht so ist wie es den Anschein hat.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Maike S., 03.01.2013

    Als Buch bewertet

    Ursula Ponzanski: Immer wieder eine Überraschung. Bisher habe ich alle Bücher der Autorin gelesen. Jedes Buch war total anders. Dieses Buch spielt in der Zukunft. Ist aber nicht so, wie man sich vielleicht "Since fiction" vorstellt.
    6 Junge Menschen leben in einer scheinbar heilen Welt und werden auf Führungspositionen vorbereitet. Doch plötzlich belauscht einer davon, dass sie in eine Intrige hineingeraten sind.
    Der Wettlauf mit dem Tod beginnt. Wer ist der Verräter ?
    Sehr gutes leicht zu lesenes Buch!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    6 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Delena, 27.11.2012

    Als Buch bewertet

    Nach der "langen Nacht" ist die Umgebung von einer Eiszeit gefangen und teilt sich in die Außenbereiche und die Sphären auf. Ria lebt in einer dieser durch eine Kuppel geschützten Sphären und führt ein straff durchorganisiertes Leben. Mahlzeiten werden entsprechend den Bio-Werten individuell ermittelt, Gesichtszüge der Bewohner durch Operationen dem möglichst optimalen Ausdruck angepasst. Ria und den anderen gelingt die Flucht und sie sehen sich der kargen Außenwelt und den Außenbewohnern, den "Prims" gegenüber. Ursula Poznanski hat mit "Die Verratenen" einen gelungenen Auftakt zu einer auf drei Teile angelegten Dystropie geboten. Spannend, wie sich die bisher behüteten Sphärenbewohner, denen bisher jede Entscheidung abgenommen wurde, nach dem Zusammentreffen mit den Außenbewohnern weiterentwickeln und das Leben in den Sphären hinterfragen, denn vieles ist nicht so wie es scheint.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    7 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    iris, 29.10.2012

    Als Buch bewertet

    Deutschland im 22. Jahrhundert: nach einer schrecklichen Katastrophe, der „Langen Nacht“ lebt ein Teil der Menschen ein sicheres aber streng kontrolliertes Leben in den „Sphären“, die von der Außenwelt durch Kuppeln abgegrenzte Bereiche darstellen. Die Geschichte dreht sich um die Studentin Ria, die angeklagt wird und plötzlich mit anderen die Späre verlassen und in der Wildnis leben muss.
    Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und bildhaft, sodass ich mich sehr gut in Orte und Personen hineinversetzen konnte und mit Ria mitgelitten habe. Die Beurteilung von Gegenständen aus unserer Welt und ihr Umgang mit den Menschen, die außerhalb der Sphären wohnen, durch die Sphärenbewohner führt oft zu sehr amüsanten Szenen, regt aber auch zum Nachdenken an.
    Mein Fazit: eine spannende Geschichte für Jugendliche und Erwachsene aus einer Zukunft, die gar nicht so unrealistisch scheint.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nessis B., 04.03.2016

    Als Buch bewertet

    Da ich bisher noch nie von Frau Poznanski enttäuscht wurde, haben es auch „Die Verratenen“ letztendlich in meine Hände geschafft. Der packende Auftakt einer neuen Dystopie-Trilogie mit starken Charakteren und einem unglaublichen Setting.

    Wir bekommen diese spannende Geschichte aus Sicht der Protagonistin Eleria (Ria) erzählt. Ihre Perspektive ist besonders lesenswert, da sie die Dinge meist nüchtern betrachtet, im richtigen Moment aber dennoch Gefühle zeigt. Gerade das Überdenken der Situation ist daher interessant für den Leser, weil Ria ein vorsichtiger und in sich gekehrter Mensch ist.

    Der Schreibstil von Frau Poznanski ist wie immer fesselnd und flüssig. Besonders die Beschreibungen der Umgebung sind super gelungen. Auf der einen Seite sind sie sehr detailliert, aber lassen trotzdem Platz für die eigene Fantasie.

    Ria hat mir als Protagonistin unglaublich gut gefallen, weil sie äußerst robust und anpassungsfähig ist. Egal, wie schlimm die Situation auch sein mag, Ria gibt sich weder geschlagen, noch zeigt sie Schwäche. Im Gegenteil, sie macht sogar noch eine stetige Entwicklung durch und ist für mich die geborene Anführererin. Ich konnte ihre Handlungen zu jeder Zeit nachvollziehen und habe sie als authentisch empfunden. Auch Aureljo hat einen soliden Job geleistet. Er war überzeugend, aber trotzdem geheimnisvoll. Obwohl er der männliche Prota ist, haben wir wenig über ihn erfahren, was eventuell an der Perpektive lag.

    Die Nebencharaktere sind vielzählig, aber toll und liebevoll ausgearbeitet. Ich muss allerdings zugeben, dass ich mir mit den besonderen Namen zu Beginn etwas schwer getan habe. Die Idee dahinter ist, dass die Personen aus den Sphären nach bekannten Persönlichkeiten benannt sind, die ähnliche Fähigkeiten hatten.

    Da ich das Buch fast in einem Rutsch gelesen habe, kann man wohl von einer packenden Story sprechen. Natürlich darf der Cliffhanger am Ende nicht fehlen, aber zum Glück sind ja bereits Teil 2 und 3 erschienen, sodass dem weiteren Lesevergnügen nichts im Wege steht. Die Geschichte hält während ihres Verlaufs mehr als eine Wendung parat und sorgt immer wieder für Überraschungen.

    Gerade die erschaffene dystopische Welt hat mir richtig gut gefallen. Ich habe mich dort von Anfang an zurechtgefunden. Die Beschreibungen der technischen Einrichtungen, der neuen Welt an sich und auch der „alten Dinge“ (Dinge, die gerade modern sind, aber in der erfundenen Zukunft von Frau Poznanski nicht mehr vorkommen) waren mehr als gelungen. Ich konnte aus den Augen von Ria zum Beispiel einen Topf ganz neu entdecken, weil er für sie gänzlich unbekannt war. Das Hintergrundszenario, wie die Welt so wurde, wie sie nun ist, wird zwar nur angedeutet, aber ich bin mir sicher, dass wir hier noch genauere Informationen erhalten werden. Ein paar Geheimnisse müssen ja auch für die Folgebände aufgespart werden.

    Für mich hatte dieser Roman alles, was ein packendes Abenteuer braucht: eine Flucht, Liebe und Freundschaft, Verrat und Musstrauen sowie eine realistisch dagestellte dystopische Welt, die mir mehr als einmal eine Gänsehaut bereitet hat.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Eleria Trilogie Band 1: Die Verratenen (eBook / ePub)

0 Gebrauchte Artikel zu „Eleria Trilogie Band 1: Die Verratenen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
X
schließen
Glücksjahr 2017: Preise im Gesamtwert von über 100.000.- € - jetzt mitmachen!

Glücksjahr 2017: Preise im Gesamtwert von über 100.000.- €

Machen Sie 2017 zu Ihrem Glücksjahr: Jetzt bis 02.11. teilnehmen und mit etwas Glück ein iPhone 7 oder einen tolino epos gewinnen! Mehr Infos hier!

X
schließen