NIAN-ZYKLUS: Geschichten aus Nian (eBook / ePub)

Lindenreiter

Paul M. Belt
Azrael ap Cwanderay (Cover)

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "NIAN-ZYKLUS: Geschichten aus Nian".

Kommentar verfassen
Ein Land mit winzigen Menschen und Tieren sowie riesigen Bäumen. Das ist Nian, Heimat vom Kai aus dem Mittelland und Lia aus dem Gebirgsland. Eine alte Legende vom Lindenreiter, einem Jungen, den eine geheimnisvolle Verbindung zu einem uralten...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook4.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 108838815

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "NIAN-ZYKLUS: Geschichten aus Nian"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    mistellor, 30.09.2018

    Als eBook bewertet

    Dies ist der erste Band einer siebenbändige Reihe. Im Buch findet man 3 Geschichten, die sehr berühren. Der Autor beschreibt ein Phantasieland namens Nian und es leben sehr verschiedene kleine Menschen dort. Jede Siedlung ist sehr eigen, die Menschen beherrschen die an dieser Gegend notwendige Eigenschaften. Drei Jugendliche erkennen, dass die Regeln in den Siedlungen nicht immer stimmen, sondern dass die Bewohner viele ursprüngliche Regeln oder Möglichkeiten vergessen haben. Die Natur vertreten durch Bäume, Pflanzen, Wasser etc. gibt sich zu erkennen und die 3 Jugendlichen entdecken eine faszinierende Welt und sie erkennen, dass sich ihrer Welt eine Katastrophe nähert und ihre neuen Fähigkeiten dringend gebraucht werden.
    Dieser Band hat eine wunderbare und sensible Sprache, warmherzig und voller herrlichen phantasievollen neuer Wortschöpfungen. Der Autor hat sogar eine eigene Sprache entwickelt, von der man in diesem Band noch nicht so viel finden konnte. Absolut genial ist die Sprache der Bäume und Pflanzen. Mit vielen s-, f- und rollenden r-Lauten und fast unaussprechbaren Vokalverdoppelungen unterhalten sie sich mit den Jugendlichen. Hier ein Beispiel: Waaruum heeiißeen Trääuumeer miich soo, wiiee siiee miich neenneen. Oder : Riieeseen heeiißeen miich EEbeereeschee …..
    Das ganze Buch steckt voller Phantasie und Kreativität. Zugleich erkennt man eine Botschaft nach mehr Frieden, mehr Verbundenheit mit der Natur, mehr Glauben, mehr Anerkennung von nicht Angepassten und Respekt vor dem Überlieferten. Fast in jedem Buchstaben steckt die Sehnsucht des Autors nach einer anderen besseren Welt. Diese Botschaft ist unaufdringlich und spricht vermutlich auch die Sehnsucht vieler Leser an. Obwohl ich eigentlich keine Bücher mag, in der deutliche Botschaften verkündet werden, hat mich das in diesem Buch nicht gestört. Denn es war an keiner Stelle aufdringlich oder belehrend.
    Ist dieses Buch ein modernes Märchen? Es hat zu mindestens sehr märchenhafte Züge. Es ist spannend und sehr unterhaltsam. Es hat eine Moral. All dies sind Kriterien von Märchen. Trotzdem kann ich mich noch nicht entscheiden, ob dieses Buch in den Fantasy-Bereich oder in den Märchen-Bereich gehört. Ich werde wohl noch die nachfolgenden Bände lesen müssen. Und darauf freue ich mich schon.
    Und weil mir das Buch so gut gefallen hat, und weil das Buch das bzw. meine inneren und sehr lebendigen Kinder sehr erfreut hat und weil das Buch eine so warme phantasievolle Sprache hat gebe ich ihm wohlverdiente 5 Sterne

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Gisela E., 18.09.2018

    Als eBook bewertet

    Ein besonderes Fantasy-Märchen für alle Sinne

    Nian ist ein Land mit winzigen Menschen und riesigen Bäumen. Hier gibt es die Legende vom Lindenreiter, der sich trotz der Gefährlichkeit der Bäume traut, zu ihnen zu gehen, und dabei entdeckt, dass er nicht nur auf dem Lindenblatt reiten kann, sondern dass es ein gutes Zusammenleben mit den Bäumen geben kann. Überhaupt bringt dieses Land immer wieder Menschen mit besonderen Begabungen hervor, die sehr naturverbunden sind. Wird es ihnen gelingen, gemeinsam gegen die mächtige Bedrohung des Landes anzugehen?

    In einem zauberhaften Ambiente und einer äußerst poetischen Sprache lässt der Autor Paul M. Belt ein modernes Märchen entstehen, das mit vielen liebevollen Details aufwartet, sei es die besondere Sprache der Bäume, der Gräser und des Wassers, sei es die Illustrationen, die immer wieder den Text auflockern. Die große Schrift erleichtert das Lesen. Alles in allem lädt das Buch zum Lesen ein, zum Darin-Versinken. Die Hauptfiguren sind sehr sympathisch dargestellt, man findet schnell Zugang zu ihnen und zur Geschichte selbst. Die Erzählung hat einen ruhigen Grundton, und selbst bei Konflikten ahnt man unterschwellig, dass es eine gute Lösung geben wird.

    Der Autor betont, dass der Kern der Geschichte von einem Kind ersonnen wurde, und so spricht dieses Buch Kinder an, aber auch Erwachsene, wobei jede Altersgruppe sich etwas anderes aus der Erzählung herausholt. So gesehen, bietet sich das Buch an zum Immer-Wieder-Lesen, man wird sicherlich immer wieder was Neues für sich entdecken, je nach Alter, nach Laune, nach Vorlieben.

    Die märchenhafte Atmosphäre dieses Buches hat mich sehr schnell in ihren Bann gezogen, ich habe es genossen, in den Bildern dieser Geschichte zu schwelgen. Ganz klar ein Buch, das ich sehr gerne weiter empfehle, zum Lesen und Vorlesen und Immer-Wieder-Neu-Lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Grit H., 05.10.2018

    Als eBook bewertet

    Klappentext:
    Ein Land mit winzigen Menschen und riesigen Bäumen. Das ist Nian, Heimat von Kai aus dem Mittelland und Lia aus dem Gebirgsland. Eine alte Legende vom Lindenreiter, einem Jungen, den eine geheimnisvolle Verbindung zu einem uralten Baum antrieb und der als erstes auf einem Blatt schweben konnte, hat die Kultur des Laubreitens und viele verschiedene Reiterklans hervorgebracht. Können Lia und Kai mit ihren besonderen Begabungen dabei helfen, Nian vor einer dunklen und mächtigen Bedrohung zu bewahren und das Gleichgewicht wiederherzustellen?

    Meine Meinung:
    Ich kannte bis zu diesem Buch noch keine Geschichten von Paul M. Belt, aber ich hatte bereits einiges über seine Bücher gelesen und wollte mich nun selbst überzeugen. Das Cover hat mir bereits sehr gut gefallen und machte Lust auf fantasievolle Stunden. Der Einstieg in die Geschichte fällt leicht, da der Schreibstil angenehm ist und die eigene Fantasy anregt. Die Protagonisten sind liebevoll beschrieben und sehr sympathisch. Bäume, Wasser und Pflanzen haben ihre eigene Sprache und diese Idee fand ich Klasse, denn damit kann man Kindern erklären, dass alles was lebt zu achten ist. Durch alle Seiten hindurch fühlte ich mich sehr gut unterhalten und hätte auch gerne noch weitergelesen.

    Mein Fazit:
    Eine wundervolle Geschichte, die mit viel Fantasy geschrieben wurde. Vor allem die Themen wie Freundschaft, Vertrauen, Respekt und auch Mut machen das Buch für Kinder sehr lesenswert. Hier ist eben nicht nur eine Geschichte erzählt, sondern auch eine Botschaft verborgen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „NIAN-ZYKLUS: Geschichten aus Nian“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating