No Sweeter Love (eBook / ePub)

 
 
%
Merken
Teilen
%
Merken
Teilen
 
 
Kann aus Freundschaft Liebe werden?

Claire Wells ist am Boden zerstört. Nachdem ihr Verlobter mit ihr Schluss gemacht hat, steht sie auch noch ohne Wohnung und ohne Job da. Zum Glück gibt es Ethan: Ihr - sehr attraktiver und als Frauenheld bekannter -...
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 108092818

Gedruckte Verlagsausgabe 10.00 €
eBook-10%8.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 108092818

Gedruckte Verlagsausgabe 10.00 €
eBook-10%8.99
Download bestellen
Kann aus Freundschaft Liebe werden?

Claire Wells ist am Boden zerstört. Nachdem ihr Verlobter mit ihr Schluss gemacht hat, steht sie auch noch ohne Wohnung und ohne Job da. Zum Glück gibt es Ethan: Ihr - sehr attraktiver und als Frauenheld bekannter -...

Kommentare zu "No Sweeter Love"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    pinky13, 28.08.2019

    Claire Wells ist am Boden zerstört. Sie und Matt sind zwar erst seit 3 Monaten getrennt, aber ihr Ex will jetzt schon eine andere heiraten, nämlich die Frau, mit der er vor ihr zusammen war. Und zu allem Überfluss kauft er auch noch den Verlobungsring bei dem Juwelier, bei dem sie seit kurzem arbeitet. Für ihn hat sie alles aufgegeben, ihren sicheren Job, ihre Freunde und auch die Wohnung. Sie hat nicht damit gerechnet, ihn noch einmal wiederzusehen. Sie lebt z.Z. bei ihrer Cousine, und versucht einen Neuanfang - ohne ihn.
    In ihrem großen Kummer kann sie nur einer trösten, Ethan ihr bester Freund. Er ist immer für sie da. So auch diesmal, und um sie abzulenken, lädt er sie zur Hochzeit seiner Cousine ein. Sie wird also 4 schöne Tage mit ihm verleben, das ist doch eine tolle Abwechslung, da kann ja wohl nichts schief gehen, oder???

    Cover
    Das Titelbild impliziert Sommer, Sonne und Romantik und spiegelt damit genau die Geschichte des Buches wieder. Ein wirklich schön gestaltetes Cover, das auch zu den beiden Vorgängerbänden hervorragend passt.

    Meine Meinung
    Dies ist schon der dritte Band der Sweet-Reihe. Da man hier auch wieder alte Bekannte aus den vorherigen Büchern trifft, empfehle ich die Reihe in chronologischer Folge zu lesen. Ansonsten wird zuviel gespoilert.

    Schreibstil und Erzählperspektive
    Die Autorin verfügt über einen wunderbaren leichten und lockeren Schreibstil. Sie erzählt mit viel Gefühl und Empathie. Ferner verfügt sie über einen überaus bildreichen Wortschatz. Das macht einem das Lesen auch so leicht. Man taucht schon nach den ersten Zeilen ab in ihre Welt.

    Zudem lässt sie beide Hauptprotagonisten zu Wort kommen, das belebt das Lesevergnügen ungemein. Allerdings bestreitet Claire den Hauptteil des Geschehens. Aber trotzdem weiß man auch um die Gefühle und Empfindungen von Ethan.

    Auch das Setting ist durchweg stimmig und rund. Der Heimatort von Ethan wird selber zum Handlungsort. Die Autorin hat dort ebenfalls die Stimmung hervorragend eingefangen.

    Olivia Miles schreibt hier eine Liebesgeschichte, wie sie auch im tatsächlichen Leben vorkommen könnte. Genau dies macht die Geschichte so authentisch, aber auch voraussehbar. Und auch das Ende ist absehbar, aber das mindert nicht die Emotionalität oder das Lesevergnügen.

    Charaktere und Handlungen
    Wir treffen hier auf zwei Personen, die sehr gegensätzlich sind. Ethan ist ein sexy Womanizer, höllisch attraktiv und ein absoluter Charmeur, der einen hohen Frauenverschleiß hat, da er sich nicht binden will. Er ist immer offen und ehrlich, macht keine falschen Versprechungen und ist dabei liebevoll und mitfühlend.
    Claire dagegen ist eher introvertiert, und zumindest am Anfang, sehr voller Selbstzweifel. Ich hatte zu Beginn etwas Mühe, mit ihr „warm“ zu werden. Auch ihre immer wiederkehrenden inneren Monologe sind mir etwas zu langatmig. Sie analysiert ja fast alles zu Tode. Erst im Laufe der Geschichte wurde sie mir dann sympathischer.
    Ethan ist schon seit Jahren ihr bester Freund. Er ist immer für sie da, hat immer eine Schulter zum Ausweinen für sie, er ist einfach perfekt. Um Claire abzulenken, schlägt er vor, dass sie ihn als seine Freundin zur Hochzeit seiner Cousine begleitet. Nach kurzem Zögern willigt sie ein. Später auf der Hinreise gesteht er ihr dann, dass er sie bei seiner Familie als feste Freundin ausgegeben hat. Ungern stimmt sie diesem Plan zu, aber auch nur um ihn zu unterstützen, denn seine Familie macht es ihm auch nicht leicht.
    Er hat eigentlich zwei Hotelzimmer im Ort gebucht, aber seine Mutter ändert alle Pläne und bringt sie im familieneigenen Gästehaus unter. In einem Schlafzimmer, auf engstem Raum müssen sie nun die nächsten Tage miteinander verbringen. Das dürfte für sie als beste Freunde doch kein Problem sein, oder??
    Im Laufe der Hochzeitsvorbereitungen kommen sich Claire und Ethan immer näher. Es ist schön von außen ihre Freundschaft zu beobachten, aber auch, wie sie immer mehr in einen Flirtmodus verfallen und wie ihre Verbindung immer weiter wächst. So langsam baut sich eine besondere Spannung zwischen ihnen auf, die man auch als Leser spürt. Zwischen ihnen verändert sich was, und man bleibt neugierig auf das, was geschehen wird.
    Es dauert aber über die Hälfte des Buches bis sie tatsächlich erkennen, dass sie mehr füreinander empfinden, als nur Freundschaft. Ich hätte mir hier etwas mehr Dynamik zwischen ihnen gewünscht und ehrlich gesagt, auch mehr Sex. Es wird alles nur angedeutet. Das ist zwar mal eine Abwechslung zu anderen Liebesromanen, aber mir fehlte hier was. Auch ein wenig mehr Dramatik oder überraschende Wendungen hätten der Geschichte gut getan.
    Und es kommt dann natürlich, wie es kommen muss, es gibt Streit zwischen den Liebenden und Claire bricht den Besuch ab und fährt wieder nach Hause.
    Wird Ethan um sie kämpfen, wird im überhaupt bewusst, dass er mehr für sie empfindet und will er überhaupt sein Leben ändern – tja, das müsst ihr schon selber herausfinden :)

    Darüberhinaus hat die Autorin auch die Nebencharaktere großartig herausgearbeitet. Egal, ob es sich um Hailey, Amelia oder Barbara handelt, sie alle haben ihre Stärken und Schwächen, und das macht sie so menschlich und so realistisch.

    Fazit
    Wenn man einfach mal abschalten will, ein Buch für „zwischendurch“ sucht, dass zwar unterhält aber einen nicht aufwühlt, was leicht lesbar ist und einen auch ab und zu zum Schmunzeln bringt, dann kommt man hier auf seine Kosten. Es ist eine wirklich schöne Sommer-Liebes-Romanze ohne große Dramatik aber mit viel Gefühl.
    Wer eher auf erotische Liebesromane steht, der ist hier nicht an der richtigen Stelle, aber zum Glück sind die Geschmäcker ja verschieden.
    Trotz der o.g. kleinen Kritikpunkte ist der Roman unterhaltsam und daher vergebe sehr gerne 4 blankgeputzte Sterne und eine Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Olivia Miles

Weitere Empfehlungen zu „No Sweeter Love (eBook / ePub)

Weitere Artikel zum Thema
Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „No Sweeter Love“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating