Tödliche Zeilen (Krimi, Cosy Crime) (eBook / ePub)

Ein Fall für Agnes Munro

Dorothea Stiller

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
8 Kommentare
Kommentare lesen (8)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne5
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 8 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Tödliche Zeilen (Krimi, Cosy Crime)".

Kommentar verfassen
Mord an der schottischen Küste: Agnes Munro ermittelt
...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook4.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 109525519

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Tödliche Zeilen (Krimi, Cosy Crime)"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sunshine, 15.01.2019

    Bei "Tödliche Zeilen :Ein Fall für Agnes Munro" handelt es sich um einen Wohlfühlkrimi vom Feinsten.
    Agnes kommt nach Jahren wieder nach Tobermury, um ihre Freundin Effy nach dem Unfall ihres Sohnes bei der Trauerarbeit zu unterstützen. Doch der Fall entwickelt ein Eigenleben und so gibt es einen weiteren Todesfall, dessen mysteriöse Umstände ihr keine Ruhe lassen.
    Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm. Sowohl die bezaubernde Landschaft,als auch die Charaktere werden bildhaft beschrieben, als ob man selbst dabei wäre. Auch die Charaktere sind sehr gut getroffen und besitzen ihren eigenen Charme, besonders die Protagonistin, die sehr sympathisch rüberkommt.
    Sehr detailliert werden bereits am Anfang Puzzleteile gestreut, die im Verlauf der Handlung immer wieder gedreht und gewendet werden, bis sie am Ende ein ganzes Bild . Die Spannung steigt mit jedem Puzzleteil und hat am Ende ihren Höhepunkt, bei dem es dann auch noch ein bisschen gefährlich wird für die Protagonisten.
    Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl von Langeweile, fühlte mich bestens unterhalten, hatte sehr viel Spaß beim rätseln und auch das Gefühl kommt nicht zu kurz.

    Genauso muss ein Cosy Crime sein!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Furbaby_Mom, 12.01.2019

    Cosy Crime at its best!
    Dies ist nun schon das zweite Werk von Dorothea Stiller, in dessen Lesegenuss ich kommen durfte und erneut bin ich rundum begeistert vom fesselnden Schreibstil der Autorin!

    Ein trauriges Ereignis sorgt dafür, dass die pensionierte Lehrerin Agnes Munro in das kleine schottische Küstenstädtchen Tobermory zurückkehrt – zurück an den Ort, mit dem sie den schmerzlichsten Verlust ihres Lebens verbindet. Ihre eigenen Gefühle rücken jedoch in den Hintergrund, denn ihre beste Freundin Effy braucht Agnes nun dringender denn je: Effys Sohn Neil ist bei einem tragischen Autounfall ums Leben gekommen. Noch während Familie und Freunde den Tod des jungen Mannes betrauern, erleiden Effy und ihr Mann Charlie den nächsten Schicksalsschlag. Ein zweiter Todesfall? Kann das Leben wirklich so grausam sein? Oder steckt ein perfider Mörder dahinter, der seine Kaltblütigkeit berechnend hinter einer freundlichen Fassade versteckt? Als Agnes auf immer mehr Ungereimtheiten stößt, beschließt sie, der Sache auf den Grund zu gehen und entdeckt dabei nicht nur, dass viele Menschen im scheinbar idyllischen Tobermory ihre Geheimnisse haben, sondern auch, dass sie sich ihrer eigenen Vergangenheit stellen muss.

    Die Hauptfigur Agnes ist eine liebenswerte, einfühlsame Pensionistin mit erstaunlich viel Scharfsinn und Humor. Sie vertraut ihrem Bauchgefühl, zieht keine voreiligen Schlüsse und ist eine loyale Freundin für Effy und Charlie. Kein Wunder, dass sie in auch Jahre nach ihrer dortigen Tätigkeit als Lehrerin (- sie war "streng, aber gerecht" -) in Tobermory so geachtet wird und allseits beliebt ist. Agnes ist durch und durch herzlich, mit so jemandem möchte man gerne befreundet sein. Überhaupt alle Charaktere wirken unheimlich authentisch, sind mit beeindruckend viel Tiefe versehen und überzeugend ausgearbeitet worden. Ein besonderes Highlight sind die feinen Zwischentöne, auf die beim Schreiben viel Wert gelegt worden ist; sie lassen die Figuren noch greifbarer und nachvollziehbarer in ihren individuellen Handlungen erscheinen.

    Das atemberaubende Setting an der schottischen Küste ist wie geschaffen für einen Wohlfühlkrimi; man spürt förmlich den Wind in den Haaren, während die Protagonisten durch die kleinen Gassen spazieren. Die detaillierten Beschreibungen, die immer wieder geschickt in die Handlung eingeflochten sind, tun ihr Übriges und lassen den Leser völlig in das Alltagsleben von Tobermory eintauchen, wo jeder jeden kennt und Gemeinschaftssinn großgeschrieben wird.

    Neben dem flüssigen, die Spannung angenehm steigernden Schreibstil hat mich auch die Stimmigkeit der Handlungsabfolge überzeugt. Am Ende entsteht ein sinnvolles Gesamtbild, bei dem keine Fragen offenbleiben. Trotz trauriger Ereignisse ist die Wortwahl nicht zu emotionsgeladen, dennoch bezaubern immer wieder Momente der Rührung den Leser. Obwohl die Story kriminelle Aspekte enthält, ist dies kein blutrünstiger Roman mit Horrorfaktor, im Gegenteil. Die Perspektivenwechsel erfolgen stets im spannendsten Moment, sodass die Neugier ins Unermessliche gesteigert wird und man einfach nicht aufhören möchte, zu lesen.

    Das wunderschöne, geschmackvoll gestaltete Cover, auf dem ein uriges Häuschen an einer stürmischen Küste abgebildet ist, ließ mich bereits vor dem Lesen träumen; auch der Buchtitel, dessen wahre Bedeutung sich erst gegen Ende der Geschichte vollständig erschließt, ist mehr als treffend gewählt und in großen roten Lettern signifikant in Szene gesetzt worden.

    Fazit: Genau SO sollte der perfekte Cozy Crime-Roman sein! Eine eindeutige Leseempfehlung für alle Fans von spannender Lektüre und Wohlfühlliteratur!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Manuela B., 07.01.2019

    Ein Fall für Agnes Munroe Tödliche Zeilen ist eine Cosy Crime Geschichte der Autorin Dorothea Stiller. In dieser Geschichte kehrt die pensionierte Lehrerin Agnes Munroe in das kleine schottische Städtchen Tobermory zurück um ihrer Freundin Effy beizustehen. Deren Sohn Neil ist tödlich verunglückt und als es einen zweiten Todesfall gibt kommen Zweifel auf, ob sich um Unglücke handelt. Agnes beginnt mit Hilfe des Inselpolizisten und des örtlichen Geistlichen auf eigene Faust zu ermitteln.

    Die Autorin hat die Geschichte rund um Agnes gut aufgebaut und die einzelnen Charaktere sind gut gezeichnet. Viele leise zwischenmenschliche Töne tragen zur Geschichte bei und die Entwicklungen sind stimmig und bauen aufeinander auf. Das Gefühlsleben der Charaktere wird gut eingefangen und die Schicksalsschläge die eintreten werden nicht heruntergespielt oder verharmlost. Das Ende überraschte mich dann doch und die kleinen Spuren auf vermeintliche Verdächtige wurden gut gelegt. Der Schreibstil ist flüssig und gut lesbar und die Geschichte hat genügeng Spannungsbögen um den Leser zu fesseln.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Tödliche Zeilen (Krimi, Cosy Crime) (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Tödliche Zeilen (Krimi, Cosy Crime)“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating