20%¹ Rabatt auf Artikel mit der Weltbild-Klammer!

Versuchung und Vermächtnis, Teil 1 / Versuchung und Vermächtnis Bd.1 (ePub)

Schatten der Vergangenheit
 
 
Merken
Merken
 
 
Versuchung und Vermächtnis
Teil 1 Schatten der Vergangenheit

Hochbergen - ein sicheres und friedliches Fleckchen Erde, regiert vom gutmütigen König Zito IV., bis eine junge, reisende Novizin namens Madeleine auftaucht. Usgalman, der Herrscher der...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 84152506

eBook (ePub) 2.99
Download bestellen
Verschenken
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Versuchung und Vermächtnis, Teil 1 / Versuchung und Vermächtnis Bd.1"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
  • 4 Sterne

    4 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Chaoskenda meets Magnolia, 29.12.2018

    Als eBook bewertet

    Mir ist der Einstieg in „Schatten der Vergangenheit“ recht gut gelungen und ich konnte der Geschichte leicht folgen. Der Schreibstil ist angenehm und liest sich flüssig.

    Ich muss gestehen das Madeleine mir ein wenig auf die Nerven ging mit ihren Gottesfürchtigen Gerede aber ich nehme ihr die Einstellung voll und ganz ab. Sie ist davon überzeugt und tut es kund und sie ist sich bislang auch selber treu auch wenn ich hier noch leichte Anzeichen von Normalität bemerke.
    Ganz anders erging es mir mit den Grazien, ähm, Hexen, den neun Todsünden. Sie sind unglaublich liebevoll ausgearbeitet und ich liebe sie. Sie sind so abwechslungsreich und auch amüsant. Sie haben mich auf eine sehr angenehme Weise durch die Geschichte begleitet und in einigen Situationen konnte ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen. Hurlebaus ist mir übrigens die liebste.

    Auch die Idee hat mir grundsätzlich ganz gut gefallen. Ich hätte mir ein wenig mehr Sogwirkung erhofft. Teilweise bin ich nicht so durch die Geschichte geglitten wie erhofft. Dies lag aber hauptsächlich an der Protagonistin Madeleine, sie hat mich manchmal ein wenig ausgebremst. Insgesamt sind die Szenen sehr gut beschrieben. Ich konnte mich gut hinein finden und ihnen folgen. Besonders in den Szenen um die neun Todsünden herum habe ich mich sehr wohl gefühlt. Die Geschichte ist interessant und lässt mich auch mit dem Wunsch nach mehr zurück. Allerdings erhoffe ich mir im weiteren Verlauf einen höheren Wow-Effekt.

    Der Klappentext ist sehr ansprechend und er macht neugierig. Das Cover konnte mich allerdings nicht so ganz flashen. Es ist gelungen und ich finde es toll das keine Personen zu erkennen sind, auch passt es gut in die Reihe allerdings wäre es nicht meine erste Wahl gewesen.



    Fazit:
    Die Idee hat mir grundsätzlich gut gefallen auch die Umsetzung ist gelungen allerdings fehlt es mir am WOW-Effekt. Die neun Todsünden sind allerdings so stark das sie die Geschichte zu einem Erlebnis machen. Ich bin gespannt wie es weiter geht erhoffe mir aber einen höheren WOW-Effekt und viele Todsünden-Erlebnisse. „ Schatten der Vergangenheit“ kann ich sehr empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    2 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    puppetgirl, 14.04.2019

    Als eBook bewertet

    Den ersten Teil der Trilogie „Versuchung und Vermächtnis“ von Cecilia Vantis habe ich als Hörbuchfassung gehört. Die Printausgabe zu diesem ersten Teil umfasst 264 Seiten.
    Das Cover hat als Hauptfarbe Lila- bis Blautöne, gerade meine Lieblingsfarben, deshalb bin ich an diesem Buch hängen geblieben. Wir sehen im Hintergrund zwei doch recht kahle Bäume und im Vordergrund einen Anhänge mit einem eingefassten Edelstein. Darum sind scheinbar keltische Knoten arrangiert. Was hat es damit auf sich?

    In der Geschichte geht es zum größten Teil um Hochbergen. Hier haben wir einen König, der sehr gutmütig zu seinem Volk ist. Doch wird ihm diese Gutmütigkeit nicht vielleicht auch zu einer Falle?
    Nach Hochbergen verschlägt es eine junge Novizin mit dem Namen Madeleine. Sie ist sehr rein und tugendhaft. Sie hilft anderen und zeigt ihnen Lösungen auf. Dadurch ist sie aber der Dorn im Auge von Usgalman und seinen Hexen der Untugenden! Wie kann es sein, dass die Hexen immer mehr Schwierigkeiten haben ihre Untugenden zu verstreuen? Warum ist Madeleine gegen ihre Verführungen scheinbar so gut wie immun? Da muss der Meister doch selbst ans Werk! Aber kann etwas Böses sich wirklich in die Seele einer so tugendhaften Frau pflanzen? Oder scheitert er bei dem Versuch?

    Sven Görtz macht hier eine wirklich gute Arbeit. Er ist eine sehr passende Erzählstimme für diese Geschichte. Er bringt einen sehr angenehmen und ruhigen Fluss in diese Geschichte. Rattert sie nicht einfach nur so hinunter, sondern erfüllt sie mit Leben. Zudem gibt es musikalische Einspieler, die, laut meinen Informationen, von der Autorin selbst stammen. Was es schon wieder sehr interessant macht. Zu Beginn war ich noch recht skeptisch, denn diese Einspieler erinnerten mich sehr an die Hörspiele aus meiner Kindheit und fühlten sich in den ersten zwei Kapiteln noch recht fehl am Platz an, doch mit der Zeit merkte ich, dass sie wirklich gut waren, da sie zum einen Stimmung vermitteln und zum anderen auch noch etwas Raum geben um über das Erzählte nachzudenken, denn ich finde hier braucht man wirklich etwas Zeit um sich über die Thematik seine Gedanken zu machen!

    Cecilia Ventes hat hier eine interessante Verpackung für ein wichtiges Thema. Hin und wieder hatte es ein paar Längen, gerade was Gespräche anging. Diese waren aber wiederum wichtig, da viel in den Gesprächen steckte. Wenn zwischen den gesagten Worten vielleicht noch etwas mehr Beschreibung der Umgebung oder der Handlung gewesen wäre, wäre es vielleicht in der gehörten Form etwas leichter gewesen, dem ganzen genau zu folgen, denn so musste man wirklich sehr genau zuhören und ganz bei der Sache sein um nicht vielleicht noch etwas wichtiges zu verpassen. Da ich Hörbücher meist eher nebenbei höre, also bei Autofahren oder wenn ich etwas arbeite, war es für mich manchmal lohnenswert ein Kapitel erneut zu hören. Aber wirklich nur an den Stellen, wo wichtige Gespräche geführt wurden.
    Da der erste Teil viele Fragen für den Hörer bzw. Leser offen gelassen hat, bin ich gespannt, wie es mit dem zweiten Teil weitergeht!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Versuchung und Vermächtnis, Teil 1 / Versuchung und Vermächtnis Bd.1“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating